gladbachDas letzte Spiel des 23. Spieltags der Bundesliga ist ein sehr wichtiges Spiel für beide Vereine. Die Borussen müssen langsam den Anschluss an die rettenden Plätze finden, weil der Punkteabstand immer noch ganze sieben Punkte groß ist. Die Schalker wiederrum dürfen sich keine weiteren Patzer erlauben, wenn sie die internationalen Tabellenplätze erreichen wollen, weil acht Punkte auf die Europaligaplätze bzw. zehn Punkte auf die CL-Plätze einen relativ großen Punkteabstand darstellen. Beginn: 20.02.2011 – 17:30

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es in Mönchengladbach sehr ausgeglichene Ergebnisse und zwar ein Remis und jeweils zwei Siege der beiden Vereine. Das Hinspiel in Gelsenkirchen endete auch friedlich ohne einen Sieger.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</strong></a></div>
{/source}

Die Borussen haben nach der letzten Ligapleite die Reißleine gezogen und den Trainer Frontzeck entlassen. Der neue Trainer ist Favre, den wir aus seiner Zeit bei Hertha Berlin kennen. Er ist eigentlich ein Trainer, der eher den minimalistischen Fußballstil bevorzugt. Zuerst wird er versuchen die Defensive neuzuordnen und erst dann wird er an der Offensive arbeiten. Dies ist eigentlich keine schlechte Taktik bei den Gladbachern, weil die Defensive das Hauptproblem ist. Zuerst am Start der aktuellen Rückrunde schien die Abwehr gefestigt zu sein, aber dann brach sie schon im zweiten Spiel zusammen. Heute fehlt noch der rotgesperrte de Camargo, der einer der wichtigsten Offensivspieler der Borussen ist und ohne ihn ist die Offensive nur die Hälfte wert.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia: Heimeroth – Levels, Stranzl, Dante, Daems – Neustädter – Marx, Arango – Herrmann, Hanke, Idrissou

Die Schalker haben am Dienstagabend in der CL gespielt und ein erstaunlich gutes Ergebnis herausgespielt. Das 1:1-Auswärtsremis bei der spanischen Valencia, war zwar von der Dominanz und der Anzahl der Torchancen nicht verdient, aber die Königsblauen haben einfach sehr schlau gespielt und die Angriffe der Spanier überstanden. Heute fehlen die Verteidiger Papadopoulos und Pander und die Mittelfeldspieler Danilo Avalar, Moritz und Kenia, aber auch ohne diese Spieler ist Schalke stabil genug. Der Trainer Magath wird versuchen, den Gegner einzulullen um irgendwann mal ein Tor zu erzielen. Seine Startformation sieht seit der Systemänderung von 4-3-3 auf ein 4-2-2-2 viel stabiler und reifer aus, aber bei dieser Taktik bleibt die Torproduktion sehr oft auf der Strecke. Das sieht man sehr gut an zwei mageren Rückrundentoren, die in fünf Ligaspielen seit Jahresanfang erzielt wurden.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Neuer – Uchida, Höwedes, Metzelder, Schmitz – Kluge, Annan – Farfan, Jurado – Raul, Huntelaar

Da bei den Borussen der Trainerwechsel vorgenommen wurde, weiß man nicht wie das Team damit klar kommen wird. Der neue Trainer Favre ist ehe der Verfechter der kontrollierten Offensive, die gepaart mit einer stabilen Abwehr wird, sodass wir vonseiten der Borussen kein Offensivfeuerwerk erwarten. Auf der anderen Seite haben wir den Gast aus Gelsenkirchen, der derzeit eine sehr minimalistische Spielweise bevorzugt bei der die Tore sehr oft auf der Strecke bleiben. So eine Konstellation ist immer prädestiniert keine große Anzahl der Tore zu produzieren. Auch heute erwarten wir ein Spiel, das eher von den taktischen Feinheiten als von erzielten Toren geprägt wird.

Tipp: unter 2,75 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei sportbet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010