Tipp Bundesliga: Eintracht Frankfurt – FC St. Pauli

frankfurtDies ist ein weiteres Kellerduell dieser Bundesligarunde. Es treffen zwei Teams aufeinander, die gute Saisonauftakte hatten, aber je länger die Saison voranschreitet, desto schwächer spielen die beiden Mannschaften. Das bezieht sich am meisten auf den heutigen Gastgeber aus Frankfurt, der im Herbst die angenehmste Überraschung gewesen ist. Von den Gästen aus Hamburg hat man ehe früher oder später den steilen Fall nach unten erwartet. Beginn: 19.03.2011 – 15:30

Irgendwann gegen die Mitte der Hinrunde haben die Eintracht-Fans gedacht, dass ihrem Klub endlich mal eine Saison bevorsteht, in der sie nicht über den Klassenerhalt nachdenken müssen. Die Optimisten haben sogar an die internationalen Tabellenplätze gedacht, aber jetzt wurden Alle auf den harten Boden der Tatsachen zurückgeholt. Zurzeit ist die Eintracht am Rande der Abstiegszone und man muss lange zurückdenken können wenn man sich an einen Sieg erinnern möchte. Der letzte Sieg geschah Mitte Dezember letzten Jahres und zwar gegen die führende Borussia aus Dortmund. Noch eine Sache ist interessant zu erwähnen und zwar dass der letzte Auswärtssieg bei den heutigen Gästen aus Hamburg geholt wurde. In der aktuellen Rückrunde hat das Team nur zwei Remis geholt und dabei unglaubliche sieben Niederlagen kassiert. In diesem Jahr gelang den Frankfurtern nur ein einziges Tor, was noch unglaublicher erscheint. In derselben Zeit wurden 15 Gegentreffer kassiert. Was genau mit dem Team passierte, das im Herbst seinen Gegnern teilweise Angst und Schrecken eingejagt hat, ist eine Frage, die sich viele Experten im Klub stellen. Ein Sieg muss einfach her, weil das Selbstvertrauen am Boden ist. Dieses Spiel ist eine wunderbare Gelegenheit dazu, weil der Gegner auch sehr schlecht drauf ist. Nicht dabei sind nur der Torwart Nikolov und Chris.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht: Fahrmann – S.Jung, Franz, Russ, Tzavellas – Schwegler, Rode – Ochs, Meier, Halil Altintop – Gekas{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

St. Pauli befindet sich ebenfalls in einer Negativserie, aber dieser Zustand dauert nicht solange wie bei der Eintracht an. Die Kiez-Kicker wurden in den letzten vier Ligaspielen bezwungen. Bei diesen vier Pleiten wurde nur ein Treffer erzielt, aber dafür wurden 10 Gegentreffer kassiert. Vor dieser Serie von Niederlagen gab es eine Folge von drei Siegen, unter denen das Stadtderby gegen den HSV gewesen ist. Von den eben erwähnten vier Ligapleiten war sicherlich die Schwerwiegendste, die gegen den direkten Mitkonkurrenten auf den Klassenerhalt aus Stuttgart kassiert wurde. Das Spiel gegen die Schwaben war sehr wichtig und sie lagen sogar vorne, aber kurz vor dem Ende des Spiels drehten die Gäste aus Stuttgart das Spiel um. Die Wiedergutmachung muss jetzt gegen die Eintracht passieren, aber diese Aufgabe ist keinesfalls leicht, weil die Frankfurter ebenfalls in der Klemme stecken. Was die Ausfälle angeht, muss man erwähnen, dass Moreno, Oczipka, Rothenbach und Zambrano fehlen werden. Das ist viel für ein Team, das ehe limitiert bei seinem Spielerkader ist.

Voraussichtliche Aufstellung St. Pauli: Kessler – Bartels, Thorandt, Gunesch, Volz – Daube, Boll, Bruns, M.Lehmann – Kruse, Asamoah

In diesem Duell geht es darum, wer von den beiden Teams schlechter drauf ist. Die Negativserie der Frankfurter ist länger, aber rein psychologisch sind die Alarmglocken der Frankfurter schon lange an. Der griechische Stürmer Gekas hat für sein Team aus Frankfurt schon lange nicht mehr getroffen und gerade heute erwarten wir, dass bei ihm und seinen Teamkameraden der Knoten platzt und dass sie zumindest halbwegs auf die Erfolgsspur kommen.

Tipp: Sieg Frankfurt

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,06 bei 188bet (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010