koelnHier haben wir noch ein sehr interessantes Duell der ersten Runde der Bundesliga. Die Geißböcke haben vor allem dank der Heimsiege in der 1.Bundesliga überlebt  und darauf verlassen sie sich in dieser Saison wieder. Die größte Verstärkung haben sie sich gerade aus Wolfsburg geholt. Die Gäste haben in der Sommertransferzeit das Team ziemlich verstärkt, aber in der ersten Runde des Pokals haben sie trotzdem eine Blamage erlebt. Bei den letzten drei Gastauftritten in Köln blieb Wolfsburg ungeschlagen. Im April dieses Jahres haben die Wölfe einen überzeugenden 4:1-Heimsieg gegen Köln gefeiert. Beginn: 06.08.2011 – 15:30

Viele gehen davon aus, dass die Geißböcke in dieser Saison ums Überleben kämpfen werden, weil sie ihr Team nicht viel verändert haben. Die größte Veränderung ist der Trainerwechsel. Es wurde Stale Solbakken vom dänischen Meister Kopenhagen verpflichtet. Er sollte positive Stimmung ins Team bringen, da er lange auf der Bank der Mannschaft, die seit Jahren in der dänischen Fußballwelt dominiert, ist. Betrachtet man allerdings die Testspiele, sowie die Begegnung der ersten Runde des Cups, kann man feststellen, dass sich nichts Besonderes geändert hat. Wieder wird sehr viel von der Leistung des Sturmduos Podolski-Novakovic abhängen und wieder werden wir ganz unterschiedliche Partien auswärts und im eigenen Stadion zu sehen bekommen. Die Abwehr war problematisch, vor allem in der Ferne, aber in diesem Teil der Mannschaft wurde so gut wie nichts investiert, denn es wurde nur der defensive Mittelfeldspieler Sascha Riether gerade  von Wolfsburg ins Team geholt. Er ist der einzige Neue, der in der Startformation vorzufinden sein wird, während alles andere in etwa gleich bleiben wird. Verletzt ist der Mittelfeldspieler Petit. Im Freundschaftsspiel gegen Arsenal, in dem sie 2:1 bezwungen wurden, verletzte sich der erste Torwart Rensing, aber in der Zwischenzeit erholte er sich, sodass er im Spiel gegen Wolfsburg zwischen den Pfosten stehen wird. Im Cup haben sie den Niedrigligisten Wiedenbruck 3:0 bezwungen und in diesem Spiel konnte man sehen, dass von Novakovic, der zwei Mal traf und Podolski, der Novakovic assistierte, alles abhängen wird. In diesem Duell konnte man sehen, dass der Trainer Solbakken Formation verändert hat, sodass Podolski jetzt mehr nach vorne spielt und die Formation ist 4-4-2.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Rensing – Brecko, Geromel, Mohamad,  Eichner – Chihi, Lanig, Riether, Jajalo – Podolski, Novakovič{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Wölfe stehen bereits zu Beginn der Saison in der Mitte des Geschehens. In der Sommertransferzeit waren sie sehr aktiv. Neben Schalke 04 haben sie ihr Team am meisten verstärkt.  So steht es auf dem Papier, aber als das erste offizielle Spiel kam, fiel alles ins Wasser. In der ersten Runde des Cups haben sie auswärts gegen Leipzig gespielt und haben eine richtige Blamage erlebt. Die Abwehr, die bis zur Halbzeit drei Gegentreffer kassiert hat, hat vollkommen versagt. Jetzt scherzt man mit den Wölfen  und schlägt ihnen vor, dass sie den wenig bekannten Daniel Frahn, der alle drei Tore geschossen hat, einkaufen sollen. Allerdings können sich die Wölfe über ihre Neuzugänge nicht ärgern, denn gerade diese Neuzugänge haben Tore erzielt. Getroffen haben Lakic und Salihamidzic ebenfalls. Diese beiden Spieler sind die größte Verstärkung, die in Wolfsburg geholt wurde. Marco Russ, der Abwehrspieler, der von Frankfurt zu Wolfsburg wechselte, brachte keine Verbesserung in der Abwehr und das ist das größte Problem. Der teuer bezahlte Trasch aus Stuttgart hat sich ebenfalls noch nicht bewiesen. All dies sind Probleme, die dem Trainer Magath vor dem Duell gegen Köln große Sorgen bereiten. Hätte sich der erfahrene Verteidiger Arnie Friedrich nicht verletzt, wäre jetzt vielleicht alles anders , aber in dieser Situation hat Magath gar nicht so viele Alternativen. Deshalb werden die gleichen Spieler auflaufen, aber in einer veränderten Formation und zwar mit zwei defensiven Mittelfeldspielern. Diego ist weiterhin gesperrt und so werden Ochs-Salihamidzic Spielträger sein, währenddessen sollen Lakic und Mandzukic Tore schießen. In der Theorie sieht das alles sehr gut aus, aber in der Praxis weniger.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Hasee, Kjaer, Russ, M.Schafer – Trasch, Josue – Ochs, Salihamidžić – Lakić, Mandžukić.

Es könnte ein tolles Spiel mit viel Aufregung werden, weil Köln sehr gut und gefährlich zuhause spielt, während die Wölfe nach der Niederlage im Cup einen guten Eindruck machen müssen und werden ziemlich offensiv spielen. Beide Teams haben großartige Angreifer und ziemlich schwache Abwehr, was bedeutet, dass wir ein torreiches Spiel erwarten können.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei Sportingbet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010