kaiserslauternDas Match mit dem diese Runde endet ist gleichzeitig ein Derby des Tabellenendes. Kaiserslautern ist auf dem 16. Platz und befindet sich in der Abstiegszone oder besser gesagt auf dem Platz, der in die Playoffs führt. Köln dagegen ist zwei Positionen und drei Punkte höher platziert, was bedeutet dass der Gastgeber mit einem Sieg ausgleichen würde. Kaiserslautern ist auch in einer besseren Form. Was die direkten Duelle betrifft, ist es im ersten Saisonteil 1:1 gewesen, während das letzte Match im „Fritz Walter“ Stadion mit dem gleichen Ergebnis geendet hat. Der letzte Sieg von Köln bei diesem Gastspiel ist im Jahr 1989 passiert. Beginn: 05.02.2012. – 17:30

Kaiserslautern hat zweimal in diesem Saisonteil unentschieden gespielt und das sind zwei ganz unterschiedliche Spiele gewesen. Das erste Spiel haben sie als Gastgeber mit Werder ohne Tore gespielt und dann haben sie beim Derby einen wertvollen Punkt in Augsburg verbucht, aber mit dem Ergebnis 2:2. Gegen Werder haben sie im Spiel dominiert, aber Torwart Trapp, der zwei sichere Treffer aufgehalten hat, hat sie gerettet. In Augsburg haben sie zwei Gegentore kassiert, haben aber nicht aufgegeben. Sie sind im Rückstand und dann in Führung gewesen, haben es aber nicht ausgehalten. Interessant ist dass beide Tore der rechte Außenspieler Dick verbucht hat, der sehr selten der Schütze ist, aber offensichtlich hatte er seinen Tag. Da er mit Witte und Kouemah nicht rechnen konnte, hat Trainer Kurz die Gelegenheit Kirch gegeben, der sie nicht ausgenutzt hat, aber auch dem neuangekommenen Stürmer aus Werder, Wagner. Sie sind viel gefährlicher im Angriff gewesen und mit Wagner werden sie sicher viel in der Realisation verbessern, die am schwächsten ist. Sie haben die schlechteste Realisation in der Liga. Gegen Köln wird auf der Position des Innenverteidigers der Neuling Yahi aus Algier spielen und auf die Bank geht Rodnei. Auch im Mittelfeld wird es eine Veränderung geben, wo immer noch Witto nicht da ist und Krich enttäuscht hat. Somit wird noch ein Neuling rauslaufen und zwar der Pole Borysiuk. In den Angriff kommt Shechter zurück und Swierczok geht auf die Bank.

Voraussichtliche Aufstellung Kaiserslautern: Trapp – Dick, Simunek, Yahia, Bugera – Sahan, Tiffert, Borysiuk, Fortounis – Shechter, Wagner Werbung2012

Nach dem ersten Saisonteil hat es so ausgesehen als ob Köln eine ruhige Saisonfortsetzung haben könnte, aber dann ging alles schief und jetzt sind sie schon in einer ungemütlichen Situation, die noch schlimmer werden könnte. Sie haben mit einer soliden Partie in Wolfsburg angefangen, wo sie dann doch minimal besiegt worden sind. Dann haben sie das Heimspiel gegen Schalke gut angefangen und haben über Podolski geführt, aber dann bis zum Ende ein richtiges Debakel mit 4:1 erlebt. Das ist auch nicht alles, sondern auch Brecko hat eine Rote Karte verdient und wird in Kaiserslautern nicht dabei sein. Aber das ist auch wieder nicht alles, denn in der Zwischenzeit hat sich Lukas Podolski verletzt und was er für die Mannschaft bedeutet, muss man überhaupt nicht erwähnen. Es reicht zu sagen dass er eine Leistung von 15 Toren und fünf Torvorlagen hat, wobei das Team insgesamt 28 Tore erzielt hat. Deswegen sind in Köln die Alarmglocken ausgelöst worden und wahrscheinlich würde Trainer Solbakken auch die zwei Niederlagen, sowie die zwei verletzten Spieler überleben, wenn er nur einen gesunden Podolski hätte. Der Klub hat deswegen schnell reagiert und hat in den letzten Tagen der Wintertransferzeit den Stürmer Chong Tese aus Bochum engagiert. Natürlich kann das kein Ersatz für Podolski sein, der Anfang nächsten Monats zurück sein sollte. Außer ihm und dem erwähnten Brecko, sind schon seit langem Chihi und Petit nicht dabei und Jemal ist in Afrika. Solbakken wird anstatt Podolski Lanig aufstellen, wobei er ins Mittelfeld gehen wird und Jajalo geht auf diese Position der Halbspitzen hinter Novakovic, während Chong Tese auf der Bank starten wird.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Rensing – Sereno, McKenna, Geromel, Eichner – Clemens, Lanig, Riether, Peszko – Jajalo – Novakovič 

Kaiserslautern ist im zweiten Saisonteil sichtlich besser als sie es im ersten gewesen sind und jetzt fehlt nur noch ein Sieg, nach zwei Remis. Das ist eine sehr gute Gelegenheit, da bei Köln der beste Spieler und auch noch ein paar andere fehlen. Dazu spricht auch die Tradition für den Gastgeber und wir sind der Meinung dass die Gäste hier mit gebeugtem Kopf das Ende erreichen könnten.

Tipp: Sieg Kaiserslautern

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei Ladbrokes (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010