Schalke 04 – SC Freiburg 11.04.2015, Bundesliga

Schalke 04 – SC Freiburg / Bundesliga – Beide Teams müssen die jeweiligen drei Punkte Vorsprung auf ihre Rivalen verteidigen, nur mit unterschiedlichen Endzielen. Schalke ist auf der fünften EL-Position, hat aber auch nur drei Punkte Vorsprung auf die siebte Position. Freiburg ist auf dem 14. Platz und hat drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Freiburg spielt in letzter Zeit besser und hat zwei Heimsiege geholt sowie zwei Auswärtsniederlagen gegen den gleichen Gegner kassiert. Eine dieser zwei Niederlagen war im Rahmen des Pokalwettbewerbs. Schalke ist früher aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden, während er seit drei Meisterschaftsrunden nicht gewonnen hat. In der Hinrunde hat Freiburg zu Hause gegen Schalke 2:0 gewonnen. Beginn: 11.04.2015 – 15:30 MEZ

Schalke 04

Wegen der neu entstandenen Krise können sich die Schalker langsam von der Idee in der nächsten CL-Saison mitzuspielen verabschieden. Jetzt müssen sie zumindest die EL-Tabellenposition verteidigen. Sie werden den Rückstand von acht Punkten auf Bayer oder zehn Punkten auf M´gladbach wohl kaum aufholen können. Diese Gegner spielen nämlich viel besser und die Schalker brauchen ein neues Ziel. Sie haben zuletzt drei Spiele in Folge ohne Siege abgelegt. Dabei haben sie zweimal auswärts unentschieden gespielt und zu Hause gegen Bayer verloren.

Sie konnten in den letzten zwei Spielen kein Tor erzielen und das ist schon besorgniserregend, genau wie die Tatsache, dass Stürmer Huntelaar in den letzten zehn Meisterschaftsspielen keinen Treffer erzielt hat. Trainer die Matteo bevorzugt immer noch drei Abwehrspieler, obwohl er in der letzten Runde in Augsburg überraschenderweise Goretzk im Mittelfeld aufgestellt hat. Dieser hat sich aber schnell verletzt und Aogo ist eingewechselt worden. Jetzt wird der erholte Farfan von der ersten Minute an erwartet, was auch zu einer Formationsänderung führen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Fahrmann – Howedes, Matip, Nastasic, Fuchs – Neustadter, Hoger –  Barnetta, Farfan, Choupo-Moting – Huntelaar

SC Freiburg

Freiburg ist dank der zwei Meisterschaftsheimsiege in Folge auf der Tabelle etwas hochgeklettert und ist jetzt außerhalb der Abstiegszone. Aber bereits nach dieser aktuellen Runde kann sich das ändern. In der Zwischenzeit ist die Mannschaft aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden, und zwar nach einer Niederlage in Wolfsburg. Dort haben die Freiburger vor drei Runden auch das letzte Meisterschaftsspiel verloren. Damals kassierten sie eine klare 0:3-Niederlage. Beim Pokalspiel lieferten sie dagegen eine bessere Gegenwehr, und zwar obwohl Trainer Streich die Aufstellung etwas verändert hat. Dabei hat er ein paar Spieler aufgestellt, die eigentlich weniger Einsatzzeit haben.

Sie konnten den Angriffen des Gegners widerstehen, vor allem da Torwart Burki großartig war. Sie haben aber dann ca. 20 Minuten vor dem Ende doch ein Gegentor aus einem verwandelten Elfmeter kassiert. Riether, C. Günter, Klaus, Petersen und Frantz haben ausgeruht. Ein paar von ihnen wurden dann in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Jetzt sollte die gleiche Startelf auflaufen, die in der letzten Runde Köln 2:0 bezwungen hat. Torrejon hat seine kartenbedingte Strafe abgesessen und wird auch mitspielen.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg:  Burki – Riether, Mitrovic, Torrejon, C.Gunter – Sorg, Darida – Klaus, Schmid – Petersen, Frantz

Schalke 04 – SC Freiburg TIPP

Schalke spielt nicht gut und in diesem Fall kann auch Freiburg ein Problem darstellen. Die Gastgeber haben eine offensive Startelf angekündigt und wir erwarten, dass sie dementsprechend auch toreffizient spielen werden. Freiburg hat nichts zu verlieren und sollte somit zurückschlagen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,85 bei betvictor (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€