St.Pauli – Dynamo Dresden 26.08.2013

St.Pauli – Dynamo Dresden – Die fünfte Runde der 2. Bundesliga werden zwei Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte schließen. St. Pauli hat die Saison schlecht eröffnet und ist vor diesem Duell auf dem zehnten Tabellenplatz, während Dynamo noch schlechter ist und momentan sieglos auf dem vorletzten Platz verweilt. Beide Mannschaften befinden sich in einer Serie von vier sieglosen Spielen, wobei St. Pauli wenige Gegentore kassiert und dabei auch selber wenige Tore erzielt, während Dynamo eine der schlechtesten Abwehrreihen hat. Bisher trafen diese beiden Mannschaften vier Mal in der 2. Bundesliga aufeinander und kein einziges Duell endete unentschieden. Beide Teams haben jeweils zwei Heimsiege verbucht und es ist interessant, dass es in der vergangenen Saison  beide Male 3:2 gewesen ist. Beginn: 26.08.2013 – 20:15 MEZ

St. Pauli

St. Pauli hat vom Saisonbeginn viel mehr erwartet. Ein kleiner Trost ist, dass sie in den ersten vier Runden nur einmal bezwungen wurden, während sie noch einen Sieg und zwei Remis verbucht haben. Der Punkteunterschied auf die Tabellenspitze ist nicht so groß, aber dieses Spiel könnte entscheidend sein. Am ersten Spieltag haben sie einen minimalen Heimsieg geholt, um danach aus dem Pokal eliminiert zu werden. Am letzten Spieltag haben sie endlich eine gute Partie abgeliefert und zwar im schwierigen Auswärtsspiel in Bochum, wo sie ein Remis eingefahren haben. In diesem Spiel waren sie sogar in Führung, die sie aber nicht über die Zeit bringen konnten.  Der neue Stürmer Verhoek, der zwei Tore erzielt, war auf der Höhe und er wurde von seinen Mitspielern Thy und einem weiteren Neuzugang Rzatkowski sehr gut unterstützt. Trainer Frontzeck hat nach der Heimniederlage gegen Arminia nur eine Änderung vorgenommen. Bartels kehrte ins Team zurück, während Boll nicht gespielt hat. Vor diesem Duell erwarten wir keine Änderungen.

Voraussichtliche Aufstellung St.Pauli: Tschauner – Nehrig, Thorandt, Gonther, Halstenberg – Kringe, Buchtmann – Rzatkowski, Bartels – Thy, Verhoek

Dynamo Dresden

Dynamo eröffnete die neue Saison mit zwei Remis, wonach zwei Niederlagen folgten. Das Remis gegen Köln war zu erwarten, obwohl sie im eigenen Stadion gespielt haben. Das Auswärtsremis in Bochum war ein gutes Ergebnis, aber dann folgten zwei katastrophalen Auftritte und zwei Heimniederlagen mit sogar sechs kassierten Gegentoren. Gegen Union Berlin kassierten sie eine 1:3-Niederlage, während sie gegen FSV noch überzeugender bezwungen wurden (0:3). Danach wurde die Zusammenarbeit mit dem Trainer Pacult beendet. Sein Ersatz ist Steffen Menze, der lange im Verein ist, aber noch nie als Trainer agierte. Jetzt hat er die Chance bekommen, aber bei seinem Debütauftritt erwartet ihn eine schwere Aufgabe. Es ist fraglich, ob er in den wenigen Tagen nach  dem letzten Spielt etwas verändern kann, aber er wird es wahrscheinlich mit einigen Änderungen versuchen. Stürmer Pote soll in die Startelf kommen, nachdem er das letzte Match von der Ersatzbank aus startete. Der ehemalige Trainer hat in den letzten zwei Duellen eine Reihe von Änderungen vorgenommen, sodass  Menze eine neue Kombination herausfinden muss, wobei er auf den rechten Außenspieler Gueye verzichten muss, weil er für dieses Spiel gesperrt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Dynamo: Kirsten – T.Schulz, Bregerie, Mravac, Schuppan – Losilla, Fiel – Kempe, Ouali – Pote, Aoudia

St.Pauli – Dynamo Dresden TIPP

St. Pauli hat eine bessere Mannschaft und außerdem ist es an der Zeit, dass diese Mannschaft eine gute Partie abliefert. Dynamo steckt momentan in einer Krise und der neue Trainer hatte nicht viel Zeit zur Veränderungen, sodass er auf seinen ersten Sieg wahrscheinlich noch warten muss.

Tipp: Sieg St. Pauli

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!