Tipp 2.Bundesliga: Fortuna Düsseldorf – FC St. Pauli

fortuna

Das große Derby dieser Runde wird in Düsseldorf gespielt, wo ein direkter Kampf um den dritten Tabellenplatz, der in die Playoffs führt, ausgetragen wird. Wie es aussieht, werden diese beiden Mannschaften bis zum Ende der Saison um diesen dritten Tabellenplatz kämpfen, sodass wir nicht besonders betonen sollen, wie wichtig dieses Duell für beide Mannschaften ist. Da die Gastgeber derzeit auf dem dritten Tabellenplatz verweilen und zwei Punkte im Vorsprung sind, ist das eine gute Gelegenheit, einen noch größeren Vorsprung zu erzielen. Allerdings befinden sie sich in keiner guten Form in letzter Zeit, obwohl die Paulaner ebenfalls nicht besonders gut in letzter Zeit spielen. Im Hinspiel feierte Fortuna einen 3:1-Sieg in St. Pauli. Beginn: 02.04.2012 – 20:15

Fortuna befindet sich nicht in guter Form, aber nur im Falle falls man ihre Form mit der Form aus der Hinrunde vergleicht. Derzeit befinden sie sich in einer Serie von fünf Duellen ohne Niederlage und das kann mal nicht als schlechte Leistung bezeichnen, obwohl sie drei Remis eingefahren haben, wobei sie zwei Mannschaften aus dem unteren Tabellenteil besiegt haben. Die Remis sind ihr größtes Problem, weil sie sogar sechs Remis in den letzten zehn Duellen gespielt haben. Vor allem machen ihnen die Heimremis Sorgen, wie das letzte gegen Braunschweig oder dieses vor ein paar Runden als sie ein torloses Remis gegen Aachen gespielt haben. In den letzten zwei Runden haben sie 1:1 in Cottbus gespielt, was nicht so schlecht ist und das bereits erwähnte Remis gegen Braunschweig. In diesem Spiel haben sie einige Torchancen gehabt, sowie ein Elfmeter, den Langeneke nicht umgesetzt hat, was nur eine zusätzliche Nervosität ins Team gebracht hat. Sie haben in den letzten zwei Runden gewisse Probleme mit der Aufstellung. In Cottbus waren Langeneke und Rosler nicht dabei, während am letzten Spieltag Levels und O. Fink gesperrt waren. L. Kruse ist schon lange nicht mehr dabei. Es ist interessant, dass Trainer Meier am letzten Spieltag Broker nicht von Anfang an spielen ließ sondern Ilso, aber Broker traf in der zweiten Halbzeit und zwar gleich nach dem er eingewechselt wurde. In diesem Duell sind Levels und O. Fink wieder dabei. Broker wird diesmal in der Startelf vorzufinden sein, während Beister gesperrt ist. Er wird vom immer besseren Dum vertreten.

Voraussichtliche Aufstellung Fortuna: Almer – Levels, Lukimya, Langeneke, J.van den Bergh – Bodzek – Lambertz, Dum, O.Fink – Rosler, Broker Werbung2012

Die Aufstieg-Ambitionen von St. Pauli sind in Frage gestellt worden. Es scheint, dass sie nur noch um den dritten Tabellenplatz kämpfen können, obwohl  auch diese Position langsam fraglich wird. In den letzten fünf Duellen haben sie sehr schlecht gespielt und dies ist eines der Hauptgründe, warum sie hinter dem führenden Duo immer mehr hinterherhinken. Nur ein magerer Heimsieg gegen die schwache Mannschaft aus Karlsruhe, drei Remis, davon zwei zuhause sowie eine Auswärtsniederlage gegen Aue. Das große Problem ist Ineffizienz und so endeten beide Heimremis torlos, während sie in München 1:1 spielten. Vor allem war die Niederlage gegen Erzgebirge Aue beschämend. Obwohl sie in Führung waren, kassierten sie ein Gegentor und das zweite Gegentor kassierten sie in der Nachspielzeit, was natürlich eine Niederlage bedeutete. In den letzten sechs Spielen haben sie nicht geschafft, mehr als ein Tor pro Spiel zu erzielen und dementsprechend haben sie keine besseren Ergebnisse nicht erwarten können. Trainer Schubert hat nach der Niederlage gegen Aue einige Änderungen in der Aufstellung vorgenommen, aber er erreichte damit nichts mehr als ein weiteres torloses Remis gegen Cottbus. Die große Frage ist nun, für welche Spieler sich Schubert in diesem Duell in Düsseldorf entscheiden wird. Die Abwehr bleibt wahrscheinlich die gleiche, genau wie das Mittelfeld. Der Angriff bereitet ihnen Probleme. Manchmal spielt Sliskovic, manchmal Saglik und am letzten Spieltag war Ebbers der Angreifer.  

Voraussichtliche Aufstellung St.Pauli: Pliquett – Volz, Zambrano, Thorandt, Schachten – Boll, Funk – Bartels, M.Kruse, Bruns – Saglik

Keine der Mannschaften brilliert, aber Fortuna hat trotzdem eine viel bessere Mannschaft zur Verfügung. Darüber hinaus haben sie Heimvorteil auf ihrer Seite und einige sehr wichtige Spieler kehren ins Team zurück. St. Pauli hat nicht geschafft, gegen einige viel schwächere Teams zu siegen, ist dazu noch ineffizient und in Düsseldorf sind sie ohne erzielte Tore hoffnungslos.

Tipp: Sieg Fortuna Düsseldorf

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei nordicbet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010