SC Freiburg – Borussia M’gladbach 31.08.2014

SC Freiburg – Borussia M’gladbach – Am Anfang der aktuellen Saison hat Freiburg einen Pokalsieg geholt und eine Meisterschaftsniederlage kassiert. Beide Male aber spielten die Freiburger auswärts. Borussia war etwas besser und hat in vier Spielen dreimal gewonnen, während es einmal unentschieden gewesen ist. Das Remis holte Borussia zuhause in der ersten Meisterschaftsrunde. Die Gäste haben auch die EL-Gruppenphase erreicht. Was die gemeinsamen Duelle angeht, spielten sie meistens unentschieden. In der letzten Saison gab es aber keine Remis, da beide Teams Heimsiege geholt haben. Der letzte Auswärtssieg war 2002 in Freiburg. Beginn: 31.08.2014 – 17:30 MEZ

SC Freiburg

Viele Kenner sind der Meinung, dass Freiburg eine schwere Saison haben wird, in der auch der Klassenerhalt gefährdet sein wird.

Aber was die Freiburger in der ersten Runde geliefert haben, sah gar nicht mal so schlecht aus. Sie haben auswärts bei Eintracht Frankfurt 0:1 verloren, sind aber die meiste Zeit der bessere Gegner auf dem Platz gewesen und der gegnerische Torwart war auch der beste Einzelspieler. Trainer Streich hat nach dem 2:0-Pokalsieg gegen Trier Torwart Mielitz durch Burki ersetzt. Dieser war auch sehr gut und das ist wichtig, da im Sommer Baumann gegangen ist.

Was die Neuzugänge angeht, war Kempf auf der Position des Innenverteidigers und Frantz war im Mittelfeld. In der Zwischenzeit hat Freiburg noch einen weiteren Innenverteidiger engagiert und zwar Torrejon von K´lautern. Er wird aber für den Anfang auf der Ersatzbank sitzen. Im Unterschied zur ersten Runde sollte jetzt Klaus im Mittelfeld sein und zwar anstatt des erwähnten Frantz, während auf der Ersatzbank auch die erholten Mujdza und Riether sitzen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg:  Burki – Sorg,  Krmas, Kempf, C.Gunter – Schuster, Darida – Schmid, Klaus – Guede, Mehmedi

Borussia M’gladbach

Borussia hat am Saisonanfang wie vorhergesehen die Spiele problemlos gemeistert, die angesichts des Qualitätsunterschieds kein Problem hätten darstellen dürfen. Die Fohlen haben nämlich in den drei Spielen der ersten Pokalrunde sowie den EL-Playoffs einen sehr toreffizienten Fußball geliefert. Im Rahmen des Pokals war es gegen Homburg 3:1, während sie Sarajevo im Rahmen der Europaliga in zwei Spielen insgesamt 10:2 bezwungen haben. Besonders gut gelaunt waren sie zuhause beim Rückspiel, das am Donnerstag gespielt wurde und wo sie 7:2 gewonnen haben. Aber diese Spiele sind nicht so ganz maßgebend. Das einzige Duell, was wirklich zählt, konnten sie nicht gewinnen.

Das war das Spiel der ersten Bundesligarunde, wo sie zuhause gegen Stuttgart nur unentschieden gespielt haben. Sie hätten auch fast verloren, konnten sich aber in den letzten Minuten retten. Trainer Favre hat die richtigen Abwehrspieler offensichtlich gefunden und verändert da selten etwas, während er im Mittelfeld wieder Kramer anstatt Nordtveit aufgestellt hat. Gegen Sarajevo hat Traore ausgeruht und im Mittelfeld hat dann F. Johnson agiert, während Hrgota immer noch im Angriff ist und bis jetzt auch viele Treffer erzielt hat. M. Kruse hat sich erholt und wird vielleicht in diesem heutigen Duell anstatt Hrgota spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia M´gladbach: Sommer – Korb, Stranzl, Jantschke, A.Dominguez – Kramer, G.Xhaka – Hahn, Traore, Raffael – Hrgota(M.Kruse)

SC Freiburg – Borussia M’gladbach TIPP

Freiburg hat in der ersten Runde solide gespielt und möchte jetzt auch die ersten Heimpunkte holen. Die Gastgeber werden sicher gleich in den Angriff gegen den etwas erschöpften Gast übergehen. Borussia hat Toreffizienz, aber auch viele Mankos in der Abwehr bewiesen. Das Spiel sollte also torreich werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,83 bei betvictor (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!