Das zweite Samstagsspiel, das wir analysieren, ist eines der Spitzenduelle dieses Spieltags. Der neuntplatzierte HSV empfängt die drittplatzierten Leverkusener. Die Hanseaten spielen zwar nicht schlecht, aber in vielen Spielen gingen sie unter, sodass sie bisher nur 21 Punkte geholt haben. Die Bayer-Werkself ist viel besser drauf und hat bisher 29 Punkte geholt und zurzeit ist die Bayer-Werkself gerade mal zwei Mal bezwungen worden. Beginn: 11.12.2010 – 15:30

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es keinen einzigen Sieg der Leverkusener. In den letzten fünf Aufeinandertreffen in Hamburg gab es lediglich zwei Remis und drei Siege der Hanseaten.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a href=“http://10bet.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Die Gäste aus Hamburg spielen in dieser Saison entweder Top oder Flop. Es gibt kaum Remis bei ihnen und meistens geht das Team unter oder erkämpft sich einen Sieg. Heute ist jedoch das Problem, dass sie viele Ausfälle haben. Es fehlen der defensive Mathijsen, die Mittelfeldspieler Jansen und Kacar und der Stürmer Petric. Vor allem der Ausfall von Mathijsen ist keine allzu gute Sache, weil seit seinem Ausfall zwei Gegentore pro Spiel kassiert wurden. Im Moment kann man sehr schwer abschätzen, wo die Reise der Hanseaten endet. Sie spielen zwar immer noch um die internationalen Tabellenplätze mit, aber der Blick sollte eher nach unten gerichtet werden, wenn man sich ihre aktuelle Spielform genauer anschaut.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Rost – Benjamin, Demel, Westermann, Aogo – Jarolim, Trochowski – Pitroipa, Zé Roberto – Guerrero, van Nistelrooy

Bei der Bayer-Werkself läuft es im Moment wunderbar. Die Elf des Trainers Heynckes ist immer noch auswärts ungeschlagen, aber früher oder später kommt die erste Auswärtsniederlage. Sie spielen ansonsten keinen spektakulären Fußball, wie Dortmund oder Bayern, aber sie sind äußerst diszipliniert und vor allem geduldig, wenn der Gegner geschlossen spielt. Ein weiteres Merkmal dieses Teams ist dass sie sich flexibel auf jeden Gegner einstellen können. Wenn der Gegner eine Offensivschlacht haben will, dann haben sie keine Angst vor solchen Spielen und wenn der Gegner sehr defensiv spielt, dann warten sehr geduldig auf ihre Torchance ab. Die Abwehr könnte man noch stabiler gestalten und die Offensive könnte noch effizienter werden, aber wenn diese kleinen Schwächen auch gebessert werden, dann spielen sie ja um die Meisterschaft mit. Die beiden Schwächen kann man jedoch nicht so leicht aufwerten, weil sie noch ein, zwei zusätzliche Defensivspieler dafür bräuchten, aber mit der Rückkehr von Ballack dürfte die Defensive auch stabiler werden. Vorne braucht man zwar auf Dauer einen echten Knipser, aber das Gesamtkonzept der Offensive ist ansonsten sehr stimmig.

Voraussichtliche Aufstellung Bayer: Adler – Castro, M. Friedrich, Hyypiä, Kadlec – Vidal, Reinartz – Barnetta, Renato Augusto, Sam – Derdiyok

Hier ist es sehr unwahrscheinlich, dass wir eine weitere Niederlage der Leverkusener in Hamburg  erleben werden, weil sie in dieser Saison viel reifer und kompakter als der HSV sind. Die Hanseaten sind zwar nicht schlecht drauf, aber gegen die Vereine, die sich in einer sehr guten Spielform befinden, haben sie einfach noch keine Gegenmittel, was auch mit dem halbwegs ideenlosen Trainer Veh zusammenhängt, der immer noch kein Zauberrezept für seine relativ starke Mannschaft gefunden hat. Zu einem späteren Saisonzeitpunkt könnte der HSV den Leverkusenern das Gegenparoli bieten, aber momentan ist Bayer einfach zu gut um dieses Spiel abzugeben.

Tipp: Asian Handicap 0 Bayer Leverkusen

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,09 bei titanbet (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!