Tipp Bundesliga: 1899 Hoffenheim – VfL Wolfsburg

hoffenheimErst die letzte Bundesligarunde entscheidet darüber, welcher Verein aus der ersten Liga rausfliegt. Dem schon abgeschriebenem St. Pauli wird sich noch ein Team dazugesellen, während ein weiterer Verein in die Relegation geht. Dieses Duell hat den direkten Einfluss auf die Entscheidung am unteren Tabellenende, da sich die Wölfe in der Abstiegszone befinden und heute unbedingt einen Sieg brauchen, um so dem direkten Abstieg zu entfliehen. Beginn: 14.05.2011 – 15:30

Hoffenheim hat ansonsten seine Sorgen überstanden. Auch wenn es sich herausgestellt hat, dass sie das gar nicht gebraucht haben, haben sie in der letzten Runde die Nürnberger besiegt und so nur bestätigt, dass sie auch nächste Saison in der Eliteklasse des deutschen Fußballs spielen werden. Ansonsten haben die Hoffenheimer in den letzten zehn Runden nicht so gut gespielt. Sie haben nur drei Siege geholt, aber es hat sich rausgestellt, dass sie ausreichend waren. Viele sind der Meinung, dass der Sieg gegen den neuen Meister Dortmund in der 23. Runde entscheidend gewesen ist. Der hat sie nämlich aus der gefährlichen Zone entfernt und auch ihr Selbstbewusstsein gestärkt. Danach wurden sie aber zwei Mal in der Fremde bezwungen und zuhause haben sie gegen Hamburg unentschieden gespielt. Die Punkte, mit denen sie den Klassenerhalt gesichert haben, haben sie gegen Eintracht in der 30. Runde erzielt. Seitdem spielen sie sehr entspannt und das tut ihnen sicherlich gut. Das haben sie auch mit dem Auswärtssieg bei Nürnberg bewiesen. Das ist der erste Auswärtssieg seit Anfang Frühling gewesen. Auch gegen Wolfsburg können sie ganz entspannt sein. Was die Aufstellung angeht, wird Trainer Pezzaiouli, der nach dieser Begegnung den Verein verlässt, nichts verändern. Das ist auch verständlich, da sie in Nürnberg sehr gut gespielt haben.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Starke – Beck, Vorsah, Compper, Braafheid – Rudy, Alaba – Roberto Firmino, Sigurdsson, Babel – Mlapa{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Es sieht so aus, als ob die Mannschaft aus Wolfsburg mit der Geduld und den Nerven ihrer Fans spielen würde. Vor der letzten Runde haben sie eine klare Situation für die Bestätigung der ersten Klasse gehabt und sie sollten nur noch Kaiserslautern im eigenen Stadion besiegen. Sie haben gegen den FCK gut angefangen, dann sogar geführt, aber dann haben sie einfach aufgehört zu spielen und den Gästen das Spiel überlassen. Es ist ein wenig unverständlich, wie das passieren konnte und zwar nach der tollen Partie in Bremen. Davor haben sie auch ohne Probleme auf eigenem Terrain Köln besiegt. Jetzt müssen sie für ein Happyend noch kämpfen. Sie müssen Kaiserslautern vergessen und in Hoffenheim so spielen, wie sie es gegen Bremen gemacht haben und mit einem Sieg endlich mal die erste Klasse bestätigen. Aber meistens ist das in solchen Situationen sehr schwer anzustellen. Was Wolfsburg betrifft wird es bei ihnen sicherlich viel Nervosität geben und jetzt könnte sich Trainer Magath als der „weise Fuchs“ endlich beweisen und sein Engagement in diesem Saisonfinish rechtfertigen. Er ist als die große Autoritätsperson bekannt und jetzt muss er seine Mannschaft psychisch für dieses Spiel vorbereiten. Die Aufstellung wird er nicht verändern, aber er wird im Vergleich zur letzten Runde drei Spieler auswechseln. Grafite hat seine Strafe abgearbeitet und er springt im Angriff für Helmes ein. Im Mittelfeld wird Dejagah nicht dabei sein und für ihn wird Cicero spielen und in der Abwehr wird nicht der Nationalspieler Friedrich spielen, sondern Madlung. Ob das die gewinnbringende Kombination ist, werden wir sehen, aber wenn sie es nicht wird, gibt es für Magath kein Zurück nach Wolfsburg.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Riether, Kjaer, Madlung, Schafer – Josue – Cicero, Hasebe – Diego – Mandžukić, Grafite

Das Spiel ist für eine Analyse ziemlich undankbar, aber wenigsten ist klar, dass sich der Gastgeber nicht ganz entspannen wird. Sie werden sicher siegen wollen, während die Gäste siegen müssen. Wir werden uns trotzdem für Magath und seine Wölfe entscheiden, weil wir denken, dass sie zurzeit besser als Hoffenheim sind.

Tipp: Sieg Wolfsburg

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,09 bei 188bet (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010