Schalke 04 – Werder Bremen, 10.11.12 – Bundesliga

Dies hier ist nach der Tabellenlage richtend das zweite große Spitzenspiel dieser Runde, obwohl es nach der Statistik und der momentanen Spielform der Mannschaften das interessanteste Spiel der 11. Bundesligarunde ist. Schalke ist Tabellenzweiter, aber nach einer tollen Serie hat die Mannschaft in den letzten zwei Spielen nachgelassen, während Werder Tabellensiebter ist und die Spielform geht definitiv bergauf, da das Team seit drei Spielen nicht verloren hat. Schalke spielt auch die Champions League und den Pokal mit, während Werder nur Verpflichtungen in der Meiserschaft hat. Beide Mannschaften haben jeweils zwei Remis geholt und zuhause haben sie jeweils zehn Tore erzielt. In diesem Fall wird dies hier ein Duell der griechischen Innenverteidiger, drei österreichische Nationalspieler, sowie zwei niederländische Offensivspieler werden. Werder ist in den direkten Duellen erfolgreicher, aber in der letzten Saison hat Schalke in beiden, sehr torreichen Spielen gewonnen. In Gelsenkirchen war es 5:0 und in Bremen 3:2. In den letzten 15 direkten Duellen hat Werder nur ein Mal gewonnen und zwar auswärts. Beginn: 10.11.2012 – 15:30

Die Königsblauen konnten das Spieltempo in dem sie mehr als einen Monat lang gespielt haben nicht mehr halten. Durch diese tolle Serie haben sie fast die CL-Achtelfinalplatzierung geholt und sind auf den zweiten Bundesligaplatz gekommen. Auch beim Pokal sind sie weiter, aber in der letzten Runde wurde die Serie in Sinsheim beendet, wo man das eigentlich nicht erwartet hat. Sie sind zwei Mal im Rückstand gewesen, aber die Abwehr ist nicht auf dem richtigen Niveau gewesen und sie haben in der Nachspielzeit auch das dritte Gegentor kassiert. Man hat erwartet, dass Trainer Stevens im CL-Spiel gegen Arsenal deswegen bestimmte Veränderungen vornimmt. Aber überraschenderweise ist die gleiche Aufstellung aufgelaufen und die Abwehr war wieder schlecht und Arsenal hat sehr schnell zwei Tore erzielt. Der rechte Außenspieler Uchida hat sich verletzt, anstatt dem dann Hoger eingewechselt wurde und auch er hat sich verletzt. Somit musste dann am Ende K. Papadopoulos eingewechselt werden, der von der ersten Minute an in der Aufstellung erwartet wurde. Die Königsblauen konnten ihr Spiel etwas verbessert und den Vorsprung des Gegners aufholen und hätte auch siegen können. Sie haben aber den ersten Gruppenplatz behalten und jetzt möchten sie auch den zweiten Platz in der Meisterschaft behalten. Gegen Werder kommt Howedes wieder nach rechts außen und K. Papadopoulos geht auf die Position des Innenverteidigers.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Unnerstall – Howedes, K.Papadopoulos, Matip, Fuchs – J.Jones, Neustadter – Farfan, Holtby, Afellay – Huntelaar

Die Hanseaten haben ihr Spieltempo gefunden und haben in dieser Saison endlich drei Spiele ohne Niederlage gespielt. Besonders gut sind sie vor den eigenen Fans, wo sie schon bekanntermaßen offensiv orientiert sind und in den letzten zwei Spielen ziemlich toreffizient gewesen sind. Die Auswärtsspiele sind immer noch ein Problem. Sie haben nur einen Sieg außerhalb ihres Stadions geholt, was auch nicht gerade ermutigend ist, kurz vor dem Auswärtsspiel in Gelsenkirchen. Trainer Schaaf hat eine Aufstellung gefunden die wenige oder keine Veränderungen erleidet, was auch einer der Gründe für die positive Serie ist. Nur eine Veränderung in den letzten drei Spielen und zwar auf der Position des Innenverteidigers hat den Spielern natürlich dabei geholfen etwas selbstbewusster zu werden. Gegen Borussia M´gladbach ragten Arnautovic und Petersen heraus und gegen Mainz in der letzten Runde hat diese Rolle Aaron Hunt übernommen, der beide Tore für den 2:1-Sieg erzielt hat. Das zweite Tor hat er aus einer Standardsituation erzielt und zwar nur fünf Minuten vor dem Ende des Spiels. Schaaf würde sicherlich gerne auch gegen Schalke die gleiche Aufstellung rausschicken, wenn es keine Probleme in der Abwehrreihe geben würde und zwar mit Sokratis und Prodl. Der Grieche wird wahrscheinlich spielen und die Vertretung für den Österreicher wird Lukimya sein.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Mielitz – Gebre Selassie, Sokratis, Lukimya, Schmitz – Junuzović – Arnautović, de Bruyne, Hunt, Elia – Petersen

In diesem Spiel könnte es ungewiss werden, da Werder in letzter Zeit sehr gut ist und Schalke spielt viel, was zur Erschöpfung der Spieler führt. In der letzten Saison wurden in zwei Spielen dieser zwei Rivalen sogar zehn Tore erzielt und wahrscheinlich wird diese Statistik auch jetzt fortgesetzt. Jetzt erwarten wir mindestens einen Drittel davon und zwar auf beiden Seiten.

Tipp: über 3 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,79 bei youwin (alles bis 1,69 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300863 ” title=”Statistiken Schalke 04 – Werder Bremen “]