greuther_fAuf dem Freitagsprogramm steht uns ein echtes Spitzenspiel der 2.Bundesliga bevor, das die Situation an der Tabellenspitze entscheiden wird. Die Gastgeber befinden sich an der Tabellenspitze und nach einer Reihe von erfolglosen Saisons, in denen sie immer einen Schritt vom Aufstieg in die Elite des deutschen Fußballs entfernt waren, werden sie jetzt den Aufstieg anscheinend endlich mal schaffen. Die Gäste dagegen haben die dritte Tabellenposition, die in die Relegation führt, angepeilt, obwohl sie es theoretisch auch auf die ersten zwei Tabellenplätze schaffen könnten. Fürth hat eine wirklich tolle Serie ohne Niederlagen, während St. Pauli in den letzten vier Spielen ebenfalls nicht verloren hat. In der Hinrunde haben die beiden Vereine ein sehr interessantes Spiel gespielt, das 2:2 geendet hat, wobei Fürth der Niederlage in den letzten Spielminuten ganz knapp entwichen ist. Von den insgesamt 17 direkten Aufeinandertreffen hat St. Pauli nur zwei für sich entschieden. Beginn: 13.04.2012 – 18:00

Den Pokal nicht mitgerechnet, in dem sie nach den Verlängerungen von Borussia Dortmund eliminiert worden sind, dauert bei den Fürthern die Serie ohne Niederlagen länger als zwei Monate. In dieser Zeit lassen sie nur ab und zu mal ein Remis, während sie hauptsächlich Siege holen, die sie auch an der Tabellenspitze halten. Zuhause sind sie sehr gut, wo sie das letzte Mal Ende Oktober letzten Jahres bezwungen wurden. Der Schnitt der erzielten Heimtore beträgt fast drei Tore pro Spiel. In letzer Zeit stellen die Auswärtsspiele ein kleineres Problem dar und dementsprechend haben sie in zwei Auswärtsspielen in Folge jeweils Remis geholt. Am Dienstag haben die Fürther nicht geschafft Braunschweig zu bezwingen. Sie haben keine größeren Probleme mit den verletzten Spielern, da nur der rechte Außenspieler Nehrig nicht dabei ist und sie haben auch keine gesperrten Spieler. In den letzten zwei Spielen hat Trainer Buskens Veränderungen im Angriff vorgenommen. In diesem vielleicht entscheidenden Spiel ist zu erwarten, dass die gleiche Mannschaft wie in der letzten Runde spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Greuther Fürth: Grun – Schrock, Kleine, Mavraj, Schmidtgal – Furstner, Peković – Sararer, Prib – Occean, Nothe Werbung2012

St. Pauli verliert keine Spiele in letzter Zeit, aber das Problem ist, dass die Paulaner auch nicht so oft gewinnen, denn hauptsächlich dominieren die Remis als das Ergebnis. Nur das Auswärtsremis bei Fortuna kann man als erfolgreich bezeichnen, denn sie haben sich in der Schlussphase mit einem Spieler weniger den Angriffen des Gastgebers wiedersetzen können. Davor haben sie gegen Cottbus ein Heimremis geholt und nach dem Spiel in Düsseldorf haben sie ein ganz verrücktes Spiel in Frankfurt gespielt, wo sie gegen den FSV einen Punkt geholt haben und zwar nachdem sie in der 20. Minute einen 0:3-Rückstand hatten. Es war ein katastrophaler Spielanfang, aber schon am Anfang der zweiten Halbzeit, haben sie mit einem Spieler mehr auf dem Platz den Vorsprung von FSV aufgeholt und am Ende hätten sie sogar den Sieg holen können. Die Bestätigung, dass sie Probleme mit der Spielform haben, kam am Dienstag, als sie Union Berlin empfangen haben und erst mit dem Siegestor in den letzten Minuten das Spiel für sich entschieden haben und zwar 2:1. In den Spielen von St. Pauli gibt es also viele Platzverweise, viel Ungewissheit und dazu noch viele Remis. Dieses Merkmal hat sie vom direkten Aufstieg in die Bundesliga entfernt, aber es bleibt die Hoffnung auf den dritten Tabellenplatz. Nach dem Spiel in Frankfurt hat Trainer Schubbert erwartungsgemäß ein paar Veränderungen vorgenommen. Er hat Torwart Pliquett ausgewechselt und auf seinen Platz Tschauner aufgestellt. Rotenbach wurde auf die Ersatzbank verbannt und der verletzte Bolla ist nicht dabei gewesen. Der Angriff hat sich herauskristallisiert und da sie in zwei Spielen fünf  Tore erzielt haben, besteht kein Grund etwas zu verändern. Im Angriff dreht sich alles um Naki, Bartels, Ebbers und Kruse, die Tore treffen und sich gegenseitig viele Vorlagen liefern.

Voraussichtliche Aufstellung St. Pauli: Tschauner – Volz, Morena, Thorandt, Schachten – Daube, Bruns – Bartels, M.Kruse, Naki – Ebbers

In diesem Spiel hat der Gastgeber keinen Grund vorzupreschen und um jeden Preis auf drei Punkte zu spielen. Die Gäste haben die Punkte eher nötig und trotz der beneidenswerten Heimeffizienz von Fürth und der Toreffizienz von St. Pauli in letzter Zeit, erwarten wir ein kompaktgeführtes Spiel, mit unattraktivem Fußball und wenigen Toren, wofür wir eine sehr verlockende Quote haben.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,10 bei bet365 (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010