gladbachDie 27. Runde der Bundesliga wird mit dem Spiel im Borussia Park eröffnet, wo die Borussia aus Mönchengladbach den Gast aus Kaiserslautern empfängt. Das Spiel ist das klassische Kellerduell und vor allem für die Gastgeber wird es langsam eng, was den Klassenerhalt angeht. Sollte die Gäste aus Pfalz einen Dreier holen, dann wäre dies für sie ein großer Sprung nach vorne. Beginn: 18.03.2011 – 20:30

Die Borussen sind eigentlich aus dem Tiefschlaf aufgewacht und spielen mittlerweile sehr solide, aber bisher hat diese Leistungssteigerung nicht ausgereicht, um aus dem Tabellenkeller rauszukommen, weil sie eine unheimlich schlechte Hinrunde hinter sich haben. Wenn die Erstligazugehörigkeit gehalten werden soll, dann muss das Spielniveau noch mehr gesteigert werden. Beinahe jedes Spiel ist eine Art Ausscheidungsspiel geworden. Dieses Freitagsduell gegen den direkten Mitkonkurrenten auf den Klassenerhalt hat eine große Bedeutung. Obwohl die Situation für den Tabellenletzten nicht beneidenswert ist, muss man sagen, dass die Frage über den Abstieg noch gar nicht beantwortet ist. Vor vier Spieltagen war die Tabellensituation viel schlechter, aber dann holte die Borussia zwei wichtige Heimdreier und zwar gegen Schalke und gegen Hoffenheim. Erstaunlicherweise waren dies die ersten beiden Saisonheimsiege der Borussen. Gerade diese enorme Heimschwäche brachte sie in so eine missliche Lage, aber wie es aussieht, geht es langsam voran. Die Gastauftritte der Borussen waren durchaus gut und am letzten Spieltag wurde sogar ein Remis beim Werder geholt. Ein weiteres Problem der Borussen ist die poröse Abwehr, die in dieser Saison unglaubliche 60 Gegentore zugelassen hat. Dies ist ein Schnitt von 2,3 Gegentoren pro Spiel, was einfach nicht mal kommentiert werden muss. Der Angriff hat bisher relativ solide funktioniert und vor allem außerhalb des Borussia Parks zeigten sie sich torgefährlich. Heute fehlen De Camargo und Wissing, aber trotzdem kann man davon ausgehen, dass die Borussia sehr offensiv auftreten wird und zwar mit einer echten Spitze und mit zwei offensiven Mittelfeldspielern.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia: Bailly – Jantschke, Stranzl, Dante, Daems – M.Fink, Marx – Reua, Neustadter, Arango – Idrissou{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Lauterer können dieses Duell sicherlich um einiges ruhiger angehen, aber trotzdem kann man nicht sagen, dass die Tabellensituation gut ist. Sollte es heute eine Niederlage geben, dann könnte nämlich der FCK auf die Abstiegsränge abrutschen. Am letzten Spieltag wurde der erste Sieg nach acht Ligarunden ohne einen Dreier geholt und zwar gegen den durchaus schwierigen Gegner aus Freiburg. Der Heimdreier gegen Freiburg gelang den Pfälzern in den letzten Minuten des Spiels. Die schlechte Spielform verfolgt die heutigen Gäste seit dem Anfang der Rückrunde. Direkt am Rückrundenauftakt gab es gleich vier Pleiten, von denen eine aus dem DFB-Pokal stammt. Anschließend wurde es ein wenig besser, da das Team aus Kaiserslautern nur ein Mal in vier Runden bezwungen wurde, aber die anderen drei Spiele wurde auch nicht gewonnen. Das Problem vom FCK ist dasselbe wie bei den Borussen, nämlich die durchlässige Abwehr, die vor allem bei den Gastauftritten viele Fehler macht. Das sieht man am besten an der Statistik, da sie schon 29 Gegentreffer in der Fremde kassiert hat. Mit einem Dreier in Mönchengladbach wäre man dem Klassenerhalt sehr nahe, aber die Pfälzer wären mit einem Remis auch sehr zufrieden. Es fehlen Simunek und Amri, aber dafür ist das wichtige Duo Ilicevic-Lakic dabei.

Voraussichtliche Aufstellung FCK: Sippel – Dick, Abel, Rodnei, Jessen – Tiffert, Kirch – Iličević, Moravek, Hlousek – Lakić

Die Borussen müssen heute auf volle Punkteausbeute spielen. Wenn man die aktuelle Spielform der beiden Teams vergleicht, dann sollten die Borussen optimistisch eingestimmt sein. Die Quote auf die besser spielenden Borussen ist ziemlich hoch gesetzt und man sollte sie mitnehmen, weil die meisten Anzeichen auf einen Heimsieg deuten.

Tipp: Sieg Borussia

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,29 bei sportbet (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

Da hier zwei Teams mit sehr schlechten Abwehrreihen aufeinandertreffen, die aber gleichzeitig solide Angriffe haben, ist der zweite Tipp noch logischer. Ein Spiel mit vielen Toren bietet sich quasi von alleine an.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei interwetten (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010