braunschDas Duell zwischen Eintracht Braunschweig und Eintracht Frankfurt ist auf jeden Fall das Derby dieser Runde. Nur wenige haben das erwartet, aber der neue Zweitligist aus Braunschweig spielt sehr gut  und hat die maximale Punkteausbeute nach zwei Runden erreicht, während einer der größten Aufstiegsfavoriten, Eintracht Frankfurt, nach ersten beiden Runden ebenfalls ungeschlagen ist. Das letzte Mal sind diese beiden Mannschaften vor neun Jahren aufeinandergetroffen und es ist interessant die Tatsache, dass beide Duelle  torlos endeten. Beginn: 07.08.2011 – 13:30

Die Eintracht aus Braunschweig hat mit zwei Siegen die Saison großartig eröffnet. Allerdings kassieren sie am Montag im Rahmen der ersten Runde des Cups eine 3:0-Niederlage gegen Bayern. Natürlich ist es keine Schande gegen Bayern zu verlieren, aber trotzdem ist ihr Selbstvertrauen sicherlich ein wenig erschüttert. Jetzt steht ihnen eine große Prüfung bevor, weil die Eintracht aus Frankfurt eine sehr hochwertige Mannschaft, die möglichst schnell in die Eliteklasse zurückkehren will, ist. In der ersten Runde der Meisterschaft haben sie 1860 München locker bezwungen, aber dann überraschten sie mit dem Auswärtssieg gegen Aachen. Gegen Bayern, der dringend einen Sieg brauchte, konnten sie nicht viel anstellen und das früh kassierte Gegentor hat den Münchenern die Arbeit erleichtert. Mit dem eventuellen Sieg aus dieser Begegnung würden sie um die Tabellenspitze kandidieren. Sehr wichtig ist es, dass sie keine größeren Probleme mit den Verletzungen haben. Ausfallen werden nur Gos und Unger, aber sie sind eh nicht in der Startelf vorzufinden. Trainer Lieberknecht hat ein großes Vertrauen in seine Jungs, sodass sie sowohl in den beiden Ligaspielen als auch im Cup absolut mit der gleichen Aufstellung gestartet haben.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Braunschweig: Petković – Bohl, Henn, Correia, Reichel – Theuerkauf – Zimmermann, Kruppke, Vrančić, Boland – Kumbela.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Eintracht aus Frankfurt kam im Gegensatz zu ihrem heutigen Gegner im Cup weiter, aber ihr Gegner war ein Amateur-Verein, Hallescher, und somit ist das Weiterkommen keine Überraschung und keine besonders große Leistung. Vielleicht sollten sie sich Sorgen machen, denn es war nur 2:0 und beide Treffer erzielten sie in den letzten zehn Minuten des Spiels. In diesem Duell hat Trainer Armin Veh mit einer kombinierten Mannschaft gespielt. Auf diesen Spielzug hat er sich wahrscheinlich wegen des schlechten Spiels und des erzielten Heimremis gegen St. Pauli in der zweiten Runde entschieden. In dieser Begegnung haben nämlich einige Spieler vollkommen versagt. Der Cup gab ihnen eine großartige Gelegenheit zum Experimentieren, aber da gab es auch Probleme, die sie teuer zu stehen konnten. In diesem Spiel verletzte sich der Verteidiger Djakp, sodass er heute ausfallen wird. Gekas, der in den beiden Ligaspielen von der Bank startete, schoss beide Tore und er war auf jeden Fall der beste Spieler auf dem Spielplatz. Es ist klar, dass er in dieser Begegnung von der ersten Minute an spielen wird. Trainer Veh wird die Formation ebenfalls ändern, sodass sie viel offensiver agieren werden. Der Held des ersten Ligaspiels, Meier wird ebenfalls dabei sein, genau wie Matmour, der sehr gute Partien abgeliefert hat. Der verletzte Djakp wird durch D. Schmidt ersetzt. Da sie große Ambitionen in dieser Saison haben, müssen sie in jeder Begegnung auf Sieg spielen. Obwohl sie ungeschlagen sind, kann man sagen, dass sie noch nicht richtige Form gefunden haben, aber das bedeutet nicht, dass sie nicht gefährlich sind.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt: Kessler – Jung, Anderson, Schildenfeld, D.Schmidt – Rode, Schwegler, M.Lehmann – Matmour, Gekas, Meier

Die Gastgeber haben die Saison furios angefangen, aber dieses Tempo werden sie kaum halten können. Wir dachten schon, dass sie zu Beginn der Saison gefährlich sein werden, aber jetzt ist schon die dritte Runde und inzwischen haben sie eine „kalte Dusche“ von  Bayern im Cup bekommen. Sehr viele schwierige Begegnungen und es folgt noch eine gegen den größten Aufstiegskandidat. Die Frankfurter haben kleinere Probleme aber sie verlieren ihre Spiele nicht. Wir sind der Meinung, dass sie heute wieder nicht verlieren werden, und das ist das Wenigste, was sie machen werden.

Tipp: Asian Handicap 0 Eintracht Frankfurt

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,05 bei 188bet (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010