Tipp 2. Bundesliga: Erzgebirge Aue – Energie Cottbus

erz_aueDiese Begegnung kann man eigentlich nicht als Derby bezeichnen, aber sie ist halt als letzte in dieser Runde übriggeblieben. Für den Gastgeber ist sie wichtig, da sie sich mit einem eventuellen Sieg von der gefährlichen Ausstiegszone entfernen, während die Gäste im Falle eines Sieges in der Tabellenspitze bleiben würden. Letzte Saison hat Cottbus bei dem Gastspiel mit 2:1 gefeiert, aber die Begegnung in Cottbus ist mehr in Erinnerung geblieben, als sie Erzgebirge mit 6:0 deklassiert haben. Beginn: 29.08.2011 – 20:15

Das was das Spiel von Erzgebirge in den ersten fünf Runden gekennzeichnet hat ist eine chronische Leistungsabwesenheit. Sie haben nur zwei Tore verbucht. Einen in der ersten Runde als sie auch den einzigen Sieg bis jetzt gegen Aachen mit 1:0 erreicht haben. Danach haben sie in drei Spielen hintereinander das gegnerische Netz nicht berührt, obwohl sie bei Ingolstadt einen Punkt verbucht haben. Danach wurden sie gegen Karlsruher auf eigenem Terrain und gegen 1860 München zu Gast leicht besiegt. Nur in diesen zwei Matches haben sie sechs Tore kassiert. Diese Spielserie ohne Tore und Punkte haben sie dann  in der letzten Runde bei Braunschweig unterbrochen indem sie 1:1 gespielt haben. In der Sommertransferzeit haben sie fünf neue Spieler dazu geholt und sogar vier sind schon im ersten Team oder in den ernsteren Kombinationen. Aber zwei gekaufte Stürmer haben bis jetzt nichts gezeigt, da die Tore die Mittelfeld- und Abwehrspieler erzielt haben. Das bedeutet dass sie das Problem aus der letzten Saison als sie fünfter gewesen sind, aber nur 40 Tore verbucht haben, nicht gelöst haben. Das Ziel in dieser Saison ist irgendwo in der Tabellenmitte zu bleiben, aber mit dem bisherigen Spiel wird das eher ein Existenzkampf sein. Trainer Schmitt der schon das vierte Jahr in dem Klub ist versucht mit kleinen Korrekturen etwas zu verbessern, aber bis jetzt ist das ungefähr das gleiche geblieben. Es läuft alles auf die Tore hinaus und wenn sie welche erzielen verlieren sie auch das Spiel nicht. Gegen Cottbus hätten sie wahrscheinlich nichts gegen ein neues Remis und es ist völlig egal ob mit vielen, wenigen oder gar keinen Toren.

Voraussichtliche Aufstellung Erzgebirge: Mannel – Kingbeil, Lachheb, Paulus, Fa.Muller – Schroder, Hensel – Schlitte, Kempe, Hochscheidt – Konnecke.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Das Merkmal von Cottbus ist bis jetzt die Ungewissheit, keine stabile Form und die Tatsache dass es keine Mitte gibt. Sie spielen entweder großartig oder schlecht, was auch die Angabe zeigt dass sie diese Saison noch nicht unentschieden gespielt haben. In den ersten zwei Runden haben sie zwei Siege mit dem gleichen Ergebnis 2:1 verbucht und zwar gegen Dresden zu Hause und Duisburg zu Gast. Dann haben sie völlig nachgelassen als sie sich im Cup mit dem Sieg von 3:0 gegen Kiel richtig blamiert haben und dann auch mit dem Debakel auf eigenem Terrain von sogar 0:5 gegen 1860 München. Das hat sie nicht so sehr aus der Ruhe gebracht. Sie haben dann in Aachen mit 2:0 gefeiert und dann mit demselben Ergebnis auch zu Hause gegen Karlsruher. Also viele interessante Zahlen und seltsame Übereinstimmungen, aber wenn man alles zusammenzählt können sie zufrieden sein, da sie in der Meisterschaft nur ein Mal besiegt worden sind. Sie gehören aber der Gruppe von ein paar Teams an die bis jetzt viel erfolgreicher zu Gast sind als zu Hause. Das ist auch vor diesem Match sehr wichtig, wo sie die tolle Form bei Gastspielen bestätigen müssen und die Siegesserie endlich auf mehr als zwei Spiele hintereinander ausdehnen sollten. Einzeln dreht sich momentan alles um den bulgarischen Stürmer Rangelov, der die Hälfte von den acht Toren in dieser Saison und dazu auch noch eine Assistenz verbucht hat. Zwei Tore hat er gegen Karlsruher in der letzten Runde erzielt und einen gegen Aachen in der vorletzten Runde. Das bedeutet dass er seine Form gerade verbessert und dass sein Transfer aus Dortmund, wo er fast gar nicht gespielt hat der richtige Zug gewesen ist. Den Abgang der jungen Hoffnung und tollen Stürmer Petersen nach Bayern haben sie schon überwunden und wenn sich Rangelov noch jemand von den Mitspielern anschließt, wird das dann eine ernste Kandidatur um die Spitze sein. Auch so können sie ziemlich zufrieden sein und Trainer Wollitz wird in der Aufstellung, die in den letzten zwei Runden zwei Mal ohne kassierte Tore gefeiert hat, natürlich nichts verändern.

Voraussichtliche Aufstellung Cottbus: Kircshbaum – Bittroff, Hunemeier, Roger, Ziebig – Banović, Kruska – Sorensen, Bittencourt, Adlung – Rangelov.

Obwohl nach einer ungeschriebenen Regel der Cottbus in diese Saison jetzt nach zwei Siegen eine Niederlage folgen sollte, sind wir der Meinung dass das schwer passieren kann. Da sie ein besseres Team haben und die Tradition auf ihrer Seite ist, dazu sollte man erwähnen dass sie auswärts nur ein Mal kapituliert haben und das Erzgebirge Aue auf eigenem Terrain diese Saison nur einmal ein Tor erzielt hat. Das bringt uns dazu dass die Gäste hier wenigstens einen aber vielleicht auch alle drei Punkte erreichen werden.

Tipp: Asian Handicap 0 Energie Cottbus

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,87 bei 12bet (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010