frankfurtDas erste Sonntagsspiel wäre normalerweise ein Duell zweier Vereine, die um die internationalen Tabellenplätze mitkämpfen, aber die Situation ist vollkommen anders gekommen. Die Eintracht fällt immer tiefer und mittlerweile ist sie auf den 12. Platz gefallen, aber die Schwaben sind noch schlimmer dran, weil sie auf dem vorletzten Tabellenplatz sind und vier Punkte Rückstand auf den ersten rettenden Tabellenplatz haben. Sowohl von den Ergebnissen her als auch von der Tabellensituation her stehen beide Klubs unter einem sehr starken Zugzwang. Beginn: 27.02.2011 – 15:30

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es in Frankfurt keinen einzigen Sieg der Eintracht. Die Schwaben haben eine sehr positive Bilanz in Frankfurt, weil sie bei den letzten vier Gastauftritten in Frankfurt drei Siege und ein Remis geholt haben. Das Hinspiel in Stuttgart endete jedoch mit einem Auswärtssieg der Frankfurter.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</strong></a></div>
{/source}

Über die Frankfurter werden wir nicht allzu lange reden, weil wir sie schon öfters in der laufenden Rückrunde analysiert haben. Sie sind einfach im Moment die schlechteste Mannschaft der Rückrunde. Das Besorgniserregendste ist aber die Torausbeute, die seit sechs Spielen vollkommen versiebt ist. Man muss aber die Sache ein wenig relativieren, weil die meisten Gegner in diesen sechs Spielen entweder eine gute Abwehr hatten oder eine Offensive praktiziert haben, bei der man einfach nicht zum Zuge kommen kann. Das soll aber nicht heißen, dass die Eintracht in keiner Krise steckt, sondern nur dass sie schon in der Lage ist, ein paar Tore zu erzielen. Heute fehlen weiterhin der Torwart Nikolov, der Verteidiger Chris und die Mittelfeldspieler Caio und Clark. Wäre Caio dabei, dann wäre das Mittelfeld viel kreativer, sodass dieser Ausfall schon als schwerwiegend bezeichnet werden kann, genauso wie der Ausfall des ersten Torwarts Nikolov.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht: Fährmann – S. Jung, Franz, Russ, Tzavellas – Schwegler, Rode – Ochs, Meier, Halil Altintop – Gekas

Die Schwaben sind in einer ähnlichen Krise, die aber nicht so akut ist, sondern sie dauert schon länger an. Von der Tabellenplatzierung her sind die Schwaben ehe schlechter dran, weil sie auf einem Abstiegsplatz verweilen, aber in diesem Jahr haben sie sicherlich einen viel besseren Fußball als der heutige Gastgeber angeboten. An diesem Donnerstag flogen sie zwar ohne große Gegenwehr aus der Europaliga raus, aber das Aus auf dem internationalen Parkett war eigentlich eine gute Sache, weil sie sich lieber auf den Abstiegskampf konzentrieren sollten. Das letzte Bundesligaspiel gegen Bayer gibt aber genügend Gründe zur Hoffnung auf bessere Tage. Der Gastauftritt bei Leverkusen wurde zwar verloren, aber ein Punkt wäre mit weniger Pech drin gewesen. Heute fehlen wieder der Verteidiger Boka, der Mittelfeldspieler Gentner und die Stürmer Cacau und Pogrebnyak, aber dafür kehrt ins Team der kreative Mittelfeldspieler Gebhart, der das Mittelfeld aufwerten wird. Obwohl Cacau und Pogrebnyak nicht dabei sind, sind diese zwei Ausfälle kein Problem, weil Harnik und der Neuzugang Okazaki dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ziegler – Boulahrouz, Tasci, Delpierre, Molinaro – Träsch, Kuzmanovic – Gebhart, Hajnal, Okazaki – Harnik

Bei unserem ersten Tipp springen wir einerseits auf den Negativtrend der Frankfurter auf und andererseits zeichnet sich bei den Schwaben eine leichte Tendenz nach oben ab. Aus diesen zwei Gründen glauben wir nicht, dass die Schwaben dieses Spiel verlieren werden. Wir erwarten sogar einen Dreier seitens der Gäste, weil die Gastgeber unglaublich lethargisch und lustlos zu Werke gehen. Es sieht sogar danach aus, als ob die Spieler den Trainer Skibbe aus dem Klub entlassen wollen.

Tipp: Asian Handicap 0 Stuttgart

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Der zweite Tipp versucht auf die eklatant schwierige Tabellensituation der beiden Klubs einzugehen. Auf der einen Seite ist Frankfurt in Pflicht endlich mal zumindest ein Tor zu erzielen und die Schwaben haben einerseits eine instabile Abwehrreihe, aber dafür eine relativ gute Offensive, die jedem Gegner ein paar Tore einschenken kann. All die genannten Gründen sprechen für ein Spiel mit vielen Toren.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,84 bei sportbet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010