koelnIn diesem Spiel treffen zwei Rivalen aufeinander, die sich momentan in sehr schlechte Spielformen befinden und fast gleich schlecht spielen. Das bestätigen auch die Ergebnisse der letzten drei Runden, in denen Köln nur Niederlagen kassiert hat und Werder nur ein Remis geholt hat. Köln ist deswegen auf die Tabellenposition abgerutscht, die in die Relegation führt und Werder ist definitiv aus dem Kampf um die CL-Plätze raus und befindet sich momentan auf dem achten Tabellenplatz, also sogar außerhalb der EL-Plätze. In der Hinrunde hat Werder einen 3:2-Heimsieg geholt, aber dafür haben die Bremer bei den letzten drei Auswärtsspielen in Köln keinen einzigen Treffer erzielt. Beginn: 07.04.2012 – 15:30

Wie ausgeglichen die Bundesliga ist und wie sehr es schaden kann, wenn man sich nur ein wenig entspannt, hat am besten Köln auf der eigenen Haut zu spüren bekommen. Die Kölner haben in dieser Saison sehr unbeständig gespielt, aber an einem Punkt sah es so aus, als ob sie nicht zu den Abstiegskandidaten gehören werden. Die Probleme kamen mit einer Miniserie von drei Niederlagen, die sie kurz mit dem Remis in Hoffenheim und dem Sieg gegen Hertha unterbrochen haben, aber danach folgte eine neue Serie von drei Niederlagen und jetzt befindet sich Köln in einer sehr schlechten Situation. Es ist schon bekannt, dass die Abwehr dieser Mannschaft sehr schlecht ist, was 58 kassierte Gegentore beweisen, von denen 12 in den letzten drei Spielen kassiert wurden. Aber ein weiteres Problem ist, dass die Krise jetzt auf die Stürmer übergegangen ist und dass kann nicht gut gehen. Früher hat man die schlechten Serien hauptsächlich mit der Abwesenheit von Podolski entschuldigt, aber jetzt spielt er mit und trotzdem funktioniert nicht das Spiel der Kölner. Das Problem ist, dass Podolski nicht auf seinem üblichen hohen Niveau spielt, obwohl er in der letzten Runde bei Augsburg einen Elfmeter rausgeholt und anschließend zum Tor realisiert hat. Das war aber schonalles was dieser Nationalspieler geleistet hat. Sein Angriffspartner Novakovic ist katastrophal gewesen und wird in diesem Spiel überhaupt nicht dabei sein. Eine gute Nachricht ist, dass Mittelfeldspieler Jajalo zurückkommt und rechst außen kommt wieder Brecko zurück, der in Augsburg überraschenderweise auf der Bank gelassen wurde.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Rensing – Brecko, Geromel, Jemal, Eichner – Lanig, Riether, Clemens, Jajalo – Chong Tese, Podolski Werbung2012

Werder haben wir schon seit zwei Wochen nicht in unseren Analysen gehabt und der Grund dafür sind etwas leichtere und weniger attraktive Spiele der Bremer gewesen, die Werder zuhause gespielt hat. Aber diese Spiele sind nur auf dem Papier leicht gewesen, denn Werder hat keinen einzigen Sieg und nur einen einzigen Punkt geholt. Diese Mannschaft hat aber große Probleme mit den verletzten Spielern und in diesem Segment sind sie sicherlich die unglücklichste Mannschaft der Liga. Als sie vor zwei Runden Augsburg empfangen haben, sind sogar 11 Stammspieler nicht dabei gewesen, was auch für viel besserbesetzte Mannschaften wirklich zu viel gewesen wäre. Wir werden nicht Alle aufzählen, aber u.a. waren das Pizarro, Wiese, Marin, Ekici, Naldo, Bargfrede…usw. Trotzdem hatte Werder bis zur Nachspielzeit die Führung, aber dann haben sie das entscheidende Gegentor kassiert. In der letzen Runde hat sich die Situation mit den verletzten Spielern etwas verbessert, aber sie haben ein sehr schlechtes Spiel gespielt und dementsprechend hat Mainz Bremen mit klaren 3:0 abgefertigt. In diesem Spiel kann Trainer Schaaf wieder nicht mit zwei Innenverteidiger Prödl und Naldo rechnen, sowie dem hinteren Mittelfeldspieler Bargfrede, dem offensiven Mittelfeldspieler Ekici, sowie Stürmer Arnautovic. Marin kommt zurück, Fritz geht auf die Position des hinteren Mittelfeldspielers und der Rest des Teams besteht aus den Spielern, die Schaaf auf diesen Positionen zur Verfügung stehen.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiese – Ignjovski, Affolter, Sokratis, Hartherz – Fritz – Junuzović, Trybull – Marin – Rosenberg, Pizarro

Angesichts der Krise beider Teams, ist es schwer zu sagen, wer der Favorit in diesem Spiel ist, aber es ist gewiss, dass es in diesem Spiel viele Tore geben sollte. Die Abwehr von Köln ist nicht sehr kompakt und Pizarro hat lange nicht getroffen, während die Abwehr von Werder nicht vollzählig ist und Podolski will auch wieder Tore erzielen. Es sieht definitiv nach einem torreichen Spiel aus, genau so einem Spiel wie in der Hinrunde.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,73 bei bet365 (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010