1.FC Köln – Bayern München, 05.05.12 – Bundesliga

koelnDas ist das zweite entscheidende Spiel im Kampf um die unteren Tabellenplätze. Mit einem Sieg würden die Kölner den direkten Abstieg vermeiden. Sie haben aber einen starken Gegner, der zwar die Punkte nicht mehr braucht, aber auch sein Ansehen nicht kaputtmachen möchte. In der Hinrunde hat Bayern einen 3:0-Sieg geholt, aber dieser Sieg ist viel schwieriger gewesen als er erscheint. In fünf Spielen davor, hat Köln gegen Bayern nicht verloren und in der letzten Saison hat Köln sogar einen Heimsieg geholt, was jetzt sicherlich Hoffnung verleiht. Beginn: 05.05.2012 – 15:30

So wie die Geißböcke in dieser Saison, besonders in der Schlussphase gespielt haben, können sie mit der momentanen Situation auch zufrieden sein. Erstens entscheiden sie immer noch selber über das eigene Schicksal und das ist sehr wichtig und zweitens spielen sie im eigenen Stadion, wo sie viel besser sind und dazu noch gegen eine Mannschaft, die ihnen in letzter Zeit irgendwie liegt. Das sind die positiven Seiten, aber es gibt auch negative Seiten. Die Spielform der Kölner ist sehr schlecht und schon seit acht Runden haben sie keinen Sieg geholt. Ihre Abwehr ist so schlecht, dass sie schon ein paar negative Vereinsrekorde gebrochen haben. Sie haben 71 Gegentore kassiert, was über zwei Tore pro Spiel ausmacht und sie haben auch die meisten Niederlagen in der ganzen Liga kassiert und zwar 19. Bis zur 20. Runde haben sie noch solide ausgesehen, aber dann haben sie nachgelassen. Vor ein paar Runden haben sie Trainer Solbakken gefeuert, aber der gewünschte Effekt ist schwach gewesen. Jetzt ist Schäfer auf der Bank, der zwei Heimremis in Folge geholt hat, aber wenn Hertha gewinnt, wird das nicht ausreichend sein. Die Geißböcke brauchen also einen Sieg und der beste Spieler der Mannschaft und ehemaliges Mitglied von Bayern Lukas Podolski wird zusammen mit noch einem weiteren Angriffsspieler ein großes Spiel ablegen müssen, denn es ist klar, dass sie sich auf die Abwehr nicht verlassen können. Trotz der klaren 1:4-Auswärtsniederlage in der letzten Runde bei Freiburg, wird Schäfer die gleiche Aufstellung auf den Platz schicken.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Rensing – Brecko, McKenna, Geromel, Eichner – Lanig, Riether – Clemens, Jajalo, Peszko – Podolski Werbung2012

Für Bayern ist das hier, im Gegensatz zu vielen Bundesligamannschaften, nicht das letzte Spiel in dieser Saison. Die Kölner arbeiten daran, dass es auch für sie nicht das letzte Spiel wird und für die Bayern wird das nur die Einleitung für zwei viel wichtigere Begegnungen. Das Finale der Champions League und des DFB-Pokals sind Spiele, die für Bayern viel interessanter sind als das Auswärtsspiel in Köln, da sie die Gelegenheit verpasst haben, den Meistertitel der Bundesliga zu holen. Das bedeutet natürlich nicht, dass sie sich entspannen und unmotiviert spielen werden. Zwischen den zwei Spielen gegen Real, haben die Bayern auswärts in Bremen gespielt und gewonnen, obwohl sie auch damals die Punkte nicht besonders nötig hatten. Nachdem sie Real eliminiert haben, haben sie in der letzten Bundesligarunde auch gegen Stuttgart einen Heimsieg geholt, obwohl Heynckes wieder eine buntgemischte Aufstellung rausgeschickt hat. Jetzt ist die Frage, ob Heynckes in diesem Spiel mit dem Aufwärmen für die zwei Finalspiele anfangen wird und mit der stärksten Aufstellung spielen lässt oder ob er weiterhin kombinieren wird. Es ist bekannt, dass er gegen Chelsea im CL-Finale mit Badstuber, Alaba und Luiz Gustavo nicht rechnen kann, also könnten sie vielleicht jetzt spielen. Es ist auch möglich, dass auf den Position der defensiven Mittelfeldspieler Schweinsteiger und Kross spielen, da sie auch im Finale spielen werden und Luiz Gustavo bekommt dann die Ruhepause. Gomez sollte auch spielen, da er um den Titel des besten Torschützen kämpft und das könnte dann gleichzeitig bedeuten, dass auch Robben und Ribery dabei sind, um ihm zu helfen. Auf jeden Fall werden die Bayern die Punkte den Kölnern sicherlich nicht überlassen.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Neuer – Lahm, Boateng, Badstuber, Alaba – Schweinsteiger, Kroos – Robben, T.Muller, Ribery – Gomez

Auf der einen Seite haben wir die Kölner, die mit ihrer sehr schlechten Abwehr einen rettenden Sieg anpeilen. Auf der anderen Seite sind die entspannten Bayern, die über wichtigere Spiele nachdenken müssen, aber auch Gomez helfen möchten, ein paar Tore zu erzielen um Huntelaar zu überholen. Das kann nur eines bedeuten und zwar ein torreiches und interessantes Spiel.

Tipp: über 3 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,77 bei 188bet (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010