koelnDies ist ein Duell der beiden Vereine, die in dieser Saison ums Überleben kämpfen. Beide Mannschaften haben eine schwere Niederlage am letzten Spieltag kassiert. Die Geißböcke wurden im Gastspiel gegen die Gladbacher bezwungen, während die Schwaben zuhause besiegt wurden und zwar im Spiel gegen einen der Mitkonkurrenten im Kampf ums Überleben, den FC Kaiserslautern. Beginn: 16.04.2011 – 15:30

Am letzten Spieltag kassierten die Kölner im Spiel gegen die letztplatzierte Borussia aus Mönchengladbach eine hohe 5:1-Niederlage und im Gastspiel davor wurden sie von den Hamburgern regelrecht auseinander genommen (6:2). Man kann also feststellen, dass sie sehr schlecht in der Ferne spielen. Das ist jetzt aber unwichtig, weil sie in der heutigen Begegnung die Gastgeber sind. Zuhause spielen sie einen ziemlich guten Fußball und dank der guten Heimpartien befinden sie sich sieben Punkte oberhalb der Abstiegszone. Wenn man sich ihren Spielplan bis zum Ende der Saison anschaut, sehen wir, dass die weiteren Heimsiege schwer zu erzielen sein werden und zwar wenn sie die Leverkusener und die Schalker zuhause empfangen. Deshalb ist dieses Spiel heute sehr wichtig. Mit einem eventuellen Sieg würden sie sich ihren Platz festigen, während die Schwaben weiter nach hinten rutschen würden. Man könnte sogar sagen, dass die Kölner mit einem Sieg ihre Probleme um den Klassenerhalt lösen würden. Wir werden hier einige interessante statistische Daten erwähnen. Den einzigen Auswärtssieg in dieser Saison haben die Geißböcke gerade in Stuttgart erzielt, und zwar einen minimalen. Die letzten drei Gastauftritte in Stuttgart haben die Kölner zu ihren Gunsten entschieden, aber in den letzten beiden Begegnungen in Köln haben die Schwaben triumphiert (3:0 und 5:1). Nach dieser Information sind sie wahrscheinlich weniger sicher, dass die Kölner siegen werden. Das ist aber nur die Statistik. Ausfallen werden die gesperrten Jajalo und Matuschyk, aber der Mittelfeldspieler Petit wird dabei sein.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Rensing – Brecko, Geromel, Mohamad, Eichner – Lanig, Petit – Peszko, Podolski, Chihi – Novakovic{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Wenn sie es am meisten brauchen, gut zu spielen, spielen die Schwaben sehr schlecht. Am letzten Spieltag haben sie den FC Kaiserslautern zuhause empfangen und in einem so wichtigen Spiel haben sie sich einen großen Patzer erlaubt. Am Anfang lagen sie ein Tor im Rückstand, haben aber den Ausgleichstreffer geschossen und das Spiel unter Kontrolle gehabt. Dann brachen sie aber vollkommen zusammen und kassierten noch vier Gegentreffer. Im Gegensatz zu den Geißböcken, die abwechselnd Siege und Niederlagen verzeichnen, haben die Schwaben vier Niederlagen kassiert, danach drei Siege und zwei Remis. Und jetzt folgte eine erneute Niederlage. Wenn sie mit den Niederlagen fortsetzen, dann werden sie in der nächsten Saison auf jeden Fall in der zweiten Liga spielen. Diese Mannschaft ist aber in dieser Saison so unberechenbar und es ist schwer zu prognostizieren, wie sie heute spielen werden, geschweige denn in den nächsten Duellen. Die Schwaben haben in den letzten neun Ligarunden zumindest einmal pro Spiel getroffen, aber das hat ihnen nur 11 von möglichen 27 Punkten gebracht. Die Probleme bereiten ihnen die kassierten Gegentreffer und zwar 54 Stück waren es. So viel hat Köln ebenfalls kassiert und nur die Gladbacher und die Bremer haben mehr als sie Gegentreffer auf dem Konto. Wie bereits erwähnt, spielen sie sehr gut im Kölner Stadion und noch dazu haben sie ein zusätzliches Motiv, weil sie sicherlich versuchen werden, sich für die Niederlege aus dem Hinspiel zu rächen. Der beste Torschütze Pogrebnyak ist für dieses Spiel gesperrt und dieser Ausfall ist schwerwiegend. Es ist interessant, dass der einzige klassische Stürmer Cacau in Abwesenheit vom gesperrten Marica in der Startelf nicht vorzufinden ist. Wir sind trotzdem der Meinung, dass sich der Trainer Labbadia anders überlegen wird, und mit Harnik und Cacau im Angriff starten.

Voraussichliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Boulahrouz, Tasci, Niedermeier, Molinaro – Trasch, Kuzmanović – Gentner, Okazaki – Harnik, Cacau.

In der Regel siegen die Geißböcke im eigenen Stadion, aber nur wenn sie nicht gegen sie Schwaben spielen müssen. So war es in den früheren Saisons der Fall. In dieser Saison hat Köln in sechs von neun Heimbegegnungen einen minimalen Sieg gefeiert. Vielleicht werden sie heute kein Glück haben, während die Schwaben jede Mannschaft bezwingen können, wenn sie einen guten Tag erwischt haben. Vielleicht werden diese beiden Mannschaften endlich mit einem Remis das Spiel beenden.

Tipp: Asian Handicap 0 Stuttgart

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,08 bei bet365 (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010