SC Freiburg – Hertha BSC 19.09.2014

SC Freiburg – Hertha BSC – Beide Gegner haben die aktuelle Saison sehr bescheiden gestartet und befinden sich zurzeit in der unteren Tabellenhälfte. Sie haben auch beide jeweils nur einen Punkt erzielt. Sowohl Freiburg als auch Hertha hat das Remis zuhause geholt. Der Unterschied besteht darin, dass Freiburg kaum Tore erzielt und Hertha hat diese Probleme nicht, aber dafür die schlechteste Abwehr der Liga. In der letzten Runde wurden beide Teams jeweils 1:3 bezwungen. Was die gemeinsamen Duelle angeht, ist Hertha zwar besser, aber in den letzten vier Duellen war es dreimal unentschieden und einmal hat Freiburg gewonnen. Beginn: 19.09.2014 – 20:30 MEZ

SC Freiburg

Es läuft bei Freiburg nicht so schlecht wie es die Tabellenlage und die erzielten Punkte vermuten lassen. Die Freiburger haben in den drei Runden zweimal auswärts gespielt. Das Samstagsspiel bei Borussia Dortmund war auch sehr schwer und man hat auch nichts anderes als eine Niederlage erwartet. Sie wurden in diesem Spiel völlig überspielt, während sie in den ersten zwei Spielen deutlich besser waren. Nur die Torausbeute fehlte. Die Freiburger konnten sowohl gegen Eintracht in Frankfurt, als sie 0:1 verloren, als auch zuhause gegen Borussia M´gladbach, als es 0:0 war, keinen Treffer erzielen. Gegen Borussia haben sie sogar einen Elfmeter versiebt.

Dann schafften sie es in Dortmund endlich ein Tor zu erzielen und zwar in der letzten Spielminute. Der Torschütze war Defensivspieler Sorg. In diesem heutigen Spiel hat Trainer Streich neue Probleme. Stürmer Mehmedi hat sich nämlich verletzt und wird nicht dabei sein, genau wie Schahin. Im Angriff werden also Zulechner oder Guede sein. Auch Defensivspieler Riether ist nicht dabei, aber die Abwehrreihe wird sowieso nicht verändert werden.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg:  Burki – Sorg, Krmas, Kempf, C.Gunter – Schuster, Hofler – Schmid, Darida, Klaus – Guede

Hertha BSC

Hertha hat in Leverkusen gegen Bayer gespielt und konnte bei so einem schweren Auswärtsspiel nur mit einer Niederlage rechnen, aber in den zwei Heimspielen dagegen hätte Hertha mehr als einen Punkt erzielen müssen. In der ersten Runde haben die heutigen Gäste gegen Werder gespielt und waren sogar 2:0 in Führung. Am Ende dann nur ein erzielter Punkt. Auch in Leverkusen waren sie zweimal in Führung und verloren am Ende 2:4. Dann am Samstag gegen Mainz hatten sie am Spielanfang mehrere Torchancen, die sie nicht ausgenutzt haben. Danach haben sie zwei Gegentore kassiert und es gab kein Zurück mehr. Es endete 1:3 und damit kassiert Hertha drei Gegentore im Schnitt, am meisten in der ganzen Bundesliga.

Trainer Luhukay hat in der Abwehrreihe fast alle möglichen Varianten ausprobiert, aber nichts hat geholfen. Der verletzte Langkamp ist nicht dabei, während gegen Mainz Stürmer Kalou debütiert hat, aber nicht besonders gut. Er wird wahrscheinlich wieder auf der Ersatzbank starten. Eine gute Nachricht ist, dass sich der Japaner Haraguchi erholt hat, während Cigerci und Baumjohann nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Ndjeng, Brooks, Lustenberger, van den Bergh – Niemeyer, Hosogai – Beerens, Hegeler, Haraguchi – Schieber

SC Freiburg – Hertha BSC TIPP

Freiburg ist gut genug um Hertha parieren zu können. Hertha spielt am Anfang dieser Saison nicht besonders überzeugend, während Freiburg mit ein wenig Glück auch mehr Punkte auf dem Konto hätte. Wir glauben somit, dass die Gastgeber hier mindestens einen Punkt holen können.

Tipp: Asian Handicap 0 Freiburg

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,88 bei bet365 (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!