dortmundDieses Samstagsspiel ist das klassische Traditionsduell zweier großen Vereine, wobei die beiden Klubs vollkommen unterschiedliche Saisonhälften hinter sich haben. Die Borussen führen die Liga an und dominieren sie fast nach Belieben und die Schwaben sind in einer argen Bedrängnis, weil sie auf einem der Abstiegsplätze verweilen. Die ersten Lebenszeichen der Schwaben gab es zwar am letzten Spieltag, aber die rettenden Tabellenplätze sind immer noch drei Punkte entfernt. Beginn: 22.01.2011 – 15:30

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es relativ ausgeglichene Ergebnisse. In den letzten vier Aufeinandertreffen in Dortmund gab es ein Remis, einen Sieg der Schwaben und zwei Siege der Borussen. Das Hinspiel dieser Saison gewann die Borussia mit einem 3:1.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a rel=“nofollow“ href=“http://10bet.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Am ersten Rückrundenspieltag haben wir zwei Sachen bei den Borussen falsch eingeschätzt. Zuerst haben wir die Rolle des Mittelfeldspielers Kagawa überschätzt und somit seinen Ausfall überschätzt. Die zweite Sache war die Unterschätzung der Güte und der Torgefährlichkeit von Götze und Großkreutz. Das Offensivduo ist einfach ohne Kagawa genauso gut drauf. Vor allem Großkreutz könnte eine große Zukunft vor sich haben, so wie er spielt, wird er bald für alle europäischen Großvereine interessant. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass ihn die Borussen gehen lassen. Ansonsten ist Barrios wieder in der Startformation, sodass die Torgefahr noch größer für den Gegner wird. Heute fehlen eben der erwähnte Kagawa und der defensive Mittelfeldspieler Kehl, wobei anscheinend beide Spieler locker ersetzt werden können. Eigentlich muss ein Wunder geschehen um den Dortmundern die Meisterschale abzunehmen, vor allem wenn man bedenkt, dass der qualitativ stärkste Verein Bayern München immer noch auf dem internationalen Parkett dabei ist und somit einer Doppelbelastung ausgesetzt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Sahin – Blaszczykowski, M. Götze, Großkreutz – Barrios

Die Schwaben sahen  zwar am ersten Rückrundenspieltag wieder besser aus, aber als gut kann man das Heimspiel gegen Mainz nicht bezeichnen. Vielen Spielern sah man regelrecht die Abstiegsangst ihren Augen an. Zum Glück war der Gegner aus Mainz auch nicht auf der Höhe des Geschehens, sodass ein wichtiger Dreier geholt wurde. Es ist aber unwahrscheinlich, dass die Schwaben absteigen, weil sie relativ gut besetzt sind, aber diese gute Besatzung birgt auch große Gefahren in sich, weil viele Topspieler mit dem Abstiegskampf nicht umgehen können. Sie sind einfach nicht gewohnt, kratzen und beißen zu müssen, was man im Abstiegskampf definitiv machen muss. Heute fehlen ein, zwei sehr wichtige Spieler, wie die beiden Angreifer Cacau und Marica und die Verteidiger Boulahrouz und Celozzi, wobei die beiden Offensivausfälle viel wichtiger sind. Pogrebnyak ist zwar sehr gut drauf, aber die Unterstützung eines zweiten Stürmers wäre sicherlich eine große Sache für den Angriff der Schwaben.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Funk, Tasci, Delpierre, Molinaro – Träsch, Gentner, Kuzmanovic – Gebhart, Boka – Pogrebnyak

Dieser Tipp ist zwar sehr klassisch und ihn werden Viele spielen, aber man kann es nicht anders, wenn man das Spiel der Borussen gegen Bayer gesehen hat. Die Dortmunder haben nämlich an der gleichen Stelle angeknüpft, wo sie aufgehört haben und spielen immer noch diesen leichten Offensivfußball, der ihnen vom Trainer Klopp eingeimpft wurde. Auf der anderen Seite ist der VfB sehr verunsichert und spielt sehr viele Fehlpässe. Gerade so eine Spielweise ist gegen Dortmund tödlich.

Tipp: Asian Handicap -1 Dortmund

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,83 bei betsson (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010