koelnDas erste Spiel der 14. Runde wird in Köln gespielt, wo der solide Gastgeber die großartige Mannschaft von Borussia M´gladbach erwartet. Borussia ist ein richtiger Hit in dieser Saison und teilt sich den zweiten Platz, mit nur zwei Punkten Rückstand hinter dem Tabellenführer. Köln ist auf dem 11. Platz, aber mit einem Spiel weniger auf dem Konto. Es sollte letztes Wochenende gegen Mainz gespielt werden, wurde aber verschoben. Diese alte Rivalen haben schon viele direkten Duelle gespielt und Borussia hat genau doppelt mehr Siege, insgesamt 42, auch die zwei sehr überzeugenden Triumphe aus der letzten Saison, als es zu Hause 5:1 und zu Gast 4:0 gewesen ist, mitgerechnet. Beginn: 25.11.2011. – 20:30

Köln hat gezwungenermaßen ein Wochenende Urlaub gehabt. Somit hatten sie schon seit 14 Tagen kein ernsthaftes Spiel absolviert, was vielleicht gar nicht so schlecht ist, angesichts der vielen Probleme mit den verletzten Spielern. Aber diese Pause hat nicht viel verändert, da die Verletzungen hauptsächlich ernsthaft sind und die Meisten haben sich doch nicht erholt. Vielleicht wäre es einerseits auch besser, wenn sie gegen Mainz gespielt hätten, da bei diesem Match Sereno, der in Bremen eine rote Karte bekommen hat, nicht spielen würde, sowie Lanig, der fünf Gelbe Karten hat. Jetzt werden sie in einem viel schwierigerem Spiel nicht dabei sein, genau wie die verletzten Außenspieler Andrezinho und Jemal, Mittelfeldspieler Chihi und Stürmer Novakovic. Petit ist schon von früher nicht dabei und somit sind die Probleme ziemlich groß. In Bremen hat man diese Probleme mit den Verletzungen nicht merken können, bis Sereno nicht vom Platz verwiesen wurde und auch ein ziemlich wichtiger Spieler hat gespielt, der defensive Mittelfeldspieler Lanig. Köln hat in diesem Match auch mit 0:2 geführt, wurde am Ende aber doch besiegt und somit haben sie die Serie, in der sie zu Gast verlieren und zu Hause gewinnen fortgesetzt. Sie hätten nichts dagegen, dass sich diese Serie fortsetzt, aber mit diesen Problemen und einem ziemlich ungemütlichen Gegner wird es überhaupt nicht leicht sein. Obwohl sie sich gerademal von den Verletzungen erholt haben, werden McKenna und Geromel auf die Position des Innenverteidigers gehen müssen, während Lanig von Matuschyk ersetzt wird. Im Angriff wird im Vordergrund der sicher beste Spieler der „Geißböcke“, Luka Podolski sein, der bis jetzt neun Tore und fünf Assists verbucht hat.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Rensing – Brecko, Geromel, McKenna, Eichner – Riether, Matuschyk – Clemens, Jajalo, Peszko – Podolski{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Was für eine Saison für Borussia M´gladbach und zwar nachdem sie letzte Saison in der Relegation die Existenz retten mussten. Die gleiche Mannschaft, mit dem gleichen Trainer ist jetzt ein richtiger Meisterschaftshit. Der Höhepunkt ist in der letzten Runde passiert, als sie die gar nicht mal so schwache Mannschaft von Werder mit 5:0 auseinandergenommen haben. Sie befinden sich momentan in einer Serie von drei Siegen hintereinander, aber dieser letzte ist der überzeugendste in dieser Saison gewesen. Alle anderen waren minimal, aber die Punkte werden gezählt und von denen haben sie bis jetzt nur zehn weniger, als sie in letzter Saison in der ganzen Meisterschaft verbucht haben. Auch wenn sie Tabellendritter sind, sind sie nur in einem Segment Rekordhalter und das sind 17 verbuchte Punkte auf eigenem Terrain. In den meisten anderen Kategorien sind sie aber an der Spitze, besser gesagt gleich hinter Bayern und da gehören unter anderem nur vier kassierte Gegentore zu Gast, sowie nur neun kassierte insgesamt. Sie haben auch den besten Bundesligaspieler in diesem Moment. Hut ab für alle Stars von Bayern und Dortmund, sowie Pizarro oder Podolski, aber Marco Reus spielt in seiner Lebensform und brilliert einfach. Gegen Werder hat er in der letzten Runde drei Tore verbucht, davor gegen Hertha in Berlin zwei und davor gegen Hannover auch zwei, wobei das alles entscheidende Tore gewesen sind. Seine Leistung liegt bei zehn Toren und drei Assists. Man darf aber auf keinen Fall noch einen Rekordhalter vergessen und zwar Juan Arango mit neun Assists. Auf der Liste der Verletzungen ist nur Innenverteidiger Stranzl und es ist ziemlich gewiss, dass ihn Brouwers ersetzen wird, was die einzige Veränderung sein wird, die Favre im Team das letzten Samstag großartig gespielt hat vornehmen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia M’gladbach: ter Stegen – Jantschke, Brouwers, Dante, Daems – Nordtveit, Neustadter – Herrman, Arango – Reus, Hanke 

Die Gäste sind in toller Form, Köln ist zu Hause großartig, aber mit vielen Problemen um die Aufstellung. Die Tradition spricht für Borussia und alles in allem sollte das hier eine ziemlich interessante Begegnung sein. Bei den Spielen von Borussia zu Gast hat es bis jetzt ganz wenige Tore gegeben, aber mit so einer Form von Reus und Arango, sowie Podolski auf der anderen Seite, könnte sich da ändern.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,92 bei 12bet (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010