augsburgDieses Spiel kann man als ein Derby des Tabellenendes bezeichnen, da sich der Gastgeber auf dem vorletzten Platz mit der gleichen Punktezahl wie das letztplatzierte Team befindet, während Nürnberg mit vier Punkten mehr auf dem Konto nur ein wenig besser ist. Augsburg hat in der Saisonfortsetzung keinen Sieg und Nürnberg hat im neuen Jahr keine Remis und nur einen Triumph. Im Hinspiel hat Nürnberg einen minimalen Heimsieg gefeiert und das ist ihr einziges Duell in der Ersten Liga gewesen, aber sie haben zweimal in der Zweiten Liga gespielt, sowie vor zwei Jahren in den Playoffs für die Platzierung in die Erste Liga. In all diesen Matches hat Augsburg keinen Sieg gefeiert und hat nur ein Tor erzielt. Beginn: 12.02.2012. – 15:30

In den bisherigen drei Runden des zweiten Saisonteils hat Augsburg nicht gefeiert und sie haben schon zwei große Derbys des Tabellenendes gespielt. Gleich am Anfang wurden sie bei Freiburg besiegt und eine Runde danach zu Hause haben sie es nicht geschafft Kaiserslautern zu besiegen, denn es ist 2:2 gewesen. In der letzten Runde haben sie mit dem gleichen Ergebnis gegen Hoffenheim zu Gast gespielt und das kann man als ein gutes Ergebnis betrachten. Sie haben es also geschafft die Effektivität in den letzten zwei Runden zu verbessern, aber dafür ist die Abwehr nicht gerade auf hohem Niveau und deswegen siegen sie auch nicht. Interessant ist dass sie bei beiden letzten Matches geführt haben und danach haben sie zwei Gegentore kassiert und dann wieder ausgeglichen. Der Held des ersten Remis ist der Reservespieler S. Hain gewesen, der das Tor für den Ausgleich 20 Sekunden nachdem er ins Spiel reingegangen ist erzielt hat. Eine tolle Leistung da dieser Spieler auf der Position des Innenverteidigers spielt und das rechtfertigt auch ein wenig sein schwaches Spiel in der Abwehr. Da hat auch die Rückkehr des Torwarts Jentzsch nicht viel geholfen. Auch die Verstärkungen die sie im Winter geholt haben, haben nicht viel geholfen, da sich Mittelfeldspieler Moravek der aus Schalke gekommen ist  gleich verletzt hat, während der Koreaner Koo, der aus Wolfsburg gekommen ist erst in der letzten Runde von der Bank aus reingegangen ist. Verletzt sind immer noch Belinghausen und Bah, sowie Stürmer Rafael, der verletzt aus Afrika zurückgekommen ist.

Voraussichtliche Aufstellung Augsburg: Jentzsch – Verhaegh, Callsen-Bracker, S.Langkamp, de Jong – Baier, Hosogai – M.Ndjeng, Oehrl, Koo – Molders Werbung2012  

Nürnberg hat, mit dem Sieg gegen Hertha gut angefangen, aber dann folgten zwei Niederlagen und zwar ohne ein erzieltes Tor. Bei Hannover wurden sie minimal mit 1:0 besiegt und Trainer Hecking, offensichtlich zufrieden, hat in der letzten Runde bei Borussia Dortmund fast die gleiche Aufstellung rausgeschickt. Eine Veränderung ist nur der junge Stürmer Pekhart im Ersten Team gewesen, während Esswein auf die Bank gegangen ist. Sie haben mehr als gut angefangen, mit ein paar Gelegenheiten und einer Dominanz im Spiel. So haben sie bis zur Halbzeit das Match ausgeglichen gehalten. Gleich am Start der zweiten Halbzeit haben sie den ersten Treffer kassiert und danach ist ihr Spiel zusammengefallen. Borussia hat dann bis zum Ende noch einmal getroffen und die Punkte aus Nürnberg mitgenommen. Auch Nürnberg hat in diesem Winter ein paar Verstärkungen geholt, aber ähnlich wie in Augsburg, hat es nicht viel gebracht. Hanno Balitsch aus Leverkusen hat sich gleich verletzt und spielt nicht, während der linke Außenspieler Hlousek der aus dem tschechischen Jablonec gekommen ist, in beiden Matches versagt hat. Da er mit den verletzten Nilsson und Pinol nicht rechnen kann, hat Trainer Hecking keine große Auswahl, als die gleiche Aufstellung wie in der letzten Runde aufs Terrain rauszuschicken, mit der Hoffnung dass sie die schlechte Realisation zu Gast verbessern können. Nürnberg hat nämlich auswärts bis jetzt nur sieben Tore verbucht.

Voraussichtliche Aufstellung Nürnberg: R.Schafer – Feulner, Maroh, Wollscheid, Hlousek – Cohen, Simons – Hegeler, Didavi, Eigler – Pekhart

Die Tradition in diesem Duell steht auf der Seite der Gäste und das sollte man nicht vergessen, obwohl es nicht viel zu bedeuten hat. Es ist irgendwie am realsten ein sehr ausgeglichenes Match zu erwarten, in dem beide Seiten ziemlich vorsichtig sein werden. Auch neben den vier verbuchten Toren in den letzten zwei Matches von Augsburg, sind wir der Meinung dass ihre Stürmer in diesem Match nicht gerade brillieren werden, während die von Nürnberg zu Gast sowieso ineffektiv sind.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,79 bei 188bet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010