frankfurtDies ist ein Duell der alten Rivalen. Außer der bekannten Rivalität zwischen diesen beiden Mannschaften entscheidet dieses Duell auch noch über das Schicksal der beiden Teams. Die Eintracht braucht die Punkte dringend, während die Münchener die Punkte im Kampf um den dritten Tabellenplatz, der in die Champions League führt, brauchen. Im Hinspiel in München gab es einen überzeigenden 4:1-Sieg der Münchener. Im letzten Spiel in Frankfurt triumphierte aber die Eintracht. Beginn: 23.04.2011 – 15:30

Die Eintracht befindet sich am Rande des Abgrunds. In den verbleibenden drei Runden, in denen sie zweimal in der Ferne spielen werden, erwartet sie die Hölle. Für all diese negativen Dinge, die ihnen widerfahren sind, sind sie selber schuld. Erstens haben sie sich den Luxus erlaubt, zehn sieglose Begegnungen zu absolvieren. Diese sieglose Serie haben sie im Spiel gegen die Paulaner beendet. Nach diesem Sieg haben sie wieder zwei Remis verzeichnet und am letzten Spieltag kassierten sie eine Niederlage im Spiel gegen Hoffenheim. In diesem Spiel hätten sie mehr tun müssen, weil der Gegner ein direkter Mitkonkurrent ist. Zum schlimmsten Zeitpunkt empfangen sie die verspielten Münchener, die die Punkte notwendig haben. Zu Recht fragt man sich, wie sie nach allen bisherigen Enttäuschungen eine der besten deutschen Mannschaften bezwingen sollen. In der Vergangenheit hat die Eintracht immer große Probleme der bayrischen Mannschaft bereitet, aber in der letzten Zeit kassieren sie meist schwere Niederlage, wie diese aus Hinspiel in München. Die Hoffnung macht ihnen der Sieg aus der letzten Saison, aber damals war die Situation anders. Jetzt befindet sich die Eintracht im Gegensatz zum heutigen Gegner in einer negativen Serie und das Selbstvertrauen dieser Mannschaft ist ziemlich erschüttert. Ein zusätzliches Problem bereiten ihnen die Verletzungen und die Sperrungen, wodurch das Team geschwächt wurde. Der sehr wichtige Abwehrspieler, Franz, hat sich verletzt. Die von früher verletzten Spieler sind Tzavellas, Kittel und Chris. Meier hat in Hoffenheim die fünfte Gelbe Karte verdient und so ist er für dieses Spiel gesperrt. Der Trainer Daum, der als Retter angesehen wird, hat eine sehr schwierige Situation vor sich. Er muss vieles ändern und hoffen, dass der erste Torschütze der Mannschaft, Gekas, endlich in seine alte Form zurückfindet. Er hat nämlich in dieser Saison 16 Mal getroffen und das ist mehr als die Hälfte aller Treffer der ineffizienten Mannschaft aus Frankfurt in dieser Saison.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht: Fahrmann – S.Jung, Vasoski, Russ, Kohler – Schwegler, Rode – Ochs, Halil Altintop, Fenin – Gekas{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Mannschaft aus Bayern hat nach dem Trainerwechsel vielleicht die beste Partie in dieser Saison abgeliefert. Man gewinnt den Eindruck, dass die Spieler dieses Klubs nach dem Weggang des niederländischen Experten van Gaal, der alles außer Kritik an seine Arbeit vertragen hat, ziemlich erleichtert sind. Das Spiel gegen Leverkusen hat gezeigt, dass seine Arbeit nicht die beste gewesen ist. Er hat offenbar nicht geschafft, das Maximum aus dieser Mannschaft zu erreichen. Sein Nachfolger Jonker wusste offensichtlich, wo sein Landsmann die ganze Zeit Fehler gemacht hat. Die Münchener haben im Spiel gegen Leverkusen ihre Macht demonstriert. Dieses Spiel hat uns gezeigt, dass alles Schlechtes was wir bisher im Spiel von Bayern gesehen haben, vergessen werden kann. Ein bisschen zu spät, weil alle Titel weg sind, aber zumindest können sie sich noch die Champions League für die nächste Saison sichern. Vielleicht haben wir zu früh angefangen, sie zu loben, weil sie nur eine gute Partie abgeliefert haben und es ist möglich, dass sie in Frankfurt patzen, aber sie haben gegen Leverkusen unglaublich gut gespielt und wir haben den Lob einfach aussprechen müssen. In dieser Begegnung haben sie ohne einen der besten Spieler, Arjan Robben, gespielt. Er ist für dieses Spiel gesperrt. Ausfallen werden noch Pranjic und Hamit Altintop, aber der Trainer Jonker hat mit ihnen für diese Begegnung sowieso nicht gerechnet. Sichtbar ist ein besseres Spiel in der Abwehr mit van Buyten und Contento, sowie mit Tymoshchuk auf der Position des Mittelfeldspielers. Klose bringt Erfrischung ins Team, aber nicht in der Rolle des klassischen Angreifers, weil diese Position für den besten Torschützen der Liga, Gomez reserviert ist.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Butt – Lahm, van Buyten, Luiz Gustavo, Contento – Tymoshchuk, Schweinsteiger – T.Muller, Klose, Ribery – Gomez.

Die Gäste tragen die Favoritenrolle in dieser Begegnung und zwar aus mehreren Gründen. Bessere Mannschaft, bessere Spielform und weniger Druck sind nur einige Gründe, die für die Gastmannschaft sprechen, aber man sollte vorsichtig sein, denn die Eintracht spielt immer mit einem bestimmten Motiv gegen Bayern. Unabhängig von der Tatsache dass die Gastgeber eine der ineffizientesten Mannschaften der Liga sind, könnten wir ein torreiches Spiel erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore 

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,62 bei bet365 (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010