bayernDas Spitzenspiel der aktuellen Bundesligarunde wird in der Allianz Arena in München ausgetragen. Das Spiel ist wichtig für beide Vereine, weil Bayern unbedingt die dritte Position festigen muss und die Gäste aus Leverkusen sind weiterhin im Titelrennen. Die zusätzliche Spannung bringt die Tatsache, dass der momentane Bayer-Trainer Heynckes ab der nächsten Saison eben die Münchener anführen wird. Im Hinspiel gab es zwischen den beiden Teams ein friedliches 1:1. Beginn: 17.04.2011 – 15:30

Ansonsten spielt Bayern eine relativ schlechte Saison und in den restlichen fünf Ligarunden muss das Minimalziel, nämlich der dritte Tabellenplatz, geholt werden. Wenn man sich aber ihre Spielweise anschaut, dann ist der dritte Platz gar nicht mal sicher. Nach der letzten Runde, in der nur ein Remis in Nürnberg geholt wurde, wurde Trainer van Gaal entlassen, der aber sowieso am Saisonende seine Koffer gepackt hätte. Vor dem Nürnberg-Remis gab es für die Münchener drei Siege in Folge, aber auch der Rauswurf aus der CL. Eigentlich hat die Vereinsführung nur auf einen Patzer gewartet um die sofortige Entlassung recht zu fertigen. Van Gaal wird von seinem Assistentcoach Jonker bis zum Saisonende vertreten. Jonker wird große Probleme damit haben die Spieler zu motivieren, weil sie einige große Enttäuschungen im bisherigen Saisonverlauf erlebt haben. Das Spiel gegen Bayer kommt ihnen sehr ungelegen, vor allem wenn man bedenkt, dass drei Punkte mehr als wichtig sind. Beim Remis in Nürnberg hat sich wieder das schwächste Glied des Teams gezeigt und zwar der Torwart, sodass heute im Tor der erfahrene Butt und nicht Kraft stehen wird. Kraft kassierte ein sehr seltsames Gegentor gegen Nürnberg und allgemein gesehen, hat er keine gute Leistung in letzter Zeit geboten. Die offensichtliche Nervosität der Münchener zeigte sich am besten in der roten Karte von Robben. Außer Robben ist heute Badstuber auch nicht dabei, weil er ebenfalls eine Kartensperre absitzen muss. Trotz der Probleme mit den Ausfällen hat der neue Cheftrainer eine Vision wie er sein Team gut aufstellen wird, zumindest nach seinen Aussagen zu urteilen. Auf die Bank werden nämlich Kroos und Pjanic verbannt. Was gleichzeitig bedeutet, dass wir im Vergleich zum letzten Ligaspiel fünf neue Gesichter auf dem Platz sehen werden. Es bleibt aber die große Frage offen, ob diese Änderungen was bringen werden oder nicht.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Butt – Lahm, Breno, Luiz Gustavo, Contento – Tymoshchuk, Schweinsteiger – Hamit Altintop, T.Muller, Ribery – Gomez{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Bayer aus Leverkusen kommt nach München voller Selbstvertrauen, weil die Schützlinge des Trainers Heynckes fünf Siege in Folge hinter sich haben. Die CL-Teilnahme ist schon gesichert und jetzt bleibt noch der Kampf um den Titel. Der Titel wäre aber nur eine zusätzliche Bestätigung einer sehr guten Saison, als eine Pflichtaufgabe sollte die Meisterschale nicht angesehen werden, vor allem wenn man die Hinrunde der führenden Borussia berücksichtigt. Der Punkteabstand auf die Dortmunder ist aber mittlerweile auf mickrige fünf Punkte geschmolzen. Vielleicht gewinnen die Leverkusener ihre Spiele so locker, weil sie nicht mehr unter Druck stehen. Beim letzten Ligaspiel wurde zwar nur ein sehr mühsam erkämpfter Sieg gegen St. Pauli geholt, aber drei Punkte gelangen ihnen trotzdem. Bei Bayer ist die Stimmung vollkommen gegensätzlich im Vergleich zum FC Bayern. Man könnte sogar von einer Idylle reden. Nicht mal Kartensperren oder verletzungsbedingte Ausfälle verhindern sie. Eine Sache stört diese Idylle erheblich und zwar das bevorstehende Engagement von Heynckes beim heutigen Gegner. Wenn er heute gewinnen sollte, ist das vielleicht eine negative Sache für seinen zukünftigen Verein und für seine bevorstehende Saison mit Bayern. Auf der anderen Seite kann er mit seinem jetzigen Verein immer noch die Meisterschale holen, sodass er in einem Zwiespalt stehen wird. Ein friedliches Remis würde keinem der beiden Vereine passen, das steht fest. Gerade diese Brisanz macht das Spiel noch interessanter.

Voraussichtliche Aufstellung Bayer: Adler – Castro, Schwaab, Reinartz, Kadlec – Vidal, Rolfes – Sam, Balack, Renato Augusto – Derdiyok

Wir erwarten also hier ein hochspannendes Spiel mit viel Action auf beiden Seiten. Ein Remis passt niemandem und genau so eine Spieleinstellung erwarten wir auch. Bayer hat hier nichts zu verlieren und gleichzeitig hat Bayern sehr viel zu verlieren, weil die CL-Teilnahme fraglich ist. Solche Spiele geraten meistens zu Spielen, in denen man viele Tore erlebt.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,65 bei bet365 (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010