Tipp 2.Bundesliga: Dynamo Dresden – Eintracht Frankfurt

dresdenDie neunte Runde der 2. Bundesliga schließen alte Rivalen, die in den Neunzigern des letzten Jahrhunderts Erstliga-Duellen hatten. In diesen Duellen war die Eintracht viel erfolgreicher. In der zweiten Liga sind sie nur zweimal vor sieben Jahren aufeinandergetroffen und das waren ihre letzten Duelle. Damals haben beide Mannschaften Heimsiege mit identischem Ergebnis von 2:1 verzeichnet. Zu Beginn dieser Saison ist Eintracht wie erwartet besser platziert und hat neun Punkte mehr auf dem Konto. Beginn: 26.09.2011 – 20:15

Dynamo spielt solide in dieser Saison, aber das bezieht sich nur auf Heimspiele. Die Gastspiele sind sehr schlecht und zusammen mit Ingolstadt sind sie die einzige Mannschaft, die außerhalb  des eigenen Stadions gar nichts erreicht hat. Vier Begegnungen, vier Niederlagen. In diesen Spielen haben sie nur drei Tore erzielt und sogar 10 Gegentore kassiert. Es ist interessant, dass sie in schwierigsten Auswärtsspielen mit nur einem Tor Unterschied verloren haben, während sie in den leichteren Duellen recht überzeugend  bezwungen wurden. Die beste Heimpartie haben sie am vierten Spieltag abgeliefert, als sie Union aus Berlin mit 4:0 bezwungen haben. Wir sollten noch die großartige Wende in der ersten Runde des Cups erwähnen, als sie im Spiel gegen den Erstligisten Bayer Leverkusen nach einem 0:3 Rückstand die Wende schaften und zum Schluss lautete das Ergebnis 4:3 zugunsten der Dresdener. Die überzeugendste Niederlage haben sie in Duisburg kassiert (3:0), und die einzige Heimniederlage haben sie gegen Paderborn erlitten. Am letzten Spieltag waren sie sehr nah, die negative Serie in der Ferne zu beenden, weil sie in Ingolstadt 1:2 geführt haben, aber bis zu Ende kassierten sie sogar drei Gegentore und es folgte eine weitere Niederlage. In den letzten zwei Runden haben sie eine beneidenswerte Effizienz verzeichnet. Der Held des Spiels am vorletzten Spieltag gegen Bochum war der linke Außenspieler Subasic, der in diesem Sommer vom  Olimpico aus Sarajevo geholt wurde. In seinem Debüttauftritt hat er zwei Tore erzielt und das Spiel entschieden. Trainer Loose hat sich für dieselbe Aufstellung in Ingolstadt entschieden, allerdings folgte eine Niederlage, obwohl sie zwei Tore geschossen haben. Für das Spiel gegen Eintracht sollten wir wieder keine Veränderungen erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung Dynamo: Eilhoff – Gueye, Bregerie, Jungwirth, Suašić – Kegel, Solga – Koch, Trojan – Dedić, Pote.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Eintracht gilt als einer der größten Favoriten im Kampf um den Aufstieg. Bisher haben sie keine Niederlage verzeichnet aber trotzdem haben sie zwei Probleme. Das erste Problem bereiten ihnen definitiv die unentschiedenen Ergebnisse, während das zweite Problem das Heimstadion ist, wo sie erst in der letzten Runde so gespielt haben, wie man es von ihnen erwartet hat. Also, bisher haben sie vier Remis gespielt, davon drei zuhause. Das einzige Auswärtsremis ist durchaus akzeptabel, weil sie in Cottbus zwei Tore im Rückstand lagen, aber am Ende lautete das Ergebnis 3:3. In der letzten Runde erzielten sie dann den ersten Heimsieg, als sie FC Hansa Rostock mit 4:1 bezwungen haben, obwohl sie einen Elfmeter verschossen haben. Der Neuzugang aus Mönchengladbach, Idrissou, brillierte. Er traf zwei Mal, während er im Spiel in Cottbus den Ausgleichstreffer in der letzten Minute des Spiels erzielte. Das interessante am letzten Spieltag war, dass der linke Außenspieler Djakpa, der in der zweiten Spielhälfte eingewechselt wurde drei Torvorlagen machte. Deshalb wird er in Dresden von der ersten Minute dabei sein. Eine gute Nachricht für den Trainer Veh ist der Treffer von Meier, der in den ersten Runden brilliert hat. Danach steckte er in einer kleinen Krise. Diese wurde am vergangenen Wochenende mit dem sechsten Meisterschafttor beendet. Eintracht spielt besser in der Ferne und das ist ermutigend vor diesem Spiel. Darüber hinaus sind sie überzeugend die effizientesten Gäste und zwar mit 13 erzielten Toren in vier Spielen. Im Durchschnitt erzielen sie mehr als drei Tore pro Spiel und wenn sie mit dieser Praxis fortsetzen, dann werden sie das Stadion in Dresden mit dem gehobenen Kopf verlassen.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht: Nikolov – Jung, Anderson, Schildenfeld, Djakpa – Rode, Schwegler – Matmour, Meier, Korkmaz – Idrissou.

Dynamo spielt gut zuhause, aber die Eintracht ist noch besser in der Ferne. Außerdem befinden sie sich in einer großartigen Form und in den letzten zwei Begegnungen haben sie sieben Tore erzielt. Die Gäste haben keine größeren Probleme mit den Verletzungen und spielerisch sind sie viel stärker als die Mannschaft aus Dresden, sodass wir der Meinung sind, dass sie bei diesem heißen Gastauftritt triumphieren werden.

Tipp: Sieg Eintracht Frankfurt

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei unibet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010