dortmundDer aktuelle Meister ist natürlich großer Favorit in dieser Begegnung, aber diese beiden Teams haben trotzdem etwas Gemeinsames. Beide Teams haben in der ersten Runde sehr gut gespielt und gesiegt, währenddessen haben beide Teams in der zweiten Runde schlechte Partien abgeliefert und Niederlagen kassiert. Der einzige Unterschied ist, dass Borussia zuhause triumphiert hat, während Nürnberg in der Ferne gefeiert hat. In den gegenseitigen Duellen im letzten Jahr siegte beide Male Dortmund mit dem identischen Ergebnis von 2:0. Die Nürnberger verzeichneten in den letzten fünf Aufeinandertreffen keinen Sieg. Beginn: 20.08.2011 – 15:30

Es gab so viel Lob für die Dortmunder nach dem Spiel gegen Hamburg in der ersten Runde und es scheint, als ob das einen Gegeneffekt bewirkt hat. Die Partie in der ersten Runde war wirklich ausgezeichnet und es sah so aus, als ob Borussia dort anfangen wird, wo sie in der letzten Saison aufgehört hat, aber bereits die zweite Runde brachte die Ernüchterung. Hoffenheim ist anscheinend die einzige Mannschaft, die es weiß, wie man gegen die Millionären spielen muss, weil sie im Finish der letzten Saison von Hoffenheim eine 1:0-Niederlage kassiert haben. Eine weitere Ähnlichkeit ist, dass wieder ein bosnischer Spieler das Spiel entschieden hat, und zwar dieses Mal Salihovic, während im letzten Jahr Ibisevic getroffen hat. Vielleicht ist ein Grund für Niederlage ihr bester Spieler Götze, der sichtlich müde gewesen ist, weil er davor mit der Nationalmannschaft tätig gewesen ist. Zu Beginn der zweiten  Halbzeit wurde er deshalb ausgewechselt. Eingewechselt wurden Blaszczykowsi und Perisic, aber es war nicht genug, um mindestens zum Remis zu kommen.  Die diesjährige Verstärkung, Gundoga, der gerade von Nürnberg zu Dortmund wechselte, ist ebenfalls gescheitert und deshalb wird er wahrscheinlich auf der Bank bleiben. Er wird vielleicht von Kehl vertreten, während Felipe Santana durch den wiedergenesenen Verteidiger Subotic ersetzt sein soll. Verletzt sind immer noch Barrios, Owomoyela und Koch.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund: Wiedenfeller – Piszczek, Hummels, Subotić, Lowe – Kehl, S.Bender – M.Götze, Kagawa, Großkreutz – Lewandowski.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Bei den Nürnbergern sind die Ergebnisse ähnlich wie bei Borussia Dortmund, nur haben die Nürnberger in keinem der Spiele großartig gespielt. Den Sieg haben sie beim Gastauftritt gegen Hertha verzeichnet, während sie am vergangenen Wochenende eine Heimniederlage gegen Hannover kassierten. Das Spiel in Berlin war auf den beiden Seiten schlecht und zum Sieg kamen sie durch den Treffer von Pekhart, zehn Minuten vor dem Ende der Begegnung. Durch ein schlechtes Spiel konnten sie nicht zwei Mal an die Punkte kommen, sodass sie bereits in den ersten zehn Minuten des Spiels gegen Hannover zwei Gegentore kassiert haben und dieses Ergebnis konnte man nicht mehr aufholen. Pekhart schaffte nur, die Niederlage ein wenig zu mildern. Aus all dem, mit Ausnahme von drei Punkten, ist es klar, dass sie einen  hervorragenden Stürmer bekommen haben. Der junge Tomas Pekhart wurde während des Sommers von Jablonec ins Team geholt und bisher ist er der einzige Spieler, der Tore für seine Mannschaft geschossen hat. Das wird jedoch nicht ausreichen. Ein paar andere Spieler müssen ebenfalls gute Partien abliefern, aber man stellt sich die Frage, welche Spieler, weil Nürnberg fast alle Stars aus der letzen Saison verkauft hat. Man fragt sich noch, warum Trainer Hecking nach dem Sieg gegen Berlin, Eigler und Mendler auf der Bank gelassen hat. Es wurden Mak und Esswein eingesetzt und wenn man bedenkt, dass sie später ausgewechselt wurden, ist es klar, dass es eine schlechte Entscheidung des Trainers gewesen ist. Da sie wieder in der Ferne spielen, wird das obenerwähnte Duo wahrscheinlich wieder auflaufen, aber sie werden diesmal nicht so einfach zum Sieg kommen, unabhängig vom gutgelaunten Pekhart.

Voraussichtliche Aufstellung Nürnberg: R.Schafer – Chandler, Wollscheid, Klose, Pinola – Simons – Mendler, Feulner, Cohen, Eigler – Pekhart

Es wird schwierig sein, manche Dinge in diesem Spiel zu wiederholen. Borussia wird kaum das schlechte Spiel aus der letzten Runde wiederholen können, und genauso kann Nürnberg die gute Partie aus Berlin kaum wiederholen, weil Dortmund ein viel besseres Team als Hertha hat. Es ist viel realistischer zu erwarten, dass der aktuelle Meister wieder auf der Höhe ist, während die Nürnberg sehr viel kämpfen werden, weil sie in dieser Saison viel schwächer sind.

Tipp: Asian Handicap -1,5 Borussia Dortmund

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,05 bei bet365 (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010