Tipp Bundesliga: 1899 Hoffenheim – Werder Bremen

hoffenheimDies ist ein interessantes Duell zweier Teams, die in die neue Saison fast identisch gestartet sind. Jeweils zwei Siege und eine Niederlage ist die bisherige Leistung der beiden Mannschaften. Hoffenheim erzielte einen Sieg in der Ferne, während Werder beide Male zuhause triumphierte. Außerdem erzielt und kassiert Werder viel mehr Tore. In der Vergangenheit hat Werder im eigenen Stadion immer gesiegt, aber in Hoffenheim war es viel interessanter, obwohl die Gastgeber in der letzten Saison einen hohen 4:1-Sieg gefeiert haben. Beginn: 27.08.2011 – 15:30

Vielleicht sogar unerwartet, aber Hoffenheim spielt sehr gut zu Beginn dieser Saison. In der ersten Runde wurden sie von Hannover bezwungen und die Gegentore haben sie erst nach Fehlern in ihren Reihen kassiert. Am zweiten Spieltag was alles viel besser, als sie den aktuellen Meister aus Dortmund im eigenen Stadion überspielt haben. Es war 1:0 und danach haben sie mit den guten Spielen und Ergebnissen fortgesetzt und zwar gegen die Teams, mit denen alle anderen Bundesligisten große Probleme haben. Nach diesem Sieg ist ihr Selbstbewusstsein gestiegen und so haben sie am letzten Spieltag einen 2:0-Sieg gegen Augsburg gefeiert. In diesem Duell blieb ihr Tor sauber, obwohl die Gastgeber einen Elfmeter hatten, aber Starke verteidigte sehr gut. Auf der anderen Seite hat Salihovic seinen Elfmeter nicht verfehlt. Danach bestätigte Babel mit seinem Treffer einen sicheren Sieg. Der bosnische Nationalspieler Salihovic ist bis jetzt der effizienteste Spieler, weil er zwei Mal den Elfmeter realisiert hat und im Spiel gegen Dortmund hat er aus dem Freistoß fantastisch geschossen. Das bedeutet, dass er Tore hauptsächlich aus den Unterbrechungen erzielt. Mit der gleichen Aufstellung haben sie gegen Borussia und Augsburg gespielt und das wundert nicht, weil sie Siege verzeichnen und noch dazu keine Gegentore kassieren. Trainer Stanislawski wird diesmal wieder nichts ändern. Da Ibisevic verletzt ist, wird Babel als einzige Spitze agieren. Mi dem erfahrenen Verteidiger Simunovik können sie wahrscheinlich nicht mehr rechnen, weil er seinen Weggang aus dem Team angekündigt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Starke – Beck, Vorsah, Compper, Braafheid – Rudy, Salihović – Johnson, Roberto Firmino, Obasi – Babel.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Mannschaft aus Bremen hat ein sehr stressiges Spiel hinter sich aber sie ist daran gewöhnt, weil sie in der letzten Saison mehrere solche Begegnungen absolviert hat. Man kann sagen, dass das vorletzte Duell ebenfalls sehr stressig gewesen ist, weil sie in Leverkusen fünf Minuten vor dem Spielschluss einen Punkt in der Tasche gehabt haben, aber dann knallte Kadlec die Kugel ins Netz. Realistisch gesehen, haben sie diesen einen Punkt gar nicht verdient, weil sie sehr ängstlich und defensiv gespielt haben, was sehr untypisch für diese Mannschaft ist. Am letzten Spieltag gegen Freiburg lagen sie in der frühen Phase des Spiels im Rückstand, aber dann schafften sie die Wende. Zwei Mal haben sie dem Gegner erlaubt, auszugleichen, aber am Ende feierten sie einen 5:3-Sieg. Es ist interessant, dass die Schützen aller fünf Treffer unterschiedliche Spieler gewesen sind, und kein Tor hat Rosenberg, der am ersten Spieltag zwei Mal getroffen hat, erzielt. Man sollte noch erwähnen, dass Arnautovic und Wesley, die eingewechselt wurden, ebenfalls geschossen haben. Trainer Schaaf hat im Vergleich zum Spiel gegen Leverkusen vier Änderungen durchgeführt. Wolf ist in die Abwehr zurückgekehrt, während Bargfrede im Mittelfeld spielt. Der Stürmer Pizzaro hat zum ersten Mal in dieser Saison gleich von der ersten Minute an gespielt. Den besten Spielzug machte er mit der Rückkehr von Marin im Mittelfeld, weil dieser zwei Torvorlagen machte. Da die Ersatzspieler sehr gut waren, hat Schaaf nun süße Sorgen vor dem Duell gegen Hoffenheim. In der Abwehr wird er wahrscheinlich nichts ändern. Aber die große Frage ist, wer ins Mittelfeld und wer in den Angriff kommt. Marin und Pizzaro bleiben wahrscheinlich, der Rest ist fraglich.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiese- Papastathopoulos, Mertesacker, Wolf, Schmitz – Bargfrede – Fritz, Hunt, Marin – Pizzaro, Rosenberg.

Hoffenheim spielt sehr hart zu Beginn dieser Saison und nur in der ersten Runde gab es mehrere Tore. Dieses Mal spielen sie gegen eine Mannschaft, die nicht nur verteidigen wird, sondern die auch Tore schießen will. Dadurch könnten auch die heimischen Stürmer aufwachen, sodass wir in diesem Fall ein torreiches Spiel erwarten können.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,76 bei canbet (alles bis 1,66 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010