bayerZwei große Klubs mit schöner Tradition, aber beide in der Krise. Die Gastgeber doch in einer kleineren Krise, aber von ihnen hat man ja auch mehr erwartet, da sie der aktuelle Vizemeister der Bundesliga sind. Die Gäste gehen ab und zu Mal auf und sind etwas besser als am Anfang, obwohl das weit unter dem Erwarteten ist. In den letzten vier direkten Duellen hat Hamburger nicht gesiegt, aber das letzte Mal haben sie in der „Bay-Arena“ einen Punkt geholt. Als Bayer gesiegt hat, ist das ziemlich überzeugend gewesen und zwar in den letzten zwei Duellen jeweils mit 4:2. Beginn: 05.11.2011. – 18:30

Es ist wirklich schwer die Auftritte von Bayer Leverkusen in dieser Saison zu benoten. Sicher ist dass sie ihre Effektivität aus den letzten Saisons verloren haben und dass sie es nicht schaffen ihre Form zu fixieren, sowie mehrere gute Auftritte zu verbinden. Und wenn es gerade so aussieht, als ob sie sich auf dem richtigen Weg befinden, folgt irgendeine Niederlage die sie wieder an den Anfang bringt. Siege gegen Genk in der Champions League und gegen Wolfsburg in der Meisterschaft, Remis in M´gladbach, dann wieder ein Sieg gegen Valencia in der Champions League haben angekündigt, dass es eine etwas längere Serie werden könnte. Dann wurden sie aber von Schalke zu Hause mit 0:1 besiegt, was bedeutet dass sie es nicht mal geschafft haben zu treffen. Danach spielten sie in Freiburg und haben mit dem gleichen Ergebnis gewonnen, aber mit einem Spiel das nicht sehr ermutigend war. Dann folgte am Dienstag eine überzeugende Niederlage von 3:1 gegen Valencia. Die zweite Runde der Champions League ist schwer gefährdet und in der Meisterschaft sind sie gerademal auf dem achten Platz, wobei man erwähnen muss dass sie hinter dem zweitplatzierten Schalke nur vier Punkte hinten liegen. Gegen Valencia haben sie einen Treffer in nur 10 Spielsekunden kassiert und obwohl sie später ausgeglichen haben, hat man gesehen dass sie kein Spiel für ein positives Ergebnis haben. Alle Gastspiele gegen die stärkeren Klubs haben sie sehr leicht verloren und zwar Chelsea, Bayern und Valencia. Dann auch noch Heimniederlage gegen Schalke und das alles hat gezeigt, dass man in dieser Saison von den „Apothekern“ nicht so viel erwarten sollte. Auch weiterhin haben sie Probleme mit den Verletzungen und Trainer Dutt, wahrscheinlich durch viele Kritiken unter Druck stehend, kündigt für dieses Spiel eine ziemlich offensive Aufstellung an und zwar mit Schürrle, Kießling und Derdiyoko in der Startelf und damit auch eine neue Formation, 4-4-2, die sie schon lange nicht gespielt haben.

Voraussichtliche Aufstellung Bayer Leverkusen: Leno – Castro, M.Friedrich, Toprak, Kadlec – Sam, L.Bender, Ballack, Schurrle – Kiesling, Derdiyok.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Hamburger ist insofern besser geworden dass sie die Spiele auf eigenem Terrain nicht mehr verlieren, aber immer noch haben sie nicht den Weg gefunden um auch zu siegen. Nur sie und Augsburg haben keinen Heimsieg verbucht und dazu ist Hamburger auch noch die Mannschaft, die nach Mainz die meisten Gegentore zu Hause kassiert hat. Aber Hamburger hat das Spiel zu Gast ziemlich verbessert und da haben sie die gewinnbringende Formel auf jeden Fall gefunden. Sie haben bei den letzten zwei Gastauftritten bzw. drei, wenn man das Gastspiel in Trier im Rahmen des Pokals mitzählt, gewonnen. Wenn man dass alles zusammennimmt, haben sie vier Matches ohne Niederlage hintereinander, was überhaupt nicht schlecht ist. Sie haben auch kein Glück, muss man sagen. In der letzten Runde gegen K´lautern hat der Platzverweis von Rajkovic in einer früher Spielphase alle Pläne durchkreuzt, aber auch mit wenigen Spielern sind sie dem Sieg näher gewesen. Sie haben auch mit einem Spieler weniger das Tor zum Ausgleich verbuchen können. Eine Runde zuvor hat Wolfsburg, während des ersten Angriffs im Spiel ein Tor getroffen und Hamburger musste wieder die Führung des Gegners einholen. Wieder reicht es nur für ein Remis. Der neue, vierte Trainer dieser Saison, Thorsten Fink hat es geschafft die Mannschaft ein wenig zu fixieren. In der letzten Runde hat Guerrero endlich getroffen, aber dieses Mal wird er ohne die verletzten Petric und Ilicevic spielen müssen. Den gesperrten Rajkovic wird wahrscheinlich Mancienne ersetzen, während auch der Innenverteidiger Bruma verletzt ist und Diekmeier wird einspringen. Den Rest des Teams wird Fink wahrscheinlich nicht verändern.

Voraussichtliche Aufstellung Hamburger: Drobny – Diekmeier, Westermann, Mancienne, Aogo – Kačar, Rincon – Tore, Jansen – Berg, Guerrero.

Jede Vorhersage für Bayer ist undankbar, also werden wir uns auf Hamburger konzentrieren. Sie haben eine Serie ohne Niederlage, aber es ist schwer zu erwarten, dass sie auch weiterhin anhält. Sie haben zwei Triumphe zu Gast in Folge, die auch schwer anhalten können. Sie haben zwei Gelegenheiten auf eigenem Terrain gehabt, haben nicht gesiegt und deswegen ist es unserer Meinung nach wieder an der Zeit dass sie verlieren.

Tipp: Sieg Bayer Leverkusen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,68 bei Canbet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Zu unserem zweiten Tipp werden wir auch auf den Gastgeber kommen. Der Trainer hat entschieden mit einer ziemlich offensiven Aufstellung zu spielen, also ist es zu erwarten, dass wir das gute alte und effektive Bayer Leverkusen sehen. Dazu sind die Gäste ohne zwei Stammspieler, aber dafür ist Guerrero „wieder da“. Es könnte also in Leverkusen an Toren regnen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei hamsterbet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010