bayernAuf den ersten Blick könnte man meinen, dass dies ein uninteressantes Spiel ist, in dem sich zwei nicht gleichberechtigten Gegner treffen und der Sieger ist ziemlich gewiss, die Frage ist nur mit welchem Unterschied er feiern wird. Natürlich ist Bayern der Favorit, aber in den letzten sechs Matches hat Bayern jeweils drei Siege und drei Niederlagen und Köln jeweils zwei Siege, Remis und Niederlagen. Dann ist da noch etwas sehr interessantes. In den letzten fünf direkten Duellen hat Bayern keinen einzigen Sieg verbucht und dreimal haben sie in München gespielt. Ein Sieg der „Geißböcke“ und zwei Remis und letzte Saison ein Sieg von Köln auf eigenem Terrain nach einer tollen Spielwendung. Beginn: 16.12.2011 – 20:30

Wenn Sie auf ein Tor-Fest warten, dann ist wieder Vorsicht angesagt, da die letzten zwei Matches in der Allianz Arena ohne Tore geendet haben.

 Für die Bayern ist das wichtigste das sie wieder an der Spitze sind und nach der letzten Runde haben sie diese Position noch gefestigt. Jetzt reicht ihnen nur noch ein Punkt zum Herbsttitel. Natürlich stellt sie ein Punkt nicht zufrieden, genauso wie der Herbsttitel. Sie möchten nur siegen und den Titel am Ende gewinnen und für dieses Ziel müssen sie noch lange kämpfen. In den letzten Runden haben ihnen dabei auch die ernsthaftesten Mitkonkurrenten geholfen und zwar die beiden Borussia, die untereinander ein Remis gespielt haben und dann in der letzten Runde ohne Siege geblieben sind. Jetzt ist da auch Schalke, aber die Bayern verlassen sich sowieso nur auf sich selbst. Als sie im eigenen Stil gespielt haben, sind sie uneinholbar gewesen, als sie in eine Krise geraten sind, haben sie für kurze Zeit auch den ersten Platz verloren. Jetzt ist ihre Form irgendwo zwischen gut und schlecht, aber sie gewinnen und das ist das Wichtigste. In der letzten Runde ist das mit einer kleinen Hilfe des Schiedsrichters in Stuttgart passiert, als sie sehr früh und ein wenig zu streng den heimischen Spieler vom Platz verwiesen haben. Stuttgart hat geführt, aber Bayern wurde vom ehemaligen Stürmer der „Schwaben“, Mario Gomez mit zwei neuen Toren gerettet. Damit ist er wieder an der Spitze der Liste der besten Schützen. Insgesamt hat er 15 Tore verbucht, aber er macht das irgendwie in Serien und nicht ständig, was doch besser wäre. Was die Aufstellung betrifft, Schweinsteiger hat sich fast erholt und man kann sagen, dass sie vollständig sind und dann sind sie auch sehr mächtig.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Neuer – Rafinha, van Buyten, Badstuber, Lahm – Tymoshchuk, Kroos – T.Muller, Robben, Ribery – Gomez{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Köln ist in dieser Saison und besonders in letzter Zeit irgendwie solide und mittelmäßig und das zeigt am besten die Tabellenlage. Sie sind genau in der Mitte mit nur einer Niederlage mehr als Siege. Da ist noch etwas Charakteristisches für sie und das ist die Ungewissheit. Genauer gesagt ist das eine Unbeständigkeit, da sie in nur drei Tagen zwei ganz unterschiedliche Spiele spielen und die letzten fünf ähneln sich überhaupt nicht. Eine Niederlage zu Gast in Bremen mit 3:2 und zwar nachdem sie geführt haben, dann eine Katastrophe zu Hause gegen Borussia (M). Einen tollen Punkt haben sie in Stuttgart verbucht und dann ein perfekter Sieg von 4:0 gegen Freiburg letztes Wochenende. Dann am Dienstag beim Nachholspiel gegen Mainz haben sie sehr schlecht gespielt und den einen Punkt am Ende retten müssen. Das einzige was beständig ist, ist der Stürmer Lukas Podolski, der einfach nur Tore verbucht und zwar bei jedem der erwähnten fünf Spiele. Er befindet sich gleich neben Gomez auf der Liste der besten Schützen. Nach großen Problemen mit den Verletzungen hat sich die Lage ziemlich stabilisiert und nur drei von früher verletzten Spielern sind nicht dabei. Von denen wird am meisten der Stürmer Novakovic fehlen, der gegen die Bayer letzte Saison im Sieg für Köln mit 3:2, zwei Tore verbucht hat. Zwei Runden zuvor hat genau die gleiche Aufstellung gespielt, aber jetzt wird Trainer Solbakken mindestens eine Veränderung vornehmen. Wahrscheinlich Linksaußen, wo Eichner anstatt Sereno einspringen wird, der wiederrum auf der Position des Innenverteidigers, Jemal ersetzen wird. Die Gefahr sind die Außenpositionen wo Robben und Ribery angreifen, also sieht das ganz logisch aus. Im Angriff wird wie erwartet nur Podolski im Vordergrund sein.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Rensing – Brecko, Geromel, Sereno, Eichner – Riether, Lanig – Clemens, Peszko, Jajalo – Podolski.

Wenn Sie dieses Match ganz genau vorhersehen möchten, dann müssen Sie sich mit ganz großen oder ganz kleinen Zahlen befassen, während jede Mitte ganze kleine Quoten bietet. Also wenn Sie glauben, dass die Gäste widerstehen können, dann sind das kleine Zahlen und wenn Sie glauben, dass Bayern brillieren wird, dann sind die Zahlen sehr groß. Wir werden uns im Gegensatz zur Tradition für die zweite Optionen entscheiden, obwohl Podolski selten gegen seinen ehemaligen Klub ein gutes Match spielt. Die Tore erwarten wir daher von Gomez, Ribery oder Robben.

Tipp: über 3,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei 12bet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010