Tipp Bundesliga: 1899 Hoffenheim – 1.FC Köln

hoffenheimDiese Bundesligarunde beenden der Gastgeber, der sich genau in der Tabellenmitte befindet, und die Gäste aus Köln, die nach einer neuen Krise, wieder in die nähe der Abstiegszone gekommen sind. Die Hoffenheimer waren in einer langen Krise, die sie dann ziemlich unerwartet in der letzten Runde beendet haben, während die Krise in Köln immer noch anhält. Die Kölner haben momentan drei Niederlagen in Folge. Köln hat in der Hinrunde einen 2:0-Sieg gegen Hoffenheim gefeiert, aber Hoffenheim siegte im Pokal und zwar Ende Oktober mit einem 2:1-Sieg. In den letzten vier direkten Duellen hat Köln zweimal gewonnen und zweimal gab es ein Unentschieden. Beginn: 04.03.2012. – 17:30

Nach drei guten Chancen bei drei Heimspielen und vielen Remis haben die Fußballer aus Hoffenheim in der letzten Runde endlich mal gewonnen und zwar als es kaum jemand erwartet hätte. Sie haben nämlich in Wolfsburg gewonnen und wahrscheinlich ist die frühe Führung entscheidend gewesen, die sie mit dem Goalgetter Robert Firmin geholt haben, der endlich wieder seine Torjägerform zurückerlangt hat. Später hat der Gastgeber durch einen Elfmeter ausgeglichen, aber dann hat der Auswechselspieler Schipploch mit der Torvorlage von Firmin getroffen, was den letztendlichen Sieg gebracht hat. Man muss aber schon bemerken, dass der große Held dieses Spiels Torwart Stark gewesen ist, der phantastisch seine Arbeit erledigt hat, aber es war auch an der Zeit, dass sie ein wenig Glück haben. Nach dem Remis gegen Mainz hat Trainer Babbel eine Veränderung vorgenommen und zwar hat er anstatt Weis Babel spielen lassen, was eine gute Entscheidung gewesen ist. Den Sieg in Wolfsburg haben sie mit der fünften gelben Karte bezahlt, die sich der wichtige Mittelfeldspieler Williams geholt hat. Sein Fehlen wird ein großes Handicap gegen Köln sein und er wird von Weis vertreten werden. Der Rest des Teams wird nicht geändert. Man wartet immer noch darauf, dass Stürmer Lakic, der in diesem Winter geholt wurde, endlich mal anfängt zu treffen. Trainer Babbel hat mit diesem Spieler immer weniger Geduld und bald könnte er von Mlapa oder Muson ersetzt werden. Auch dieses Mal wird der verletzte Ibertsberger fehlen, während Salihovic bis auf Weiteres suspendiert ist.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Starke – Beck, Vestergaard, Compper, Johnson – Rudy, Weis – Vukčević, Babel, Roberto Firmino – Lakić Werbung2012 

Köln lässt weiterhin nach und in sechs Rundenspielen haben die Kölner nur einmal gewonnen. Der Sieg gelang ihnen interessanterweise bei K´lautern, als ihnen der frühe Platzverweis eines Lauterer viel geholfen hat. Danach wurden sie dreimal hintereinander bezwungen, davon zweimal zuhause, insgesamt schon dreimal in der Rückrunde vor den eigenen Fans. Zuletzt hat sie am letzten Samstag Bayer Leverkusen bezwungen und zwar relativ leicht, obwohl auch Kölns bester Spieler Lukas Podolski wieder dabei gewesen ist. Es gab ein 0:2 für die Bayer-Werkself und Köln hat sie kaum ernsthaft gefährdet. Podolski hat sich viel Mühe gegeben, aber seine Mitspieler aus dem Angriff haben versagt und zwar Novakovic und Jajalo. Novakovic hat sich dazu noch verletzt, somit wieder eine Pause auf ihn zukommt und zwar nach gerade mal ein paar gespielten Spielen. Ansonsten dezimieren die Verletzungen die ganze Zeit die Aufstellung von Trainer Solbakken und bei jedem Spiel fehlen immer ein paar wichtige Spieler. Dann kommen da auch noch die Probleme mit den Kartensperren dazu und deswegen wird in der Aufstellung immer etwas verändert. Letzte Runde haben Brecko und Peszko wegen Kartensperren verpasst und jetzt ist Riether an der Reihe. Wir haben schon erwähnt, dass Novakovic wieder verletzt ist und auf der langen Liste der verletzten Spieler befinden sich seit einiger Zeit Jemal und Sereno aus der Abwehr, sowie Petit und Chihi aus dem Mittelfeld. Wegen all dem Erwähnten wird wieder eine veränderte Startaufstellung auflaufen. Lanig muss ins Mittelfeld zurück, Brecko kommt nach außen Rechts, Jajalo geht ins Mittelfeld und Podolski auf die Position hinter dem einzigen Stürmer, der dieses Mal die Winterverstärkung Chong Tese sein wird.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Rensing – Brecko, Geromel, McKenna, Eichner – Peszko, Lanig, Jajalo, Clemens – Podolski – Chong Tese 

Damit Köln dieses Spiel gewinnt, müsste vieles geschehen und sie müssten dazu noch sehr viel Glück haben. Beim einzigen Rückrundensieg war es ähnlich, , aber das wird sich wohl kaum wiederholen. Hoffenheim hat sich mit Babbel auf der Trainerbank offensichtlich etwas stabilisiert und nach dem ersten Auswärtssieg, erwarten sie jetzt auch einen Heimerfolg. Unserer Meinung nach, sind sie näher einem Sieg als Köln es einem Remis ist. Von einem Auswärtserfolg von Köln sollte man gar nicht anfangen zu reden.

Tipp: Sieg Hoffenheim

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei Hamsterbet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010