gladbachIn jeder anderen Situation wäre das hier das Derby dieser Runde, aber es hat sich so ergeben, dass sich in dieser Bundesligarunde der Erst- und Zweitplatzierte treffen und dieses Duell zwischen dem Dritten und Vierten ist dann nur ein kleines Derby. Aber das bedeutet nicht, dass es weniger interessant sein wird. Beide Teams haben im bisherigen Saisonteil viel geleistet und die Leistung ist fast ausgeglichen, mit gleich vielen Punkten, Siegen und Niederlagen, aber mit einer um einen Punkt besseren Tordifferenz der Gäste. Letzte Saison ist es in Bremen 1:1 gewesen, aber in M´gladbach hat Werder mit überzeugenden 4:1 gefeiert. Beginn: 19.11.2011. – 15:30

Borussia gibt nicht nach, auch wenn manche angekündigt haben, dass sie nach dem tollen Saisonstart nachlassen werden. Es sind auch ein paar Niederlagen passiert, aber alle drei zu Gast und alle drei mit den minimalen 1:0. Man muss auch sagen dass sechs von sieben Siegen mit einer minimalen Führung passiert sind und nur die Mannschaft von Wolfsburg haben sie überzeugend mit 4:1 bewältigt. Das alles zeigt sehr gut was für Fortschritte diese Mannschaft geleistet hat im Gegensatz zur letzten Saison und wie viel Selbstbewusstsein sie haben. Die schlechteste Abwehr der Liga aus der letzten Saison ist in dieser Saison unter den besten drei, mit nur neun kassierten Gegentoren, sowie die zweitbeste zu Gast mit nur vier kassierten Gegentoren in sechs Spielen. Schlechter als letzte Saison sind sie im Angriff. So sind sie mit vier Toren zu Gast unter den schwächeren Mannschaften, aber die Siege und die Punkte werden gezählt. In den letzten zwei Runden haben sie zwei identische Siege von jeweils 2:1 verbucht und zwar gegen Hannover zu Hause und gegen Hertha zu Gast. Der absolute Held dieser Spiele ist Marco Reus, der alle vier Tore erzielt hat. Jetzt hat er eine Leistung von sieben Toren, was fast die Hälfte aller Tore seiner Mannschaft ausmacht. Dabei hat er auch drei Torvorlagen, aber dann hat ihn sein Kollege aus dem Mittelfeld, Arango, der sieben Assists hat, überholt. Verletzt ist nur de Camargo, aber auch wenn er gesund wäre, würde er das Spiel von der Bank aus anfangen, da Trainer Favre die gewinnbringende Kombination gefunden hat, die er in letzter Zeit nicht ändert.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia M´gladbach: ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Dante, Daems – Nordtveit, Neustadter – Herrmann, Arango – Reus, Hanke.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Interessant ist, dass auch Werder zwei Siege in Folge hat, wobei sie aber mehr Tore erzielen. Wenn man den Pokal mitrechnet, haben sie eine Serie von vier Siegen mit den gleichen Ergebnissen wie Borussia. Wir werden nur die letzten zwei Matches analysieren. Also zwei Siege in denen sie jeweils drei Tore verbucht haben und interessant ist dass sie beide Male im Rückstand gewesen sind. In Mainz war es 0:1 und in der letzten Runde zu Hause gegen Werder 0:2. In Mainz sind sie viel besser gewesen und haben am Ende ohne Probleme gesiegt, während sie gegen Köln viel Glück hatten, was nicht das erste Mal in dieser Saison ist. Köln hatte nämlich Anfang des zweiten Teils einen Spieler weniger und in den letzten 20 Minuten ist noch einer ausgefallen, da er sich verletzt hat. Der Trainer hat bis dahin alle drei Auswechselungen ausgenutzt, was die Arbeit für Werder im Wesentlichen erleichtert hat. Ähnlich ist es auch vor ein paar Runden gewesen, als Hertha in Führung gekommen ist, dann aber zwei Rote Karten bekommen hat und am Ende dann auf dem „Weser“ Stadion verloren hat. Einzeln haben wir als Antwort auf Reus im gegnerischen Team Claudio Pizarro. Der Peruaner hat alle drei Tore gegen Köln verbucht und gegen Mainz hat er einmal getroffen und einmal assistiert. Pizarro verbucht Tore in Serien, pro Spiel öfters jeweils zwei und befindet sich momentan bei 11 Toren und vier Assists. Besser als er ist nur Bayerns Gomez. Außer den schon seit langem verletzten Borowski und Silvester stehen Schaaf alle Spieler zu Verfügung und es ist zu erwarten dass er nur eine Auswechselung links außen mach, wo Ignjovski anstatt Schmitz spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiese – Sokratis, Prodl, Naldo, Ignjovski – Bargfrede – Fritz, Hunt – Ekici – Arnautović, Pizarro

Es ist nicht leicht so ein Match vorherzusagen, da Borussia ein toller Gastgeber ist und Werder ein unangenehmer Gast. Die Heimmannschaft spielt sehr hart und die Gäste offen und offensiv. Trotzdem glauben wir dass dieses Spiel kaum mit wenigen Toren enden kann, wenigstens wegen den tollen Stürmern beider Teams, die in Topform sind.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei Canbet (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010