karlsruheVon den drei Begegnungen der 2.Bundesliga, die traditionell jeden Freitag gespielt werden, haben wir uns diesmal für die Analyse des Derbys aus dem unteren Teil der Tabelle entschieden. Beide Mannschaften befinden sich mit der gleichen Punktezahl in der Abstiegszone. In vielerlei Hinsicht sind diese beiden Mannschaften die schlechtesten in der Liga. Sie haben die gleiche Anzahl von Siegen, Remis und Niederlagen. Außerdem haben sie die gleiche negative Tordifferenz von -16.  In der letzten Saison haben sie die einzigen drei direkten Duelle bisher gespielt. Beginn: 04.11.2011 – 18:00 

FC Ingolstadt hat im Cup einen 2:0-Heimsieg gefeiert, während in der Meisterschaft 1:1 gespielt wurde. In Karlsruhe wurden die Gastgeber mit 1:4 auseinander genommen.

Die Karlsruher spielen,  ohne Übertreibung, bettelarm. Zum Glück gibt es noch Mannschaften mit solcher ähnlichen oder etwas besseren Leistung, sodass Klassenerhalt noch immer möglich ist. Es ist aber die höchste Zeit um anzufangen, Siege zu verbuchen und Ingolstadt ist vielleicht der ideale Gegner dafür. Den letzten Sieg hat KSC in der dritten Runde Anfang August erzielt und zwar in der Ferne gegen Erzgebirge Aue. Seitdem haben sie 11 Spiele absolviert, darunter eins im Cup und kein einziges Mal haben sie gesiegt. In diesem Zeitraum haben sie nur drei Remis eingefahren. Dies ist katastrophale Leistung. Nach der letzten Niederlage in Dresden folgte die Entlassung des Trainers Rainer Scharinger. Seinen Trainerposten hat Markus Kauczinski eingenommen.  Kaum wird sich etwas Spektakuläres ändern, weil sie zu viele Probleme in allen Segmenten des Spiels haben. Nur ein Tor haben sie in den letzten vier Begegnungen erzielt, wobei sie sehr viele Gegentore kassieren und in diesem Segment sind sie nach Ingolstadt die zweitschlechteste Mannschaft in der Liga. Der rumänische Stürmer Cristea ist verletzt. Im letzten Spiel hat der erste Torwart Orlishausen ausgefallen, aber er sollte bereit für dieses Duell sein. Der Mittelfeldspieler Haas, der in Dresden die fünfte Gelbe Karte kassiert hat, wird nicht dabei sein. Die Karlsruher sind drei Monaten ohne Sieg und  sie träumen davon, diese Agonie endlich zu stoppen.

Voraussichtliche Aufstellung Karlsruher: Orlishausen – Lechner, Aquaro, Kempe, Buckley – Cuntz – Terrazzino, P.Gros, Krebs – Iashvili, Lavrič.{source}

<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

FC Ingolstadt spielt etwas besser als sein heutiger Gegner. Die Ingolstädter sind ohne Sieg genau eineinhalb Monate oder sechs Spiele in Folge. In diesem Zeitraum haben sie nur ein Remis gespielt und zwar am letzten Spieltag. Dieses Spiel gibt Ingolstadt Hoffnung auf bessere Tage. Sie haben nämlich 1:1 gegen eine der besten Mannschaften der 2. Bundesliga, Eintracht aus Frankfurt gespielt. Die Ingolstädter waren bis zur 6. Minute der Nachspielzeit in Führung, aber dann kassierten sie leider ein Gegentor zum Ausgleich. FC Ingolstadt ist die Mannschaft mit den meist kassierten Gegentoren in der Liga (33 Gegentore, 23 davon in der Ferne). Im Durchschnitt kassieren sie mehr als drei Gegentore pro Spiel. Man sollte hinzufügen, dass sie im Cup gegen Bayern sechs Stück kassiert haben. Ingolstadt ist die einzige Mannschaft in der Liga, die bisher keinen Punkt in der Ferne ergattert hat. Die besten Partien haben Buddle mit 6 erzielten Toren und der Kapitän Leitl mit drei Toren und fünf Torvorlagen geleistet. Da Leitl in der letzten Runde die fünfte Gelbe Karte kassiert hat, ist er in dieser Begegnung nicht spielberechtigt. Der Rest der Mannschaft bleibt der gleiche wie in der letzten Runde. Leitl wird durch Caiuby ersetzt.

Voraussichtliche Aufstellung Ingolstadt: Kirchstein – Gorlitz, Biliškov, Matip, Fink – Bambara, Metzelder – Buchner, Mo.Hartmann – Caiuby, Buddle.

Dies ist eine Situation, in der man das kleinere Übel wählen sollte. In vielerlei Hinsicht sind diese beiden Mannschaften ähnlich und es ist alles negativ, allerdings hat Ingolstadt am letzten Spieltag gut gespielt und ein Remis eingefahren. Allerdings ist diesmal ihr bester Spieler nicht dabei und sie spielen in der Ferne, wo sie sehr schlecht spielen. Daher geben wir in diesem Duell der Heimmannschaft den Vorteil.

Tipp: Sieg Karlsruher

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,10 bei unibet (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010