gladbachDie Ehre, die Hinrunde der Bundesliga zu schließen, haben zwei Teams, denen am Saisonanfang ein ähnliches Schicksal vorhergesagt wurde, aber es hat sich herausgestellt, dass nur Mainz es auch vollbracht hat, während Borussia eine ganz andere Rolle spielt und ist weit über den Erwartungen. Aber die Duelle sprechen für Mainz und letzte Saison hat dieses Team beide Siege in der Meisterschaft gefeiert. Aber das ist die Saison gewesen, in der Mainz der Meisterschaftshit gewesen ist und Borussia bis zum Ende um die Existenz gekämpft hat. Jetzt sind die Rollen vertauscht und diese Tradition muss nichts bedeuten. Beginn: 18.12.2011. – 17:30

Eine kleine Krise hat die große Überraschung in dieser Saison ergriffen. Borussia ist immer noch auf dem hohen vierten Platz, der in die Champions League führt. Sie haben nur vier Punkte weniger als der Leader, haben aber die letzten zwei Matches doch etwas schlechter gespielt und nur einen Punkt verbucht. Man hätte es ahnen können, dass sie nachlasen werden, aber schade ist, dass sie es nicht bis zur Winterpause ausgehalten haben. Im Derby gegen Borussia Dortmund haben sie auf eigenem Terrain unentschieden gespielt und sollten zufrieden sein, da sie eine untergeordnete Rolle hatten. Aber das Problem ist die Niederlage in der letzten Runde bei dem schwachen Augsburg, die nicht passieren hätte dürfen. Unter anderen Umständen wäre sie nicht so überraschend gewesen, aber nach dem was wir von diesen zwei Mannschaften bis jetzt gesehen haben, ist ein Punkt das mindeste gewesen, was Borussia hätte verbuchen müssen. Aber Augsburg ist besser gewesen und Borussia ist ohne der Hilfe des Stürmers Reus gewesen, sowie des wichtigen defensiven Mittelfeldspielers Nordtveit. Es ist klar dass bei dem Team aus M´gladbach jeder Ausfall von Spielern sichtbar ist und dieses Spiel hat das nur bestätigt. Reus ist auch beim Derby gegen Borussia Dortmund nicht dabei gewesen und er ist ja mit zehn Toren der Topschütze. Wenn man noch dazugibt, dass in Augsburg alle aus dem offensiven Teil der Mannschaft versagt haben, ist es klar warum sie besiegt worden sind. Für dieses Match gegen Mainz kommt Nordtveit zurück ins Team und wahrscheinlich auch Resu, den insofern er nicht ganz fit sein wird, Camargo ersetzen wird. Der Rest des Teams wird wie in der letzten Runde sein oder besser gesagt, wie im größten Teil dieser Saison.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia M´gladbach: ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Dante, Daems – Nordtveit, Neustadter – Herrman, Arango – Hanke, Reus(de Camargo){source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source} 

Mainz ist in letzter Zeit ziemlich besser geworden und hat sich dank einer Serie von fünf Matches ohne Sieg, ein wenig von der Abstiegszone entfernt. Sie können nicht sicher sein, aber können in M´gladbach viel ruhiger spielen. In den letzten drei Matches haben sie keinen Sieg, da sie dreimal unentschieden gespielt haben, aber zweimal als Gäste und das ist auch nicht schlecht. Erst haben sie sich in Wolfsburg nach einer Führung von 2:0 des Gegners retten können. Dann haben sie es nicht geschafft, die Abwehr von Hamburger zu Hause zu durchbrechen, obwohl sie besser gewesen sind und dann haben sie am Dienstag bei dem Nachholspiel gegen Köln zu Gast, die Führung gehabt, konnten aber Podolski nicht aufhalten und haben wieder unentschieden gespielt. Sie sind zu Gast sehr ungemütlich in dieser Saison mit sogar vier Remis und einer Niederlage. Wenn man noch die fünf Heimniederlagen sieht, scheint es so als ob sie die Gastspiele mehr mögen. Letzte Saison hatten sie dabei Glück, aber jetzt ist vieles anders. Sie haben keine guten Einzelspieler mehr und auch ihr vielleicht bester Spieler Ivanschitz ist weg, der auch bei Köln nicht mitgespielt hat, könnte aber erst jetzt richtig fehlen. Der Österreicher ist der beste Schütze und ein richtiger Anführer dieser Mannschaft und mit ihm in der Aufstellung ist Mainz viel gefährlicher. Auch Risse ist nicht da, der auch ein wichtiger Mittelfeldspieler ist und Trainer Tuchel wird wieder Veränderungen vornehmen. In Köln hat er mit Stieber und Gavranovic an der Angriffsspitze überrascht, aber beide hat er dann ausgewechselt. Jetzt werden beide sicher auf die Bank gehen und die unvorhersehbaren Choupo-Moting und Malli springen rein, obwohl vielleicht Caligiuri eine bessere Lösung wäre. Wie auch immer, sie werden es nicht leicht haben.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Wetklo – Pospech, Bungert, Svensson, Fathi – Kirchhoff – Baumgartlinger, Soto – Malli – Allagui, Choupo-Moting

Die Buchmacher haben wahrscheinlich wegen der kleinen Krise des Gastgebers und des guten Spiels der Gäste in letzter Zeit, eine tolle Quote auf den Sieg von Borussia gegeben. Unserer Meinung nach, sollte man das ausnutzen, da Borussia einer der besten Gastgeber der Liga ist und dazu sind sie jetzt auch fast vollständig, im Gegensatz zu Mainz, der in Köln mehr als solide gewesen ist, aber das hier ist ein etwas schwierigeres Gastspiel.

Tipp: Sieg Borussia M´gladbach

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,94 bei Canbet (alles bis 1,84 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010