Tipp Bundesliga: 1899 Hoffenheim – Eintracht Frankfurt

hoffenheimViele Experten rechnen öfters vor, dass meistens 40 Punkte zum Klassenerhalt reichen. Nach dieser Rechnung braucht der heutige Gastgeber nur noch drei Punkte. Auf der anderen Seite haben wir die Gäste, die sehr weit entfernt von dieser Punktemarke sind. Trotzdem wird die Eintracht alles versuchen um nicht abzusteigen, weil die Tabellensituation gar nicht mal schlecht ist. Heute erwarten wir hier ein hochspannendes Duell. Beginn: 16.04.2011 – 15:30

Hoffenheim wäre am glücklichsten das Hinspielergebnis zu wiederholen, in dem die 99er einen 4:0-Sieg geholt haben. Dies ist zwar nicht unmöglich, aber sehr unwahrscheinlich, weil es bei beiden Teams viele Änderungen gegeben hat. Als erstes kommt die Spielform der 99er, die gar nicht gut ist. In den letzten acht Ligaspielen gab es gerade mal einen einzigen Sieg. Dazu noch zwei Remis und fünf Ligapleiten. Die letzten drei Ligaspiele wurden nicht gewonnen und am meisten tat die Niederlage gegen Freiburg weh. Sie hatten ab der 33. Minute einen Spieler mehr auf dem Platz und eine 2:1-Führung in der Halbzeitpause, aber am Ende wurde das Spiel verloren. Sofort danach fingen die Gerüchte um den Trainerwechsel an, aber vorerst bleibt er im Trainerchefsessel, sollte es jedoch heute zu einer weiteren Niederlage kommen, dann wäre die Entlassung ziemlich sicher. Trotz der Kritik wird Pezzaiuoli nicht viel ändern wollen. Er ist aber genötigt einen Ersatz für Beck zu finden, der eine Gelbsperre absitzen muss. Wahrscheinlich wird für ihn Ibertsberger spielen und Weis wird ins Mittelfeld rücken. Weiterhin sind Salihovic und Vukcevic verletzt und außer ihnen bleibt auf der Bank der erfahrene Simunic. Hoffenheim muss nicht unbedingt einen Sieg holen, ein Remis würde ebenfalls reichen.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Starke – Ibertsberger, Vorsah, Compper, Braafheid – Weis, Rudy – Mlapa, Babel, Alaba – Ibišević{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Eintracht hat sich mittlerweile ein wenig stabilisiert. Jetzt wurde die Negativserie von neun sieglosen Spielen beendet. Seit drei Runden wurde keine Neiderlage kassiert und dadurch wurde der freie Fall gestoppt. In diesen drei Spielen wurde zwar nur ein Sieg geholt, aber die schlechte Serie wurde beendet. Ein gutes Ergebnis würde ihnen sehr gut tun, aber ein schlechtes Ergebnis wäre ebenfalls mit einer großen Wirkung belegt. Wenn man noch dazu das Restprogramm berücksichtigt, bei dem Dortmund und Bayern auf sie warten, dann ist klar, dass dieses Spiel noch wichtiger wird. Drei Punkte würden den Klassenerhalt bedeuten, ein Remis wäre vorerst OK, aber eine Niederlage wäre katastrophal. Die Eintracht spielt zwar nicht dominant, aber der neue Trainer Daum hat viel mehr Ordnung in das chaotische Team der Frankfurter gebracht. Daum macht keine großartigen Experimente mit dem Team, aber heute muss er was ändern, weil der Grieche Tzavellas verletzt ausfällt. Für Tzavellas sollte Köhler eingesetzt werden, aber am wichtigsten ist die Rückkehr des Kapitäns Ochs. Der Rest des Teams wird keinerlei Änderungen erfahren.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht: R

Wäre dies ein Spiel der italienischen Serie A, dann hätten wir hier eine sehr niedrige Quote auf das Remis, aber wir haben die deutsche Bundesliga vor uns, sodass man davon ausgehen kann, dass keinerlei Absprachen zwischen den beiden Vereinen getroffen wurden. Außer Remis geben wir dem motivierteren Gast aus Frankfurt einen leichten Vorteil. Dies kann man sehr gut in eine Doppelchance auf Frankfurt zusammenfassen.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Eintracht

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010