St.Pauli – 1.FC Köln, 18.02.13 – 2.Bundesliga

Nach den Namen und der Tradition zu urteilen, sollte dies das Derby der Runde sein, aber der bisherige Verlauf der Meisterschaft hat uns gezeigt, dass diese beiden Vereine große Enttäuschungen in dieser Saison sind und bereits jetzt ist es klar, dass diese Saison für sie ein totaler Reinfall ist. Wenn die Paulaner in der Saisonfortsetzung weiterhin schlecht spielen sollten, könnte ihr Zweitligisten-Status leicht gefährdet sein, während die Geißböcke sieben Punkte mehr auf dem Konto haben und sich immer noch den dritten Tabellenplatz, auf den sie mit acht Punkten im Rückstand liegen, erhoffen. Im Hinspiel gab es ein torloses Remis. Das letzte Match in St. Pauli wurde vor zwei Jahren im Rahmen der 1. Bundesliga gespielt und damals haben die Gastgeber einen 3:0-Sieg geholt. Beginn: 18.02.2013 – 20:15

Für St. Pauli ist dies eine sehr schlechte Saison und anstatt des angekündigten Kampfes um die Tabellenspitze müssen sie aufpassen, dass sie nicht in die Situation kommen, in der sie ums Überleben kämpfen müssen. Sie spielten solide bis zum Finish der Hinrunde, aber dann kassierten sie eine 0:3-Heimniederlage gegen Erzgebirge Aue und da fing die negative Serie von vier sieglosen Spielen an, die immer noch anhält. In drei Spielen in Folge haben sie nicht mal geschafft, ein Tor zu erzielen und erst am letzten Spieltag haben sie getroffen, aber  erst nach dem sie vom vorletzten Sandhausen vier Gegentore kassiert haben. Trainer Frontzek hat bereits in der 36. Minute zwei Wechsel vorgenommen und ins Spiel gingen Angreifer Thy und Mittelfeldspieler Daube. Bartels, der am vorletzten Spieltag die fünfte Gelbe Karte kassierte war nicht dabei, aber nun kehrt er ins Team zurück, während der wiedergenesene Bruns ebenfalls starten soll. Trotz des Debakels am letzten Spieltag erwarten wir keine zusätzlichen Änderungen in der Aufstellung.

Voraussichtliche Aufstellung St.Pauli: Tschauner – Avevor, Mohr, Thorandt, Schachten – Funk, Bruns – Kringe, Gogia, Bartels – Ginczek

Die Tabellenmitte ist sicherlich nicht das, was die Geißböcke erwartet haben, aber neun Remis, von denen sechs im eigenen Stadion eingefahren wurden, sowie nur neun erzielte Tore in der Ferne reichen nur für den neunten Tabellenplatz aus. Vier Punkte aus zwei Begegnungen der Rückrunde sind ein Hinweis darauf, dass es mit den Kölnern bergauf gehen könnte, wobei es wahrscheinlich für sie zu spät ist, sich am Aufstiegskampf zu beteiligen. Den 2:1-Heimsieg am ersten Spieltag der Rückrunde haben sie durch den Treffer von Clemens in der zweiten Minute der Nachspielzeit erzielt und zwar gegen den schwachspielenden Verein Aue. Am letzten Spieltag haben sie ein torloses Remis in Cottbus eingefahren, was kein schlechtes Ergebnis ist, weil der Gegner die viertplatzierte Mannschaft der Liga ist. Cottbus hat nur einen Punkt mehr auf dem Konto, aber dieser Platz hat keine Bedeutung, während der dritte Platz punktemäßig weit weg ist. In diesen beiden Duellen ist Trainer Stanislawski mit der identischen Besatzung aufgelaufen, aber diesmal wird es wahrscheinlich einige Änderungen geben, unter anderem soll Eichner auf der linken Außenseite spielen und zwar anstelle von Hector. Mittelfeldspieler M. Lehmann und der Neuzugang Maierhofer kommen vielleicht bald in die Startelf.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Horn – Brecko, Maroh, McKenna, Eichner – Matuschyk – Broker, Jajalo, Clemens – Royer, Ujah

Der Qualitätsunterschied zwischen diesen beiden Teams ist nicht so groß und ein Remis in dieser Begegnung kommt uns irgendwie sehr realistisch vor und zwar ein torarmes. St. Pauli ist nämlich die torineffizienteste Mannschaft in der Liga, während die Geißböcke auswärts ineffizient sind, sodass wir die Fortsetzung dieses Trends auch in diesem Match erwarten.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei interwetten (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: St.Pauli – 1.FC Köln