Tipp Bundesliga: 1.FC Kaiserslautern – Bayer Leverkusen

kaiserslauternNach der Pause werden die 13. Bundesligarunde zwei alte Rivalen eröffnen, die schon 54 Duelle in der ersten Liga gespielt haben. Die Mannschaft aus Leverkusen ist erfolgreicher, besonders in der jüngsten Vergangenheit. Die „Apotheker“ sind nämlich in den letzten acht direkten Duellen ohne Niederlage und den letzten Meisterschaftstriumph hat Kaiserslautern im Jahr 2003 gefeiert. Aber man darf den Pokalsieg von Kaiserslautern aus dem Jahr 2009 nicht vergessen. Was die bisherige Leistung betrifft, spielt Kaiserslautern gemäß seiner Möglichkeiten, während Bayer ziemlich versagt hat. Beginn: 18.11.2011. – 20:30

Die Mannschaft von Kaiserslautern hat offensichtlich ihr Rhythmus gefunden und die Pause in der Meisterschaft hat ihnen gut getan. Sie befinden sich momentan in einer Serie von fünf Spiele ohne Niederlage, auch den Pokal mitgerechnet und zwar als sie in Frankfurt nach der Verlängerung Eintracht eliminiert haben. Insgesamt drei Siege. Die erwähnte Serie hat mit dem wertvollsten Triumph in dieser Saison angefangen und zwar bei dem schon traditionell angenehmen Gastauftritt in Gelsenkirchen, wo sie Schalke mit 2:1 besiegt haben. Das hat ihr Selbstbewusstsein maximal gestärkt und danach haben sie auch Freiburg zu Hause besiegt und Eintracht im Pokal eliminiert. Die letzten zwei Meisterschaftsspiele haben sie auswärts gespielt und beide endeten mit Remis. Da ist auch eine interessante Tatsache. Kaiserslautern hat diese Saison schon viermal unentschieden gespielt, davon dreimal zu Gast und jedes Mal mit dem gleichen Ergebnis, 1:1. Nur einen Punkt mehr haben sie auf eigenem Terrain verbucht und sie haben die gleiche Punktezahl auswärts und im eigenen „Fritz-Walter“ Stadion verbucht. Diese Zahl ist sehr klein und mit insgesamt zehn Toren befinden sie sich unter den ineffizientesten Mannschaften. Dafür haben sie aber auch nur 15 Gegentore kassiert, was überhaupt nicht viel ist. Sie spielen sehr diszipliniert und nur FC Bayern hat sie ganz überspielt, als er sie mit 3:0 überzeugend besiegt hat, während alle anderen Duelle ziemlich ungewiss gewesen sind. Einzeln ragt keiner besonders hervor. Shechter ist mit drei erzielten Toren der Topschütze, aber dieser Spieler wurde in den letzten zwei Begegnungen erst während des Spiels eingewechselt. Für Unterbrechungen ist der Kapitän Tiffert zuständig und er ist eigentlich die „Antriebskraft“ dieser Mannschaft, während in letzter Zeit auch Kouemaha und Sukuta-Pasu als Assistent gut spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Kaiserslautern: Trapp – Dick, Amedick, Abel, Bugera – Kirch, de Wit – Sahan, Tiffert, Sukuta-Pasu – Kouemaha.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Bayer Leverkusen ist vielleicht die größte Enttäuschung bis jetzt. Man hat von dieser Mannschaft erwartet, dass sie zusammen mit Bayern und Borussia an der Tabellenspitze ist. Derzeit befindet sich Bayer mit sogar zehn Punkten weniger als die führende Mannschaft auf dem achten Tabellenplatz. Der Grund könnte der anstrengende Spielrhythmus in der Champions League sein, obwohl sie im DFB Pokal schon in der ersten Runde rausgeflogen sind. Für die Mannschaft aus Leverkusen sind große Oszillationen charakteristisch und  in letzter Zeit sind diese sogar im Laufe eines Spiels anwesend. Das beste Beispiel ist die letzte Runde, als sie gegen Hamburger mit 2:0 geführt haben und es dann unentschieden geendet hat. Auch davor sind die Ergebnisse ziemlich „bunt“ gewesen. Sie haben Valencia besiegt aber dann haben sie gegen denselben Gegner in der Champions League verloren, dann besiegen sie in der Meisterschaft Freiburg zu Gast und verlieren gegen Schalke im eigenen Stadion. Sie haben auch eine negative Tordifferenz, die negativ ist auch wenn man nur die heimischen Auftritte zählt. Zwei Punkte mehr haben sie zu Gast verbucht und die Zahlen bei den Toren sind fast gleich, da sie zu Gast und zu Hause jeweils acht Gegentore kassiert haben. Das was sie vor diesem Match ermutigen kann, sind drei Siege zu Gast bis jetzt, sowie zehn verbuchte Punkte, wo nur Bayern besser ist und auch die Tradition im „Fritz-Walter“ Stadion. Schlecht ist das es immer mehr Verletzungen gibt. Jetzt ist auch der Nationalspieler Schurrle auf dieser Liste, zusammen mit den von früher verletzten drei Stammspielern.

Voraussichtliche Aufstellung Bayer: Leno – Castro, Reinartz, Toprak, Kadlec – Rolfes – Sam, L.Bender, Ballack – Derdiyok, Kiesling.

Bayer Leverkusen ist allem nach doch der Favorit in diesem Match, obwohl der Gastgeber in einer guten Form ist. Es gab aber eine Pause, die Gäste haben sich ein wenig konsolidiert und auch neben der großen Zahl der Verletzten, denken wir dass sie dieses Match wenigstens nicht verlieren werden.

Tipp: Asian Handicap 0 Bayer Leverkusen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei Canbet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Da Kaiserslautern nicht effizient ist, aber auch nicht viele Gegentore kassiert, während Bayern in dieser Saison, unter der Führung des neuen Trainers nicht ähnlich dem Team von früher ist, drängt sich ein Match mit weniger Toren auf. Außerdem zeigt auch die Tradition, dass es in den fünf letzten direkten Duellen in diesem Stadion, nur einmal etwas mehr Tore gegeben hat.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei 188bet (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010