SC Freiburg – Borussia M’gladbach, 30.03.13 – Bundesliga

Die beiden Vereine sind sich in der aktuellen Saison in vielen Sachen ähnlich. Die Borussen sind momentan auf dem siebten Platz, während Freiburg um zwei Positionen schlechter positioniert ist. Das bedeutet, dass sich die beiden Vereine immer noch im Kampf um die internationalen Tabellenplätze befinden. In der Hinrunde gab es in M´gladbach ein 1:1-Remis. Beginn: 30.03.2013 – 15:30

Die Freiburger sind in einer absteigenden Spielform, aber einen Leistungsfall haben die Meisten auch erwartet. Nach den Einschätzungen vor der Saison sollten sie eigentlich nur um den Klasseerhalt kämpfen, aber jetzt führen sie als die größte Positivüberraschung der aktuellen Bundesligasaison den Kampf um einen der internationalen Tabellenplätze und stehen dazu noch im Pokalhalbfinale. Die Länderspielpause kam genau richtig, weil sie in einer Negativserie von zwei Niederlagen waren, bei denen sie zehn Gegentore kassiert haben!!! Bis zu diesen zwei Pleiten hatten sie eine der besten Abwehrreihen der Liga, aber jetzt nach der 2:5-Heimpleite gegen Wolfsburg und der 1:5-Auswärtspleite bei der Dortmunder Borussia ist sie ein wenig erschüttert und muss sich erst konsolidieren. Interessanterweise gingen sie in beiden Spielen in Führung. In diesen zwei Spielen hat ihr Trainer Streich keine gleiche Startelf auf den Platz geschickt, aber seine Änderungen im zweiten Spiel haben keinerlei Früchte getragen. Im Vergleich zum Spiel in Dortmund kommen Verteidiger Mujdza und Diagne und Angreifer Rosenthal ins erste Team zurück. Heute fehlt nur Mittelfeldspieler Makiadi, aber sein Ausfall ist schon ein richtig großes Handicap.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Baumann – Mujdža, Krmas, Diagne, Sorg – Schuster, Flum – Schmid, D.Caligiuri – Rosenthal, M.Kruse

Die Borussen haben nach dem EL-Aus ihre Spielform gesteigert und es ist offensichtlich, dass ihnen die kleinere Anzahl an Pflichtspielen viel besser passt. Momentan sind sie in einer Serie von vier niederlagenlosen Spielen, bei denen sie zwei Siege und zwei Remis erspielt haben. Die beiden Remis endeten jeweils 1:1 und es waren Heimremis gegen Dortmund und Werder. Die beiden Siege endeten jeweils 1:0 und zwar zuerst in Frankfurt und anschließend gegen Hannover. Das Gute ist, dass sie keine große Anzahl an Nationalspielern abstellen mussten, somit ihr Trainer Favre keine neuen verletzungsbedingten Ausfälle zu beklagen hat. Eine noch bessere Nachricht ist die Tatsache, dass auf der Liste der verletzten Spieler kein einziger Name steht. In Freiburg kann Favre also auf seine stärkste Startelf zurückgreifen und zwar genau so wie am letzten Spieltag.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia: ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Alvaro Dominguez, Wendt – Nordtveit, Marx – Herrmann, Arango – Younes, L.de Jong

Die Gastgeber sind hochmotiviert ihre Negativserie zu beenden und werden nach den beiden hohen Niederlagen der Abwehrarbeit viel Beachtung widmen. Andererseits sind die Borussen sehr standhaft in der Abwehr und sind dazu noch nicht allzu toreffizient. Wenn man die beiden Aspekte paart, dann ist es klar, dass es in Freiburg nicht so viele Tore geben wird.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei betvictor (alles bis 1,74 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: SC Freiburg – Borussia M’gladbach