dortmundHier ist das dritte Duell des letzten Spieltags der Bundesliga, das entscheiden wird, wer absteigen wird. Die Gäste aus Frankfurt brauchen die Punkte unbedingt, während die Gastgeber vor eigenen Fans den verdienten Meistertitel feiern werden. Ein Team wird am Ende auf jeden Fall feiern, wer das sein wird, hängt vom Ergebnis aus diesem Spiel ab, aber auch von den Ergebnissen aus den beiden anderen Duellen, in denen ums Überleben gekämpft wird. Beginn: 14.05.2011 – 15:30

Die Dortmunder sind mit der Feier bereits begonnen. Die letzte Runde wird im eigenen Stadion absolviert und die Meiserschale ist bereits gesichert. Die heimischen Spieler werden aber nicht so gelassen in dieses Spiel gehen. Sie brauchen die Punkte nicht, aber sie werden alles geben, um einen sicheren und überzeugenden Sieg der eigenen Fans zu bescheren, und zwar unabhängig davon, dass ein solches Ergebnis den Gegner in die zweite Liga bringen kann. Die Dortmunder wollen ihre Feierlichkeiten wegen der Probleme der Mannschaft aus Frankfurt nicht verderben, genauso wie die großartige Leistung im eigenen Stadion, wo sie nur eine Niederlage und sieben Gegentore in dieser Saison kassiert haben. Es ist wahr, dass die Dortmunder keine sehr gute Spielform in den letzten Runden aufweisen können, aber das bezieht sich hauptsächlich auf die Gastauftritte, weil sie in den letzten beiden Auswärtsspielen bezwungen wurden. Die Heimspiele stecken nicht in der Krise, weil sie in den letzten drei Duellen zuhause überzeugende Siege gefeiert haben. In diesen Begegnungen haben sie neun Tore erzielt und nur ein Gegentor kassiert. Die angekündigte Aufstellung sagt uns voraus, dass sie so spielen werden, als sei es ein entscheidendes Spiel. Sie werden mit der stärksten Startelf auflaufen. Ausfallen werden nur die verletzten Sahin, Kehl, Kringe und Owomoyela. Alle andere sind da und bereit für ein großes Fest, aber erst nach dem sie die Eintracht bezwungen haben.

Voraussihctliche Aufstellung Borussia Dortmund: Wiedenfeller – Piszczek, Subotić, Hummels, Schmelzer – S.Bender, da SIlva – M.Gotze, Lewandowski, Groskreutz – Barrios{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Eintracht befindet sich vor dieser letzten Runde in der schwierigsten Lage. Sie befinden sich in einer Situation, die sie vor der Winterpause, als sie an der Tabellenspitze verweilten, nicht einmal in ihren kühnsten Träumen hätten ausmalen können. Aber dann kam der Frühling und die Form von der Eintracht wurde immer schlechter. Eine unglaubliche Serie der schlechten Ergebnisse fing an. Sie sind einfach nicht mehr in der Lage, irgendeine Mannschaft außer der Paulaner, die bereits abgestiegen sind, zu bezwingen. Sie haben geschafft, einige Remis einzufahren, aber das war nicht genug, um diese Situation, in der sie sich vor der letzten Runde befinden, zu vermeiden. Es hat ihnen nicht mal geholfen, dass sie am letzten Spieltag gegen Köln im eigenen Stadion gespielt haben. Die Geißböcke sind mit Abstand die schlechteste Gastmannschaft und sie haben in Frankfurt ihren zweiten Auswärtssieg gefeiert und sich den Klassenerhalt gesichert. Wenn man weiß, dass in diesem Spiel ihr Torwart Fahrmann der beste Spieler gewesen ist, dann ist klar, wie sie gespielt haben. Nach dem Spiel mit Köln ist ein Konflikt mit den Fans ausgeartet. Schon vor diesem Spiel gab es Probleme mit den enttäuschten Fans, sodass sie an geheimen Orten trainiert haben. Der Trainer Daum, der als Retter begrüßt wurde, ist jetzt die am meisten gehasste Person in Frankfurt. Also die Atmosphäre ist so schlimm, dass sie kaum schlimmer werden kann. Sie sind heute beim neuen Meister in Dortmund zu Gast und sie wissen dass sie in diesem Spiel siegen müssen. Sie wissen auch noch dass die Dortmunder im eigenen Stadion kaum Gegentore kassieren. Was sich da der Trainer Daum ausdenken wird, werden wir bald sehen. In der Abwehr wird Rode wieder dabei sein, während im Mittelfeld Amanatidis agieren soll. Zusammen mit Gekas soll Fenin an der Spitze des Angriffs agieren, während Halil Altintop auf der Bank bleiben soll. Es wird keine spektakulären Veränderungen geben. Dies ist ihre letzte Chance obwohl auch der Sieg keine Garantie ist, dass sie nicht absteigen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht: Fahrmann – S.Jung, Rode, Russ, Kohler – Ochs, Schwegler, Caio, Amanatidis – Gekas, Fenin

Wenn man bedenkt, dass die Gäste die Punkte dringend nötig haben, während die Gastgeber keine Punkte brauchen, ist es schwierig, auf irgendetwas anderes als auf Sieg der Dortmunder zu tippen. Die Titelfeier wird ihnen ein zusätzliches Motiv geben, während die Gäste in einem solchen wichtigen Spiel sicherlich scheitern werden. Sollte die Nachricht aus Hoffenheim und Hamburg schlecht sein, wird die Nervosität noch großer werden, aber schließlich muss jemand absteigen.

Tipp: Sieg Borussia Dortmund

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei Ladbrokes (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010