fortunaVon drei Spielen der heutigen 2. Bundesliga ist dieses hier am interessantesten. Man kann ruhig sagen dass es ein Derby dieser Runde ist, weil der Gastgeber auf dem sechsten und die Gäste auf dem zweiten Tabellenplatz sind. Der Unterschied beträgt nur einen Punkt und schon dieses Spiel könnte die Situation in der Tabelle wesentlich verändern. Im letzten Jahr hat München in Düsseldorf einen 2:1-Sieg gefeiert, während es in der Allianz Arena 1:1 gewesen ist. Beginn: 19.08.2011 – 18:00

Fortuna ist auf dem sechsten Tabellenplatz und ist eine von drei nicht besiegten Mannschaften in den bisherigen vier Runden. Bis jetzt spielen sie nach dem System drei Punkte zuhause und ein Punkt zu Gast, was gar nicht so schlecht ist, da sie den letzten Punkt zu Gast bei Eintracht in Frankfurt am Montag erreicht haben. Man kann schwer sagen dass sie in dieser Saison überhaupt ein Spiel schlecht gespielt haben. Als das schlechteste Ergebnis kann man das Remis bei Paderborn schätzen, wo sie geführt, aber es nicht bis zum Ende ausgehalten haben. In Frankfurt ist die Situation umgekehrt gewesen. Sie haben gleich am Spielanfang ein Gegentor kassiert, haben die ganze erste Halbzeit „gefährlich gelebt“ und sich am meisten nur gewehrt. Aber dann am Anfang der zweiten Halbzeit haben sie ausgeglichen und diesen einen Punkt verdient, der einen Siegeswert hat, da E. Frankfurt die beste Mannschaft in der Liga ist. Die Heimspiele sind etwas ganz anderes. Das sind sie einfach unantastbar und die zwei Siege die sie erreicht haben sind auch ziemlich überzeugend gewesen. Bochum ist mit 2:0 gefallen, Ingolstadt mit 4:1 und Fortuna hat in diesen Spielen absolut dominiert. Interessant ist dass Trainer Meier die Formation auf dem Terrain wechselt wenn es um die Gast- und Heimspiele geht, aber nicht auch die Spieler die auftreten. Die gleiche Aufstellung hat sowohl gegen Ingolstadt als auch gegen Frankfurt gespielt, aber bei den Gastspielen spielt er mit nur einer Spitze, Broker, der drei Tore erzielt hat. Bei diesem Spiel werden sie auf die Formation 4-4-2 zurückgreifen, wo sich dem Angriff auch Rosler anschließen wird, der bis jetzt zwei Tore erzielt hat. Alles andere wird wieder gleich sein, aber da ist auch kein Grund etwas zu ändern solange man gewinnt.

Voraussichtliche Aufstellung Fortuna: Ratajczak – Weber, Lukimya, Langeneke, van den Bergh – Bodzek, Fink, Beister, Lambertz – Rosler, Broker{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

1860 München ist bis jetzt vielleicht die angenehmste Überraschung in den gespielten vier Runden. Sie galten zwar als einer der potenziellen Kandidaten, die sich in den Kampf um einen von den drei ersten Plätzen einlassen könnten, aber so einen guten Start haben sie wahrscheinlich auch selber nicht erwartet. Das hätte man besonders nach der ersten Runde, als sie in Braunschweig leicht besiegt worden sind, sagen können. Ihre Form ging schon nach der zweiten Runde aufwärts, als sie zuhause Karlsruher besiegt haben. Dann sind sie einfach „explodiert“. Den Cup Sieg nach den Verlängerungen bei Osnabruck werden wir nicht zählen, aber danach haben sie in Cottbus ganz unerwartet mit 0:5 gefeiert und am letzten Wochenende haben sie auf eigenem Terrain Erzgebirge Aue mit 4:0 besiegt. Sie haben in Cottbus fast das ganze Spiel durch einen Spieler mehr gehabt, aber sie haben schon geführt und die rote Karte kam in der Mattposition für 0:2. Also in den zwei letzten Begegnungen 9:0 und insgesamt 12 erreichte Tore. Das macht sie zu der effizientesten Mannschaft der Liga, mit einem Durchschnitt von drei Toren pro Spiel. Man sollte sagen dass sie nicht nur einen Spieler haben der herausragt, sondern bei jedem Spiel brilliert einfach jemand anders, was ihren Gegnern die Arbeit nur schwer macht. In der letzten Runde ist D. Halfar großartig gewesen und zwar mit zwei Toren und einer Assistenz. Gleich hinter ihm ist Lauth mit einem Treffer und einer Assistenz. In Cottbus haben sich die Schützen verteilt, aber Lauth hat neben einem Treffer sogar drei Mal assistiert. Großartig sind da auch Volland und Aigner gewesen. Aigner hat eine Runde davor Karlsruher „überschwemmt“. Also bewirken zwei Angriffs- und zwei Offensivmittelfeldspieler bis jetzt Wunder und wirken unaufhaltbar. Aus allem wird klar dass Trainer Maurer bei diesem Spiel in der Aufstellung nichts ändern wird.

Voraussichtliche Aufstellung 1860 München: Kiraly – Rukavina, Schindler, Bulow, Feick – D.Stahl, Bierofka – Aigner, D.Halfar – Volland, Lauth.

Die Mannschaft von 1860 München ist auf der Überholspur, aber Fortuna ist im eigenen Stadion großartig. Deswegen könnte das hier ein tolles Spiel werden in dem es viele Tore geben sollte. Fortuna hat schon sechs zuhause erzielt und 1860 genauso viele in den Gästen. Es ist offensichtlich dass die Stürmer beider Teams in guter Form sind und deshalb werden wir logisch auf eine größere Anzahl der Tore bei diesem Spiel tippen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010