Tipp Bundesliga: 1.FC Köln – Borussia Dortmund

koelnDieses Spiel könnte sehr interessant sein, da die Kölner wieder in der Nähe der Abstiegszone sind und Borussia wird von Bayern dicht verfolgt, also sind die Punkte für beide Teams sehr wichtig. Ein Blick auf die Tabellensituation verrät, dass Borussia doch der klare Favorit in diesem Spiel ist, aber mit Köln weiß man es nie, besonders Köln zuhause. Auch die momentane Spielform spricht für den Gastgeber und was die direkten Duelle angeht, steht das Punkteverhältnis klar auf der Seite von Borussia. Ende Oktober ist es in Dortmund 5:0 für die Millionäre aus Dortmund gewesen und Borussia hat auch die letzten sieben Spiele zu eigenem Gunsten entschieden. Der letzte Sieg von Köln ist im Jahre 2003 gewesen. Beginn: 25.03.2012. – 17:30

Köln hat Probleme, aber sie schaffen es ab und zu mal zu brillieren und einen Sieg zu holen, der sie dann über der Abstiegszone hält. So haben die Kölner in K´lautern mit einem Sieg überrascht und zwar nach einer Serie von Niederlagen. Anschließend wurden sie wieder dreimal bezwungen. Danach haben sie in Hoffenheim einen Punkt und gegen Hertha einen Heimsieg geholt. In der letzten Runde haben sie dann wieder auswärts gepatzt und bei Hannover eine 1:4-Niederlage kassiert. Man hat in Hannover auch nicht viel erwartet, da Podloski, Jajal und Lanig nicht mitgespielt haben und dadurch sind sie richtig geschwächt gewesen. Alle drei Spieler haben sie in der vorletzten Runde verloren und dies war ein zu hoher Preis für den Sieg gegen Hertha. Die ersten zwei erwähnten Spieler wurden vom Platz verwiesen und Lanig hat sich verletzt. Auch so geschwächt, haben sie es geschafft, Hannover bis zur Halbzeit zu parieren, aber in der zweiten Halbzeit haben sie nachgelassen. Kurz vor dem Spiel mit dem Tabellenführer ist die Situation mit dem Spielkader viel besser. Podolski kommt zurück und das ist sicherlich die beste Nachricht, denn Köln ist mit dem Nationalspieler in seinen Reihen unvergleichbar gefährlicher. Auch Lanig ist wieder da und nur Jajal wird nicht dabei sein, da er für zwei Spiele gesperrt ist. Trainer Solbakken kann also fast die stärkste Aufstellung auf den Platz schicken, aber gegen den Meister und Tabellenführenden wird nur das nicht ausreichen. Für ein positives Ergebnis werden sie Schwerstarbeit leisten müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Rensing – Brecko, Sereno, Geromel, Eichner – Clemens, Lanig, Riether, Peszko – Podolski, Novakovič Werbung2012

Borussia setzt ihren Kampf um zwei Titel fort. Nach der Enttäuschung in der Champions League, haben sie alle Kräfte der Meisterschaft und dem Pokal gewidmet und bis jetzt läuft alles nach Plan. Damit es weiterhin so bleibt, müssen sie dieses Spiel gewinnen. Sie haben schon in einer ähnlichen Situation einen Fehler gemacht und zwar als sie Augsburg nicht bezwungen konnten, was Bayern ausgenutzt und den Rückstand auf fünf Punkte verringert hat. Ein neuer Misserfolg würde sie in die Situation bringen, dass das direkte Duell in Dortmund, das in drei Wochen gespielt wird, entscheidend sein wird und dann würde der Druck enorm sein. Sie sind nicht gerade überzeugend in letzter Zeit gewesen und das Pokalhalbfinalspiel, das am Dienstag in Furth gespielt wurde, hat das nur bestätigt. Sie mussten sich mit dem Tabellenführer der Zweiten Liga wirklich anstrengen und sind ins Finale nur durch das Tor des Auswechselspielers Gündogan gekommen, das er in den letzten Minuten der Verlängerung erzielt hat. Davor haben sie zwei knappe Heimsiege geholt und zusammen mit dem erwähnten Remis in Augsburg, sollte alles klar sein. Sie sind auch nicht so toreffizient wie früher. Wenn man die Verlängerung ausschließt, haben sie bei den letzten zwei Auswärtsspielen kein einziges Tor erzielt und davor in Berlin haben sie auch nur ein Tor verzeichnet. Zuhause haben sie gerade mal ein Tor gegen Werder und zwei gegen Mainz erzielt. Das ist für den aktuellen Meister und den momentanen Tabellenführer, sowie eine Mannschaft, die für ein sehr gutes Angriffspiel bekannt ist, definitiv zu wenig. Trainer Klopp kann schon längere Zeit mit den gleichen Spielern rechnen und das nutzt er maximal aus und verändert dementsprechend fast gar nichts, außer wenn er kartenbedingt dazu gezwungen wird. Mario Götze ist immer noch nicht bereit zu spielen. Trotz der etwas schlechteren Partien und des guten Spiels einiger Auswechselspieler, vor allem Gündogan, wird für das Spiel in Köln die Stammaufstellung, die schon allen bekannt ist, angekündigt.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund: Weidenfeller – Piszczek,  Subotić, Hummels, Schmelzer – S.Bender, Kehl – Blaszczykowski, Kagawa, Groskreutz – Lewandowski 

Auch wenn die Geißböcke einigermaßen vollzählig sind und vor den eigenen Fans gespielt wird, wo sie viel besser als auswärts sind, können sie den Tabellenführer schwer bezwingen. Borussia ist zwar in einer kleinen Krise, aber sie sind immer noch gut genug um keine Niederlage zu kassieren. Borussia braucht die Punkte und die schwache Abwehr von Köln wird die Borussen nicht aufhalten können.

Tipp: Asian Handicap -1 Borussia Dortmund

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,68 bei 188bet (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010