SC Freiburg – Hertha BSC 22.09.2013

SC Freiburg – Hertha BSC – Die Gastgeber aus Freiburg haben die neue Bundesligasaison sehr gut eröffnet, während Hertha sehr gut gestartet hat, aber nun hat auch sie jede Menge Probleme im Spiel und wurde somit bereits zwei Mal in Folge bezwungen. Freiburg kassierte am letzten Spieltag ebenfalls eine Niederlage und im Rahmen der Europaliga konnten sie ebenfalls keinen Sieg verbuchen, obwohl sie die Gastgeber gewesen sind. In 16 direkten Duellen dieser Mannschaften hat Hertha acht Siege verbucht, während Freiburg nur drei Mal besser gewesen ist. Das letzte Duell, das vor zwei Jahren in Berlin stattfand, hat Freiburg zu eigenen Gunsten entschieden, während damals in Freiburg ein 2:2-Remis gespielt wurde. Beginn: 22.09.2013 – 15:30 MEZ

SC Freiburg

Es ist offensichtlich, dass eine große Unsicherheit in den Reihen von Freiburg herrscht und dass das Selbstbewusstsein dieser Mannschaft ziemlich erschüttert ist. Wenn man die ersten zwei Spiele, in denen sie von Bayern und Mainz bezwungen wurden, nicht berücksichtigt, konnte es für Freiburg viel besser laufen. Wir werden auch das Remis mit Bayern nicht berücksichtigen, weil es ein großer Erfolg ist, aber das Auswärtsspiel gegen Hoffenheim (3:3) konnte sehr leicht mit dem Sieg der Freiburger enden. Am letzten Spieltag haben sie in Augsburg geführt aber am Ende kassierten sie dennoch eine 1:2-Niederlage. Das Match gegen Liberec im Rahmen der Europaliga ist eine andere Geschichte. Sie waren die Gastgeber und gingen mit 2:0 in Führung, aber in der zweiten Halbzeit kassierten sie locker zwei Gegentore und außerdem blieben sie ohne einen Spieler auf dem Platz, sodass ein ergatterter Punkt noch als gutes Ergebnis betrachtet werden kann. Trainer Streich hatte einige Änderungen in der Startelf vorgenommen, sodass wir diesmal Freis und Coquelin wieder in der Erstbesatzung erwarten können. Ausfallen werden weiterhin Hedenstad und Mujdza, was ihnen viele Probleme rechts außen bereitet.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Baumann – Sorg, Ginter, Diagne, C.Gunter – Schuster, Fernendes – Schmid, Coquelin – Freis, Hanke

Hertha BSC

Hertha befindet sich in der Tabellenmitte und es ist eine durchaus zufriedenstellende Platzierung, obwohl sie die Saison mit drei niederlagelosen Spielen eröffnet hat und nach der ersten Runde sogar der Tabellenführer dank einem überzeugenden Triumph über Eintracht gewesen ist. In der zweiten Ligarunde haben sie aber nur ein Remis gespielt, während sie am dritten Spieltag mit viel Mühe einen minimalen Sieg geholt haben. Dann folgte die erste Niederlage in Wolfsburg, wo sie völlig überspielt wurden. Danach wurden sie auch in Berlin von Stuttgart bezwungen. In diesen beiden Spielen haben sie nämlich kein einziges Tor erzielt. Trainer Luhukay kann mit Baumjohann und Ndjeng nicht rechnen, aber dafür kehrte Verteidiger Langkamp ins Team zurück. Er kommt in die Startelf, weshalb Lustenberger ins Mittelfeld zurückkehrt, während Cigerci auf der Ersatzbank landen soll. Am letzten Spieltag hat van den Bergh links außen gespielt, während Allagui, der nur in den ersten drei Runden brillierte, zunächst auf der Ersatzbank bleiben wird.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Pekarik, S.Langkamp, Brooks, van den Bergh – Hosogai, Lustenberger – Skjelbred, Ronny, Ben-Hatira – Ramos

SC Freiburg – Hertha BSC TIPP

Die Gastgeber aus Freiburg spielen eigentlich nicht schlecht und sie warten nur drauf, endlich einen Sieg zu verbuchen. Dieses Spiel ist eine gute Gelegenheit dazu, weil Hertha momentan eine abfallende Formkurve aufweist, sodass die Gäste in dieser Begegnung kaum zum Dreier kommen können.

Tipp: Asian Handicap 0 Freiburg

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,88 bei bet365 (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!