mainzDies ist ein weiteres Match des unteren Tabellenteils. In diesem Fall befinden sich die Gastgeber aus Mainz in einer etwas günstigeren Situation, weil sie vier Punkte mehr auf dem Konto haben als die Gäste aus Köln, die derzeit auf dem Relegationsplatz verweilen. Die Mainzer weisen eine bessere Spielform auf, aber sie schaffen ebenfalls nicht, eine positive Serie zu erreichen, während die Geißböcke vier sieglose Spiele absolviert haben. Am Samstag haben sie ein Remis eingefahren, während 1.FSV Mainz eine schwere Niederlage erlitt. Im Hinspiel in Köln gab es 1:1. Man sollte noch erwähnen, dass die Geißböcke in acht gespielten Duellen in Mainz noch nie triumphiert haben. Beginn: 10.04.2012 – 20:00

Mainz oszilliert stark in letzter Zeit, aber alles in allem können sie zufrieden sein. Den Klassenerhalt haben sie sich noch nicht ganz gesichert, aber sie sind nicht übermäßig gefährdet. Sehr viel können sie in diesem Spiel lösen, natürlich im Falle eines Sieges. Nach zwei Niederlagen in Folge standen ihnen zwei äußerst unangenehme Gastspiele bevor. In Bremen vor zwei Runden verbuchten sie einen sicheren 3:0-Sieg, aber am Samstag in Stuttgart haben sie sehr schlecht gespielt und dabei eine 4:1-Niederlage kassiert. Bei der Spieleröffnung sah es nicht danach aus, weil sie in der dritten Minute durch Ivanschitz in Führung gingen (Elfmeter). Die Gastgeber glichen sehr schnell aus, aber dann trat Ibisevic auf die Bühne auf und begrub alle Hoffnungen der Mainzer. Wir glauben jedoch, dass sie von dieser Niederlage nicht allzu viel erschüttert wurden. Trainer Tuchel hat mit den Änderungen, die er nach dem Sieg in Bremen vornahm, ein wenig überrascht. Die Abwehr und das Mittelfeld hat er nicht viel verändert, aber im Angriff führe er zwei Änderungen durch. Der verletzte N. Müller wurde durch Choupo-Moting ersetzt. Nach zwei erzielten Treffern gegen Werder wurde dieser Spieler in der Startelf erwartet. Die zweite Änderung war der Nigerianer Ujah anstelle von Szalai, was ziemlich unlogisch war, zumal er Zidan wieder auf der Bank ließ. Ujah verletzte sich und dann wurde Szalai eingewechselt, später wurde auch Zidan eingewechselt aber das alles hat ihnen nicht mehr helfen können. In diesem Spiel wird es sicher wieder einige Änderungen im Angriff geben, aber es ist schwer zu sagen, wer starten wird.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Wetklo – Bungert(Pospech), Kirchhoff, Noveski, Zabavnik – Baumgartlinger, Soto, Polanski – Ivanschitz – Szalai, Zidan Werbung2012

Die Geißböcke haben am Samstag nicht gesiegt, obwohl sie die Gastgeber gewesen sind und der Gegner Werder, der in letzter Zeit sehr viele Probleme mit den Verletzungen hat, war. Die Geißböcke haben diese Situation nicht ausgenutzt und  die Lage, in der sie sich befinden, wird immer schwieriger und der Druck somit immer größer. Die gute Nachricht ist, dass sie zumindest nicht geschlagen wurden und zwar nach dem sie drei Mal in Folge Niederlagen kassierten. Sie lagen mit einem Tor im Rückstand. Sie glichen schnell aus, aber mehr als das schafften sie nicht. Podolski spielte, er traf nicht, aber er machte eine Torvorlage für Jemal. Trainer Solbakken hat ein wenig überrascht, weil der Rückkehrer Jajal in der Startelf nicht vorzufinden gewesen ist. Außerdem hat er den linken Außenspieler Eichner nicht eingesetzt und das erwies sich als gut, weil der Torschütze Jemal auf seiner Position spielte. Brecko kehrte auf die rechte Außenseite zurück, während der junge Ishak der Angriffspartner von Podolski gewesen ist und zwar weil Novakovic suspendiert ist. Peszko droht eine Strafe, weil  er betrunken am Steuer gewesen ist, sodass er sogar inhaftiert wurde. In Mainz wird er deshalb sicher nicht spielen und er wird wahrscheinlich von Jajalo vertreten.  

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Rensing – Brecko, Geromel, Sereno, Jemal – Lanig, Riether, Clemens, Jajalo – Ishak, Podolski

Die Mainzer sind derzeit eine bessere Mannschaft. Außerdem sind sie die Gastgeber und in solchen Spielen kann dies vom großen Vorteil sein. Die Mainzer nutzen in letzter Zeit sehr oft den Heimvorteil aus und da die Geißböcke ziemlich schlecht in der Ferne spielen, glauben wir dass die Gastgeber in diesem Spiel einen großen Schritt in Richtung des Klassenerhaltes machen werden.

Tipp: Sieg Mainz

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,73 bei WilliamHill (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

In diesem Spiel könnten wir  sehr viele Treffer zu sehen bekommen. Die Mainzer treffen sehr viel in letzter Zeit, aber genauso kassieren sie viele Gegentore. Die Kölner müssen auf ein positives Ergebnis spielen und deshalb werden sie nicht nur verteidigen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,79 bei 12bet (alles bis 1,69 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010