mainzAuf den ersten Blick gibt es in diesem Match keine Ungewissheit und zwar angesichts der Spiele, die diese beiden Mannschaften zeigen und auch der Tabellenposition. Die einzelne Qualität, das Budget und alles andere sprechen für die Gäste, aber ähnlich ist es auch letzte Saison gewesen und Mainz hat dann die Allianz Arena mit 1:2 zum Schweigen gebracht. In Mainz hat Bayern zurückgeschlagen, aber vor zwei Saisons ist Bayern auch in Mainz mit 2:1 besiegt worden, also sollte man den Gastgeber nicht abschreiben. Dabei ist auch die Leistung in den letzten drei Spielen bei beiden Mannschaften gleich und zwar zwei Siege und eine Niederlage. Beginn: 27.11.2011. – 17:30

Mainz hat nur in den ersten zwei Runden wie am Anfang der letzten Saison ausgesehen, dann aber folgte der große Absturz und eine sehr lange Serie von sogar neun Runden ohne Sieg. Die Unterbrechung dieser Serie passierte erst beim Pokal, wo sie auch nicht in den 90 Minuten, sondern erst in der Verlängerung gewonnen haben. Das hat aber offensichtlich einen positiven psychischen Effekt auf die Spieler gehabt, die neben diesem Erfolgt noch zwei Remis zu Gast bei Nürnberg und Hertha verbucht haben. Nach einer neuen Niederlage zu Hause gegen Werder, sah es so aus als ob sie wieder in eine Krise fallen würden, aber dann haben sie Stuttgart besiegt und endlich auch in der Meisterschaft gewonnen. In der letzten Runde haben sie ausgeruht, da das Spiel in Köln abgesagt wurde, was ihnen gutgetan hat, damit sich einige Spieler von den Verletzungen erholen können. Das Interesssante an den Ergebnissen von Mainz in dieser Saison sind die vielen Wendungen, positive und negative, obwohl es mehr negative gegeben hat. Gegen Stuttgart sind sie mit 0:1 im Rückstand gewesen und haben am Ende mit 3:1 gefeiert, während es gegen Werder umgekehrt gewesen ist, sie haben geführt und dann verloren. So ist es auch gegen Schalke, Kaiserslautern und Borussia Dortmund gewesen. Innenverteidiger Svensson kommt ins Team zurück, was eine große Verstärkung ist, aber Polanski wird nicht dabei sein, da er im Match gegen Stuttgart suspendiert wurde. Der Rest des Teams wird ungefähr wie bei diesem Spiel aussehen.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Wetklo – Pospech, Bungert, Svensson, Fathi – Caligiuri, Kirchhoff, Soto – Ivanschitz – N.Muller, Ujah{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

FC Bayern hat sich ein wenig von der Heimniederlage gegen Borussia aus der letzten Runde erholt und zwar durch den Sieg gegen Villarreal im Rahmen der Champions League, womit er auch seinen ersten Platz in der Gruppe bestätigt hat. Viele würden sagen dass es Bayern gar nicht so schwer hatte, angesichts der Lage in der sich das spanische Team befindet und der vielen Verletzungen die ihnen passiert sind, aber Trainer Heynckes hat nicht darauf gehört, sondern seine stärkste Aufstellung die er momentan hat auf den Platz geschickt. Vielleicht ist nur Alaba von der ersten Minute an eine Überraschung gewesen und zwar anstatt Luiz Gustavo, aber dafür gibt es auch eine Erklärung. Schweinsteiger ist nämlich verletzt und Tymoshchuk kann wegen einer Roten Karte in Mainz nicht spielen, also hat sich Luiz Gustavo ein wenig erholt und wird jetzt zusammen mit Alaba von der ersten Minute an spielen. Auch Badstuber kommt zurück, der in der Champions League nicht auftreten durfte und Rafinha wird auf die Bank gehen. Ausruhen könnte auch Robben, der wegen einer Verletzung eine Pause einlegen musste und jetzt ein wenig überanstrengt wurde. Anstatt ihn kommt T. Müller ins Team zurück, der gegen Villarreal nicht gespielt hat. Also Heynckes wechselt jetzt etwas mehr aus, wird aber doch eine etwas defensivere Aufstellung im Gegensatz zu Borussia auf den Platz schicken. Das Problem ist die Abwesenheit zwei Spieler aus der hinteren Mittelreihe, obwohl Bayern so eine Mannschaft ist, die von der Leistung der Stürmer abhängt, was alle drei Niederlagen in dieser Saison bestätigen, in denen sie nur ein Tor verbucht haben und keinen hat ein Stürmer erzielt,  während auch das einzige Remis in der Liga ohne Tore gewesen ist. Sollten Ribery und Gomez ihren Tag haben und treffen, dann wird Bayern siegen.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Neuer – Boateng, van Buyten, Badstuber, Lahm – Luiz Gustavo, Alaba – T.Muller, Kroos, Ribery – Gomez

Die Mannschaft von Bayern befindet sich in so einer Situation dass sie gewinnen muss, wenn sie wieder auf den ersten Platz möchte, obwohl es vor nicht so lange Zeit ausgesehen hat, als ob sie die Meister bereits wären. Bis jetzt haben sie nicht sehr gut reagiert wenn sie unter Druck stehen, aber Mainz ist doch nicht mächtig genug. Vielleicht können sie den Bayern kleinere Probleme veranstalten, wie es zum Beispiel Augsburg gemacht hat, aber sie können schwer einer Niederlage entgehen.

Tipp: Asian Handicap -1 Bayern

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,61 bei 10bet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010