Tipp Bundesliga: Borussia M’gladbach – 1.FC Köln

gladbachDer momentanen Tabellenlage nach, befindet sich der Gastgeber auf der vierten Tabellenposition, die in die CL-Qualifikationen führt, während sich die Gastmannschaft auf dem 16. Tabellenplatz befindet, der in die Relegation auf den Klassenerhalt führt. Borussia weiß sehr gut, wie es Köln momentan ergeht, weil in der letzten Saison die Borussen auf diese Art und Weise den Klassenerhalt geschafft haben und Köln kann nur dasselbe hoffen. Die Kölner haben vier Runden, um zu versuchen diese Ungewissheit zu vermeiden, aber der Spielform nach, wird er schwer sein. Ein Trost ist die Tatsache, dass auch Borussia nicht sehr gut spielt. In den letzten drei gemeinsamen Spielen, hat Borussia klare Siege geholt und im Hinspiel in Köln haben die Borussen einen 3:0-Auswärtssieg geholt. Beginn: 15.04.2012 – 15:30

Seit fünf Spielen schon haben die Borussen keinen Gegner bezwungen, auch die Pokalausscheidung mitgezählt. Nur die Bundesliga gerechnet, haben sie nur einmal in acht Spielen gesiegt. Es ist demnach also klar, dass so wie die Saison dem Ende rückt, das „Wunder“ aus M´gladbach nachlässt und immer schlechter spielt. Aber solange sie Tabellenvierter sind, gelten sie auch weiterhin als die angenehmste Überraschung dieser Saison und es liegt jetzt bei ihnen, diese Position auch zu behalten. Der Sieg in diesem Spiel wäre ein großer Schritt und auf den ersten Blick könnten sie ihn leicht holen, aber in den letzten drei Heimspielen haben sie HSV, Freiburg und Hertha empfangen und jedes Mal nur unentschieden gespielt. Deswegen ist jetzt Vorsicht angesagt und zwar trotz der Tradition, die für sie spricht. Am Mittwoch haben sie auswärts in Bremen gespielt, wo die Borussen seit Jahren nicht gewonnen haben, aber nachdem sie wieder mit einem Tor im Rückstand waren, hat sich eine tolle Chance ergeben. Der Gastgeber ist in einer frühen Spielphase mit einem Spieler weniger auf dem Platz geblieben, Hanke hat dann mit zwei erzielten Toren den Vorsprung geschafft und alles lag in den Händen der Borussen, aber sie haben dann noch ein Gegentor kassiert und es wieder nicht geschafft. Der Stürmer Reus hat gespielt obwohl er fraglich gewesen ist, aber dafür war Jantschke nicht dabei. Brouwers ist reingerutscht und ist sehr gut gewesen. Es hat auch nicht geholfen, dass Hanke wieder seine Goalgetter-Form hat. Gegen Köln werden sie in ihrer stärksten Aufstellung spielen und sie hoffen darauf, die Serie von fünf Heimflops in Folge zu beenden.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia M´gladbach: ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Dante, Daems – Nordtveit, Neustadter – Herrmann, Arango – Reus, Hanke Werbung2012

Die Probleme von Köln setzen fort und sie können nur dafür dankbar sein, dass auch die anderen Mannschaften, vor allem Hertha, die auch sehr schlecht ist, noch nicht in die Abstiegszone geraten sind. Für die Königsblauen ist es auch positiv, dass Augsburg und HSV nachgelassen haben, denn somit besteht die Hoffnung auf einen direkten Klassenerhalt. Aber sie brauchen Siege und angesichts der Partien, die sie in letzter Zeit liefern, sowie der schlechten Abwehr, die mehr als zwei Gegentore pro Spiel kassiert und ihrer Auswärtsspiele, ist es schwer einen Grund für Optimismus zu finden, besonders da sich nach M´gladbach kommen, wo in dieser Saison bis jetzt, nur eine Mannschaft gewonnen hat. Am Dienstag haben sie auswärts in Mainz gespielt und es lief wieder wie gewohnt ab. Sie haben sehr schlecht gespielt, haben schon bis zur Halbzeit drei Gegentore kassiert, dann in der zweiten Halbzeit noch ein Gegentor und am Ende war es dann 0:4. Sie haben keine gelbe Karte bekommen, was nur die Willenlosigkeit der Königsblauen bestätigt. Vielleicht wird der Trainerwechsel etwas Positives hervorrufen und zwar wird anstatt Solbakken sein Assistent Frank Schäfer die Mannschaft anführen. In Mainz sind die suspendierten Peszko und Novakovic nicht dabei gewesen, während Jajalo wieder auf der Ersatzbank war. Jetzt sollten alle erwähnten Spieler wieder im Team sein und Clemens, Roshi und Ishak gehen auf die Ersatzbank, genau wie Sereno und Jemal wegen ihres schlechten Abwehrspiels und McKenna und Eichner rutschen ins Team rein. Viele Veränderungen und zwar alle zugunsten endlich etwas mehr erreichen zu können.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Rensing – Brecko, Geromel, McKenna, Eichner – Janig, Riether, Peszko, Jajalo – Novakovič, Podolski

Beide Teams sind in einer schlechten Spielform und das verleiht diesem Spiel eine bestimmte Ungewissheit, obwohl es klar ist, dass Borussia die Favoritenrolle hat. So denken auch die Buchmacher und die Quote ist dementsprechend sehr gering, aber dafür ist sie auf eine größere Toranzahl akzeptabel. Borussia erzielt zwar nicht so viele Tore in dieser Saison, aber Köln kassiert dagegen sehr viele Gegentore und es könnte somit ein offensives Spiel werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,67 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010