Tipp Bundesliga: Borussia M´gladbach – VfB Stuttgart

gladbachDas letzte Samstagsduell der Bundesliga ist das klassische Kellerduell. Die Gastgeber aus M´gladbach, die auf dem allerletzten Tabellenplatz sind, empfangen zuhause die Gäste aus Stuttgart, die einen Platz besser stehen. Die beiden Vereine sind punktegleich, aber die Schwaben haben eine viel bessere Tordifferenz. Der Abstand der beiden Tabellenletzten auf die rettenden Plätz beträgt schon sechs Punkte, aber die Rückrunde ist noch jung, sodass Alles möglich ist. Beginn: 05.02.2011 – 18:30

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es in Mönchengladbach nur einen einzigen Sieg der Borussen und dazu noch zwei Remis und zwei Siege der Schwaben. Das Hinspiel in Stuttgart gewannen die Schwaben mit einem unglaublichen 7:0.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</a></div>
{/source}

Die Gastgeber aus Mönchengladbach sind zwar immer noch der Tabellenletzte, aber der Auftakt in die Rückrunde kann als gelungen angesehen werden. Sie haben nämlich in den ersten drei Ligaspielen schon mal zwei Siege geholt und haben jetzt nur noch sechs Punkte Rückstand auf den ersten rettenden Tabellenplatz. Dies ist eine klare Leistungssteigerung, wenn man bedenkt, dass in der gesamten Hinrunde nur zehn Punkte geholt wurden. Von den anderen Neuzugängen wurde noch in der letzten Minute der Mittelfeldspieler Fink geholt. Fink ist vom Besiktas ausgeliehen und er soll das defensive Mittelfeld verstärken. Ob er heute schon spielen kann, bleibt abzuwarten, aber in der Startformation erwarten wir ihn eher nicht. Heute ist der Gegner der direkte Mitkonkurrent auf den Klassenerhalt, sodass heute nur ein Dreier zählt. Die Devise ist also der frontale Angriff.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia: Heimeroth – Levels, Stranzl, Dante, Daems – Nordtveit, Neustädter – Reus, Idrissou – de Camargo, Hanke

Die Gäste aus Stuttgart haben eigentlich auch einen guten Start in die Rückrunde gehabt, wäre nicht da der Beigeschmack der letzten Niederlage gegen Freiburg. Sie waren klar besser und hatten auch viele Toptorchancen, aber es sprang dabei nichts heraus. In der Winterpause versuchte man ein wenig stärker zu werden. Es wurden für diesen Zweck ein paar neue Spieler geholt, wie die Stürmer Okazaki und Fischer und der Mittelfeldspieler Hajnal. Vor allem der Spielmacher Hajnal, der von Dortmund geholt wurde, und der Japaner Okazaki sollten genau die richtigen Neuspieler sein. Hajnal wird die kreative Lücke schließen und Okazaki den Sturm sehr gut verstärken, weil es um einen kleinen und technisch sehr versierten Spieler handelt. Von den wichtigen Ausfällen muss man nur den Ausfall des Verteidigers Delpierre und des Neuzugangs Okazaki erwähnen. Außerdem ist der Einsatz des Stürmers Cacau fraglich. Wenn der Spielmacher Hajnal die Spielform aus den besten Tagen zeigt, dann sollten sich die Schwaben keine Sorgen um den Klassenerhalt machen, weil er technisch ein sehr guter Spieler ist.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Funk, Tasci, Niedermeier, Molinaro – Träsch, Kuzmanovic – Gebhart, Gentner – Pogrebnyak, Marica

In diesem Kellerduell ist es sehr schwer einen Sieger vorauszusagen, aber man kann davon ausgehen, dass beide Vereine gewillt sein werden um jeden Preis zu gewinnen. Die beiden direkten Mitkonkurrenten auf den Klassenerhalt werden mit vollkommen offenen Visieren spielen und deshalb ist der Tipp auf viele Tore die einzige logische Schlussfolgerung.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei Interwetten (alles bis 1,66 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010