Tipp 2.Bundesliga: SC Paderborn 07 – FC St. Pauli

paderbornDas ist ein Derby des letzten Spieltags in der Hinrunde der 2.bundesliga und es wird in Paderborn zwischen der gleichnamigen Mannschaft, die sich momentan auf dem fünften Platz befindet und St. Pauli gespielt. St. Pauli befindet sich wie erwartet an der Tabellenspitze bzw. auf dem dritten Platz mit drei Punkten mehr als der Gastgeber dieser Begegnungen. Sie haben bis jetzt in der zweiten Liga vier direkte Duelle gespielt und St. Pauli hat nur einmal gefeiert, während Paderborn dreimal gefeiert hat und beide Male vorletzte Saison als sie sich das letzte Mal getroffen haben. Beginn: 02.12.2011. – 18:00

Interessant ist es auch dass das Ergebnis dreimal 2:1 gewesen ist und dass sie in der regionalen Liga vier Duelle gespielt haben, mit drei Siegen von St. Pauli und einem von Paderborn. In allen acht Begegnungen ist es kein einziges Mal unentschieden gewesen.

Paderborn hat mit einem relativ kleinen Budget eine sehr gute Arbeit in der Hinrunde gemacht, unabhängig vom  Ausgang dieses Spiel. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass sie nachlassen, bzw. dass ihre Form nachlässt, also gibt es keinen Grund, nicht optimistisch zu sein. Eine fantastische Serie von 12 Spielen ohne Niederlage in Folge hält immer noch an und das letzte Match bei FSV Frankfurt haben sie unentschieden gespielt. Das ist erst das vierte Remis in dieser Serie gewesen, was bedeutet dass sie achtmal gesiegt haben. Charakteristisch ist dass sie sogar mehr Punkte zu Gast verbuchen, was sehr selten ist. Charakteristisch sind auch die wenigsten kassierten Gegentore zu Hause, nur vier Stück in sieben Spielen. Was das letzte Spiel betrifft, hätten sie auch siegen, aber auch verlieren können, da sie erst geführt, dann zwei Gegentore kassiert und dann doch einen Punkt verbucht haben. Wieder ist wie viele Male bis jetzt der Stürmer Proschwitz am verdienstvollsten gewesen, der beide Tore verbucht hat und schon eine Leistung von neun erzielten Toren hat. Damit teilt er sich den ersten Platz der besten Schützen mit noch fünf Spielern. Sie haben keine größeren Probleme was die Aufstellung betrifft, wobei sie um den Rückkehrer Bertels stärker sein werden, der in der letzten Runde seine Strafe wegen Gelber Karte abgesessen hat.

Voraussichtliche Aufstellung Paderborn: L.Kruse – Wemmer, Gonther, Strohdiek, Bertels – Mohr, Alushi – Meha, Bruckner – Brandy, Proschwitz.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

St. Pauli hält sich erwartungsmäßig gut in der Tabelle, aber man muss sagen, dass auch sie sehr gut zu Gast sind und sich den verbuchten Punkten außerhalb ihres Terrains nach gleich hinter Paderborn befinden. Dazu ist St. Pauli auch eine der effektivsten Mannschaften der Liga und was noch wichtiger ist die Mannschaft, die die wenigsten Gegentore zu Gast kassiert hat, nur fünf bei sieben Gastauftritten. Sie sind momentan in einer positiven Serie von fünf Spielen ohne Niederlage, von denen es vier Siege und nur ein Remis sind. Interessant ist dass dieses Remis zu Hause eingefahren wurde und dass sie die letzten beiden Niederlagen auch zu Hause verbucht haben. Insgesamt gesehen bedeutet das, dass sie bei den letzten vier Gastspielen gesiegt haben. In letzter Zeit sind sie auch besonders effektiv. Bei den letzten drei Matches haben sie acht Tore verbucht und bei den letzten zwei sechs Tore. Sie haben zwei identische Siege in Serie von jeweils 3:1 gegen die Klubs aus dem Osten, Hansa und Dynamo und beide haben sie durch die Tore im letzten Drittel des Spiels verbucht. Der Grund für die Effektivität liegt in der fast vollständigen Angriffs- und Mittelfeldreihe, während die Gründe für die kassierten Gegentore in den letzten drei Matches bei den Verletzungen der wichtigen Abwehrspieler liegen. Nicht dabei sind zwei Innenverteidiger, Zambrano und Sobiech, sowie der linke Außenspieler Schachten. Der beste Spieler der Mannschaft ist der Mittelfeldspieler M. Kruse, der bis jetzt neun Tore und fünf  Torvorlagen verbucht hat. Demnach ist er der zweitbeste Spieler der Liga. Da sie in der letzten Runde keine einzige Karte bekommen haben, aber gut spielten, wird Trainer Schubert wahrscheinlich nichts in der Aufstellung ändern, außer dass Naki anstatt Sliskovic von der ersten Minute an spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung St. Pauli: Tschauner – Funk, Morena, Thorandt, Kalla – Boll, Daube – Naki, M.Kruse, Bartels – Saglik.

Beide Teams befinden sich in langen Serien ohne Niederlagen und sind momentan in toller Form, was dieses Spiel sehr interessant macht. Trotzdem ist St. Pauli einzeln eine stärkere Mannschaft und dazu auch sehr gut zu Gast organisiert. Paderborn wäre auch mit einem Remis zufrieden. Ein Remis ist irgendwie am realsten, aber wir werden einen leichten Vorteil den Gästen zusprechen.

Tipp: Asian Handicap 0 St. Pauli

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei 12bet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Wenn man weiß dass Paderborn die wenigsten Gegentore als Gastgeber und St. Pauli als Gast kassiert, dann sollten wir hier ein ziemlich hartes Spiel, mit wenigen Toren erwarten. Es lohnt sich zu versuchen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei hamsterbet (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010

Kategorie: Deutschland

Updates erhalten

Diesen Beitrag teilen

Recent Posts

Kommentare

Loading Facebook Comments ...
© 2014 Sportwetten Magazin. Alle Rechte beim Sportwetten Magazin.