greuther_fDieses Duell hätte auch das Derby dieser Gruppe sein können, aber nur nach den Ankündigungen vor dem Saisonbeginn. In diesem Moment ist das nur ein Duell zwischen dem momentanen Leader und der Mannschaft die sich auf dem 13. Platz befindet und eines der größten Enttäuschungen im bisherigen Saisonteil ist. In letzter Saison haben beide Mannschaften den Heimvorteil ausgenutzt und Siege verbucht, obwohl Duisburg einen leichten Sieg gefeiert hat, während Fürth sehr eng gewonnen hat und zwar nach dem die Gäste in Führung waren. Beginn: 09.09.2011. – 18:00

Die Mannschaft von Fürth sieht am Anfang dieser Saison wirklich hervorragend aus. Außer dass sie die Tabellenanführer sind, sind sie in manchen Segmenten die Ligabesten. Vor allem ist die Effizienz gut, da Fürth bis jetzt sogar 15 Tore erzielt hat, demnach sind sie sogar besser als 1860 München. Furth hat aber auch nur vier Gegentore kassiert, womit er zu den drei besten Teams gehört, aber insgesamt gesehen hat Fürth den besten Torunterschied. Sogar neun Tore haben sie bei drei Siegen zu Gast erzielt und nur einen Gegentreffer kassiert. Dabei pariert ihnen nur Eintracht aus Frankfurt, die Mannschaft die sie als einzige bis jetzt besiegt hat. Das ist auch interessant, weil diese Niederlage in der ersten Runde und zwar zu Hause passiert ist. Da haben sie drei von insgesamt vier Gegentoren dieser Saison kassiert.  Danach hatte Fürth eine Serie von fünf Siegen hintereinander und die hält immer noch an. Sie sind in den letzten zwei Runden besonders überzeugend und gut. Sie haben ihre Gegner, erst Ingolstadt zu Hause mit 3:0, dann in der letzten Runde das favorisierte Bochum zu Gast mit 4:1 deklassiert. Einzeln gesehen haben sie zwei Spieler die in der Liga dominieren und das sind zwei Angriffsspieler. Der erste ist der  tolle Olivier Occean, Verstärkung die diesen Sommer aus Offenbach gekommen ist. Er hat fünf Tore verbucht und drei Mal assistiert. Der zweite ist Christopher Noth, der auch fünf Tore erzielt hat, hat aber zwei Assists weniger. Trainer Buskens verändert die Aufstellung natürlich nicht in letzter Zeit, da sie großartig spielen. In der letzten Runde hat sich dem erwähnten Angriffszweier auch der Mittelfeldspieler Sararer mit zwei Toren angeschlossen. Auf der Liste der Verletzten ist nur Mittelfeldspieler Tyrala der meistens von der Bank aus reingeht, aber jetzt wird  er mindestens bis zum Ende des ersten Saisonteils nicht dabei sein.

Voraussichtliche Aufstellung Fürth: Grun – Nehrig, Kleine, Mavraj, Schmidtgal – Furstner, Prib – Sararer, Schrock – Occean, Nothe.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Duisburg hat diese Saison verzweifelt schlecht eröffnet, aber es scheint als ob auch sie aufwachen würden. Die ersten fünf Runden sind sie ohne Sieg gewesen und erst in der letzten sechsten Runde haben sie gefeiert und zwar überzeugend mit 3:0 gegen Dynamo Dresden. Das hat den Gesamteindruck ein wenig verbessert. Bis zur dieser Begegnung hat alles sehr schlecht ausgesehen, ziemlich ineffizient und in manchen Spielen auch tollpatschig. Zu all dem Schlechten haben sich auch noch zwei gesperrte Spieler dazugesellt, obwohl die Saison erst angefangen hat. Die Rote Karte ist einer der Gründe für die Niederlage in der ersten Runde gegen Karlsruher gewesen. Danach haben sie zu Hause gegen Cottbus zwei Tore in den ersten zehn Minuten kassiert. Dann haben sie in zwei Spiele hintereinander ohne Tore gespielt und haben sich bei St. Pauli wieder einen Platzverweis verdient und in der letzten Minute der richterlichen Nachspielzeit, den Treffer für die Niederlage von 2:1. Da sind auch viele unglückliche Vorkommnisse gewesen, aber das was man erwähnen muss ist, dass sie alle drei bisherigen Niederlagen mit einem minimalen Ergebnis verbucht haben. Der einzige Sieg ist sehr überzeugend gewesen und bei sogar drei Matches bis jetzt haben sie es geschafft ihr Netz unberührt zu lassen. Auf der Seite der guten Abwehrspieler steht auch die Tatsache dass der erfahrene Innenverteidiger Branimir Bajic bis jetzt zwei Treffer erzielt hat, der linke Außenspieler Wolze auch und dass die Stürmer völlig versagt haben. Nur Emil Jula hat ein Tor in der letzten Runde verbucht. Der erfahrene Angriffsspieler Baljak ist verletzt. Außer Jula wurde auch viel mehr von Domovchiyski erwartet. Trotzdem haben sie in der letzten Runde endlich angefangen zu spielen und Trainer Sasis wird jetzt sicherlich in der Aufstellung nichts verändern.

Voraussichtliche Aufstellung Duisburg: Fromlowitz – Berberović, Bruno Soares, Bajić, Wolze – Šukalo, Gjasula – Brosinski, Domovchiyski, Kastrati – Jula.

Die bisherigen Spiele deuten an, dass Fürth einen leichten Sieg feiern könnte, aber man sollte sehr vorsichtig sein. Es ist in so einer ausgeglichenen Liga schwer den hohen Rhythmus zu halten und in die große Serie von Siegen zu kommen und Fürth ist schon bei dem fünften Sieg hintereinander. Anderseits hat Duisburg, auch wenn er das spielmäßig nicht verdient hat verloren, denn das Glück ist zu dieser Zeit nicht ihr Verbündeter gewesen. In der letzten Runde haben sie endlich gefeiert und somit das Selbstvertrauen wieder erlangt. Dazu ist auch eine zweiwöchige Pause da gewesen, die den Gästen bestimmt mehr gepasst hat.

Tipp: Asian Handicap +1 Duisburg

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,63 bei bet365 (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010