fsv_frankDieses Duell ist interessant da diese zwei Mannschaften der Kraft und dem Wert nach ausgeglichen sind, aber die Ergebnisse in dieser Saison sind ganz unterschiedlich. Der Gastgeber befindet sich im unteren Tabellenteil, was angesichts der Qualität auch erwartet wurde, aber die Gäste sind ein wenig unterwartet im oberen Tabellenteil und spielen großartig. Interessant ist auch, dass FSV Frankfurt der schlechteste Gastgeber der Liga ist und Paderborn eine der besten Gastmannschaften. Trotzdem hat Paderborn, in den fünf direkten Duellen keinen einzigen Sieg und nur zweimal ist es unentschieden gewesen, davon einmal letzte Saison als Paderborn der Gastgeber gewesen ist. Beginn: 25.11.2011. – 18:00 

SV Frankfurt befindet sich auf dem 14. Platz und zwar nur einen Punkt oberhalb der Abstiegszone. Die Frankfurter sind momentan in einer Serie von sechs sieglosen Spielen und in diesem Zeitraum gab es nur ein Remis, sowie fünf Niederlagen. Eine dieser Niederlage wurde beim Pokal verbucht und den einzigen Punkt haben sie vor zwei Runden verbucht als sie in Rostock gegen Hansa 0:0 gespielt haben. Das schlimmste ist die Tatsache, dass sie zu Hause noch keinen besiegt haben, wobei sie schon acht Matches gespielt haben. Sie haben fünfmal unentschieden gespielt und mit diesen Punkten haben sie die schlechteste Leistung in der Liga. Sie sind unter den wenigen Mannschaften, die es geschafft haben mehr Punkte zu Gast zu verbuchen, wo sie auch die einzigen zwei Siege bis jetzt verbucht haben. Der letzte Sieg ist noch Ende September in Aachen gewesen und danach folgte die erwähnte negative Serie. In den letzten drei Runden haben sie ihr Spiel nur ein wenig verbessert. Gegen Fortuna sind sie zweimal in Führung gewesen, wurden dann aber am Ende mit den überzeugenden 5:2 besiegt. Danach haben sie einen Punkt in Rostock verbucht und in der letzten Runde wurden sie bei Furth völlig überspielt und mit 4:0 besiegt. In diesem Spiel hat der Innenverteidiger Gledson am Anfang der zweiten Halbzeit einen Platzverweis bekommen, also ist das auch einer der Gründe für dieses Debakel, aber schlimmer ist dass dieser Spiel gegen Paderborn nicht spielen darf. Alle anderen stehen Trainer Boysen zu Verfügung. Am meisten wird von dem nigerianischen Stürmer Chrisantus erwartet, der mit sechs Toren auch der beste Schütze des Teams ist.

Voraussichtliche Aufstellung FSV Frankfurt: Klandt – Huber, Schlicke, Heitmeier, Teixeira – Y.Stark, Cinaz – Sv.Muller, Yelen – Chrisantus, Benyamina{source}

<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Paderborn ist vielleicht die beste Geschichte im bisherigen Wettbewerbsteil. Sie sind auf dem fünften Platz, was ein gutes Ergebnis ist, aber das ist nicht alles. Die Serie von unglaublichen 11 Meisterschaftsspielen in Folge ohne Niederlage, ist wirklich eine tolle Leistung für so eine Mannschaft, obwohl es auch zwei Mannschaften gibt die bis jetzt überhaupt nicht besiegt worden sind. Aber von Eintracht und Fortuna hat man das auch erwartet, im Gegensatz zu dem „kleinen“ Paderborn. Sie haben auch schon fünf Siege zu Gast und nur Eintracht Frankfurt hat mehr verbucht. Zu Hause sind sie ein kleines bisschen weniger erfolgreich und das einzige was sie nicht gut gespielt haben, ist der Pokal. Sie wurden in der zweiten Runde bei Furth mit 4:0 besiegt. In der erwähnten Serie ohne Niederlage dominieren Siege, da es nur drei Remis gibt. In den letzten drei Matches haben sie dreimal gefeiert und nur einen Gegenrtreffer kassiert. In der letzten Runde haben sie auch ein wenig Glück gehabt, da sie Karlsruher mit 2:1 besiegt haben und zwar durch ein Tor nur zwei Minuten vor dem Ende. Dieses entscheidende Tor hat Proschwitz verbucht, der übrigens auch der beste Schütze des Teams ist, da er schon sieben Tore erzielt hat. Das ist genau der Drittel aller Tore von Paderborn in dieser Saison. Die tolle Abwehr hat bis jetzt nur zehn Tore kassiert und demnach sind sie die besten in der Liga, genau wie mit nur vier kassierten Gegentoren zu Hause. Diese tolle Abwehr wird aber bei diesem Match geschwächt sein, denn der linke Außenspieler Bertel darf wegen roter Karten nicht spielen und das Problem ist, dass auch sein Ersatz, Wissing verletzt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Paderborn: L.Kruse – Wemmer, Palionis, Strohdiek, Mohr – Krosche – Alushi, Meha, Bruckner, Brandy – Proschwitz

Die momentane Form betrachtend sind die Gäste große Favoriten, aber trotzdem ist das hier ein Duell zweier, der Qualität nach ausgeglichener Gegner. FSV Frankfurt hat zu Hause keinen besiegt, spielt aber sehr oft unentschieden. Vielleicht ist es an der Zeit die ungemütliche Serie ohne Sieg zu unterbrechen, genau wie die unerwartet gute Serie von Paderborn zu beenden. Die Tradition der direkten Duelle kündigt genau so etwas an.

Tipp: Asian Handicap 0 FSV Frankfurt

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,28 bei 12bet (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)