Tipp 2. Bundesliga: Energie Cottbus – Dynamo Dresden

cottbusMit diesem Spiel wird die neue Saison der zweiten Bundesliga eröffnet. Die Auslosung hat uns ein klassisches Derby gebracht und zwar ein Ost-Derby. Die beiden Vereine haben vollkommen unterschiedliche Ambitionen, was die kommende Saison angeht. Die Cottbuser haben sich schon längt in der zweiten Liga eingenistet und die Dresdener müssen sich noch in der zweiten Liga etablieren, da sie aufgestiegen sind. Bei den letzten vier Aufeinandertreffen sahen wir keinen Sieg des Liganeulings und das letzte direkte Duell, das vor fünf Jahren stattfand, endete torlos. Beginn: 15.07.2011 – 18:00

In der letzten Saison hat die Energie den meisten Teil der Saison relativ weit oben in der Tabelle verbracht. In dieser Saison versucht man natürlich den nächsten Schritt, also aufzusteigen. Dieses Vorhaben wird aber nicht einfach, weil die Mitkonkurrenten sehr stark sind. Es ist positiv, dass Trainer Wollitz geblieben ist, aber dafür haben die wichtigsten zwei Offensivspieler den Verein verlassen. Gerade der Angriff war die Hauptwaffe der Cottbuser und vor allem der Weggang des jungen Petersen, der nach Bayern gegangen ist, ist sehr schmerzhaft. Seine 25 Tore aus der letzten Saison wird man nicht so leicht ersetzen können und wenn man bedenkt, dass der zweite Weggang Jula auch 10 Tore erzielt hat, dann ist klar, dass die beiden Weggänge ein großes Handicap sind. Außer den beiden Spielern verließen den Verein noch weitere zwei Stammspieler und zwar Soma und Shao. Dafür wurden einige neue Spieler geholt und zwar der bulgarische Stürmer Rangelov und ein weiterer Stürmer Kucukovic, den wir noch aus seinen HSV-Zeiten sicherlich kennen. Außerdem sollte man noch erwähnen, dass von den Löwen ein Mittelfeldspieler weggelost wurde und zwar Ludwig. Die größten Fragen, die sich bei Cottbus stellen, sind, ob die Abwehr verbessert werden kann und ob sich der neue Sturm schnell einspielt. Die Antworten auf diese zwei Fragen bekommen wir sehr schnell. Es ist auch ziemlich gut, dass der erste Gegner ein wenig schwächer ist, damit man nicht mit einem schlechten Ergebnis die Saison eröffnet. Die zwei erwähnenswerten Vorbereitungsspiele, die gegen den türkischen Manisa und den tschechischen Teplice gespielt wurden, wurden jeweils 1:0 gewonnen.

Voraussichtliche Aufstellung Energie: Kirschbaum – Straith, Hunemeier, Roger, Bittroff – Bittencourt, Kruska – Reimerink, Sorensen – Rangelov, Kučuković{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Der Aufsteiger aus Dresden kam in die zweite Liga über die Relegation, wo in zwei spannenden Spielen der Zweitligist Osnabrück in die dritte Liga geschickt wurde. Beide Relegationsspiele haben mit jeweils einem Remis geendet und erst in der Verlängerung des Rückspiels fiel die Entscheidung. Jetzt ist das Hauptsaisonziel die zweite Bundesliga zu überstehen. Es wird aber nicht leicht, vor allem wenn man bedenkt, dass beim Spielerkader viel verändert wurde. Genau wie bei der Energie verließen den Verein zwei wichtige Offensivspieler und zwar Esswein (17 Tore und 7 Torvorlagen) und Schahin (9 Tore), aber auch einige Abwehrspieler haben Dresden den Rücken gekehrt und zwar Strifler, Hubener und Herzig. Es wurden aber einige neue Spieler gekauft, wie der neue erste Torwart Eilhoff, der französische Verteidiger Bregerie, der klassische Angreifer Fort von der Arminia und die beiden Mittelfeldspieler Knoll (von der Hertha) und Trojan (vom FSV Mainz). Was man auf jeden Fall schon mal voraussagen kann, ist, dass die Dresdener weiterhin auf die enorme Heimstärke bauen werden. Bei den Gastauftritten wird eher die defensive Zurückhaltung praktiziert.

Voraussichtliche Aufstellung Dynamo: Eilhoff – Jungnickel, Bregerie, Mockel, Stoll – Solga, Fiel, Trojan, Koch – Knoll, Fort

Da es sich um die erste Runde der neuen Saison handelt, ist es schwer irgendwas vorauszusagen, aber wenn man sich die offensichtlich unterschiedlichen Ambitionen der beiden Vereine anschaut, dann müssen wir dem Gastgeber einen leichten Vorteil aussprechen. Die Cottbuser haben weitaus bessere Neuzugänge und dazu noch sind sie heimstark. Auf der anderen Seite ist der Dynamo in fremden Stadien überhaupt nicht gut drauf.

Tipp: Sieg Cottbus

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,77 bei Canbet (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010